Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

BGH-Urteil: Krankenkassen müssen Augenlasern zahlen

Pressemitteilung von

Augenlaserzentrum Doctor-medic Liliana Bányai
Augenlaserzentrum Doctor-medic Liliana Bányai
140.000 LASIK-Operationen werden jedes Jahr in Deutschland durchgeführt. Tendenz steigend. Die Kosten für eine scharfe Sicht, ohne Hilfsmittel wie Brille oder Kontaktlinsen, mussten die Betroffenen bis jetzt selbst tragen. Ein BGH-Urteil könnte hier eine Wende herbeiführen.

Private Krankenkassen sind dazu verpflichtet, die Kosten einer Augenlaserbehandlung zu bezahlen, wenn der Betroffenen aufgrund der Fehlsichtigkeit beim Lesen oder Auto fahren beeinträchtigt ist – zumindest, wenn es nach dem Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe geht.

Dieser hatte einer Patientin Recht gegeben, nachdem Sie von ihrer Versicherung die Kostenübernahme ihrer LASIK-Operation forderte. Wenn dieses Beispiels Schule macht, bedeutet das eine immense Entlastung für die Versicherten. Denn die Kosten für das Lasern der Augen mussten Patienten bis jetzt selbst zahlen.

Einschränkungen neu definiert

Krankenkassen sind verpflichtet, Kosten zu decken, wenn es sich um eine „notwendige Heilbehandlung wegen Krankheit oder Unfallfolgen“ handelt. Ein krankhafter Zustand der Sehstärke besteht nach internationalen Standards ab sechs Dioptrien. Der BGH entschied, dass im Fall einer Laserbehandlung jedoch nicht die internationalen Standards gelten, sondern „das Verständnis eines durchschnittlichen Versicherungsnehmers“. Demnach besteht eine krankhafte Sehstärke, sobald Lesen und Autofahren beeinträchtigt werden.

Beheben statt Hilfsmittel

Eine Brille oder Kontaktlinsen sind laut dem BGH kein Ersatz für eine Augenlaserbehandlung, da es sich hierbei ausschließlich um ein Hilfsmittel, nicht aber um eine Behebung der eigentlichen Krankheit handelt.

Die LASIK-Operation gehört zu den weltweit am häufigsten durchgeführten Operationen. Seit 1990 wird mithilfe eines Lasers Gewebe von der Hornhaut abgetragen. Für den gesamten Eingriff ist nur ein einziger Schnitt notwendig. Im Augenzentrum Bányai wird das Lasern der Augen auf der Grundlage besonders moderner Methoden ermöglicht. Die Eingriffe erfolgen ambulant, Patienten sind binnen kürzester Zeit wieder voll einsatzfähig.

Mehr Informationen zum Thema Augenlasern gibt es unter: www.neue-augen.de

Über das Augenlaserzentrum Bányai

Augenärztin Doctor-medic Bányai und ihr Team haben sich auf das Augenlasern spezialisiert und führen verschiedene Verfahren zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten durch. An vier Praxisstandorten bieten sie ein breites Behandlungsspektrum für alle Arten von Augenkrankheiten an. Zu den Schwerpunkten gehören RELEX-SMILE, Femto-LASIK, Linsenimplantate, Grauer Star-Operationen sowie allgemeine Augenheilkunde für alle Altersstufen.

Seit ihrer Facharztausbildung am renommierten Stuttgarter Katharinenhospital arbeitet Doctor-medic Bányai in ihrer eigenen Praxis in Leonberg. Daneben betreibt sie seit 2009 ein eigenes Augenlaserzentrum sowie zwei weitere topmoderne Niederlassungen in Böblingen und Ditzingen. 2013 eröffnete Sie eine weitere Praxis in Weil der Stadt.

Pressekontakt

Augenlaserzentrum Doctor-medic Liliana Bányai
Frau Nathalie Sach
Leonberger Str. 97
D-71229 Leonberg

Tel.: (07152) 42 983
Fax: (07152) 39 93 08
E-Mail: info@neue-augen.de


Bildinformation: Augenlaserzentrum Doctor-medic Liliana Bányai


Augenlaserzentrum Doctor-medic Liliana Bányai
Leonberger Str. 97
71229 Leonberg
Deutschland
Ansprechpartner: Nathalie Sach

Pressekontakt:
Augenlaserzentrum Doctor-medic Liliana Bányai
Frau Nathalie Sach
Leonberger Str. 97
D-71229 Leonberg
Tel.: (07152) 42 983
Fax: (07152) 39 93 08
E-Mail: info@neue-augen.de
Unternehmensprofil:
Über das Augenlaserzentrum Bányai

Augenärztin Doctor-medic Bányai und ihr Team haben sich auf das Augenlasern spezialisiert und führen verschiedene Verfahren zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten durch. An vier Praxisstandorten bieten sie ein breites Behandlungsspektrum für alle Arten von Augenkrankheiten an. Zu den Schwerpunkten gehören RELEX-SMILE, Femto-LASIK, Linsenimplantate, Grauer Star-Operationen sowie allgemeine Augenheilkunde für alle Altersstufen.

Seit ihrer Facharztausbildung am renommierten Stuttgarter Katharinenhospital arbeitet Doctor-medic Bányai in ihrer eigenen Praxis in Leonberg. Daneben betreibt sie seit 2009 ein eigenes Augenlaserzentrum sowie zwei weitere topmoderne Niederlassungen in Böblingen und Ditzingen. 2013 eröffnete Sie eine weitere Praxis in Weil der Stadt.

Diese Pressemitteilung wurde über fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «BGH-Urteil: Krankenkassen müssen Augenlasern zahlen»:

Das könnte Sie auch interessieren: