Kein Like Button?
Bitte eine aktuelle Browserversion verwenden!

1,7 Millionen tote Kinder klagen an!

Pressemitteilung von

Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) Nordrhein-Westfalen
Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) Nordrhein-Westfalen

Ungesunde Umweltbedingungen verursachen ein Viertel aller Todesfälle bei Kleinkindern

(Münster/Düsseldorf) - Ungesunde Umweltbedingungen verursachen ein Viertel aller Todesfälle bei Kleinkindern, so „UN environment“. Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) Nordrhein-Westfalen fordert von der internationalen Gemeinschaft Verantwortung zu übernehmen, diese "stille Pandemie" zu bekämpfen.

Jährlich sterben nach Angaben von „UN environment“ 1,7 Millionen Kinder an Umweltverschmutzung. Ein Viertel der Todesfälle von Kindern im Alter unter 5 Jahren sind ein Ergebnis von Luftverschmutzung, Passivrauchen, Wasserverschmutzung, mangelhafter sanitärer Zustände, unzureichender Hygiene und anderer Umweltbedingungen. Hierzu der UN Sonderberichterstatter für Menschenrechte, Baskut Tuncak, auf einer Veranstaltung an der Universität Genf: "Das Recht der Kinder auf Leben, Gesundheit und körperliche Unversehrtheit wird durch eine Vielzahl von toxischen Substanzen bedroht, denen diese permanent ausgesetzt sind."

Die ÖDP NRW sieht in dieser Bedrohung durch Gifte und Umweltverschmutzung einen globalen Skandal ungeheuren Ausmaßes. Der G-20 Gipfel in Hamburg hat für die ÖDP in dieser Frage völlig versagt. Vielmehr wurde einem „Freihandel“, der der Verbreitung von Umweltgiften und der hemmungslosen Umweltverschmutzung Tür und Tor öffnet, das Wort geredet.

Die ÖDP NRW wendet sich gegen jedwede sogenannte „Freihandelsabkommen“, die die Sicherheit des Lebens und der Gesundheit für Profitinteressen zur Disposition stellen. Eine Opferung des „Vorsorgeprinzips“ auf dem Altar freien Handels kommt für die ÖDP nicht in Frage. Für die ÖDP gilt „Fairhandel“ statt „Freihandel“.

Auch fordert die ÖDP NRW von der deutschen Außenpolitik entschiedene Schritte, der Umweltverschmutzung und -vergiftung, die millionenfachen Tod verursacht, endlich global entgegen zu treten.

(Quelle: UN environment, June 30, 2017; Zitat aus dem Englischen übersetzt.)


Bildinformation: Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) Nordrhein-Westfalen


ÖDP NRW
Weseler Strasse 19 - 21
48151 Münster
Deutschland
Telefon: 0251 / 760 267 45
Ansprechpartner: Benjamin Jäger

Homepage:
www.oedp-nrw.de

Pressekontakt:
Pressekontakt:
Ökologisch Demokratische Partei (ÖDP), Landesverband NRW
Weseler Str. 19 – 21
48151 Münster
Telefon: 0251 / 760 267 45 (Geschäftsstelle) 01577 7578833
Twitter: @oedpduesseldorf
E-mail: info@oedp-nrw.de presse.oedp@duesseldorfer.de
Internet: www.oedp-nrw.de
Vorstand: www.oedp-nrw.de/partei/organisation/landesvorstand/
Unternehmensprofil:
-
Die Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP) wurde 1982 als Bundespartei gegründet. Die ÖDP hat derzeit bundesweit ca. 6000 Mitglieder und über 450 Mandatsträger auf der Gemeinde-, Stadt- und Kreisebene, ist in Bezirkstagen vertreten, stellt Bürgermeister und stellv. Landräte und ist seit 2014 auch im Europäischen Parlament vertreten.

Diese Pressemitteilung wurde über das Pressboard von fair-NEWS veröffentlicht.
Permanenter Link zur Pressemitteilung «1,7 Millionen tote Kinder klagen an!»:

Das könnte Sie auch interessieren: