Mehr Transparenz für fairen Handel – Kriterien für HAND IN HAND-Programm von Rapunzel weiterentwickelt

Rapunzel_Hand-In-Hand_Weltkarte
Damit fairer Handel mit Bio-Lebensmitteln auch wirklich fair ist, braucht es verbindliche Regeln. Also Kriterien, auf die sich beide Seiten guten Gewissens einlassen: Diejenigen, die in den Ländern des Globalen Südens anbauen, verarbeiten und verkaufen ebenso wie diejenigen, die von dort einkaufen. Diese Kriterien hat der Bio-Pionier Rapunzel Naturkost für HAND IN HAND (HIH), das firmeneigene Fairhandels-Programm, nun überarbeitet ...
Weiterlesen …

1,4 Millionen Euro für öko-soziale Initiativen

Hand in Hand-Fonds_Kinder freuen sich auf das neue Haus
Rapunzel Naturkost und Deutsche Umwelthilfe fördern in 20 Jahren mit HAND IN HAND-Fonds fast 330 öko-soziale Projekte in 55 Ländern – Unbürokratische Hilfe zur Selbsthilfe – Spenden kommen zu 100 Prozent in den Projekten an ...
Weiterlesen …

Kaffee-Kooperative.de ist für die Fairtrade Awards 2018 nominiert

David gegen Goliath: Deutsch-ruandisches Startup tritt in der Kategorie „Handel“ gegen Aldi und Deutsche Bahn an ...
Weiterlesen …

Die biologische Vielfalt bewahren

Cotonea_Biobaumwolle
Eine Landschaft aus Natur-, Kultur- und Nutzflächen, in der es womöglich sogar natürliche Wasserläufe und Trockenflächen gibt, ist extrem wichtig für die Biodiversität und damit für den Erhalt unserer Lebensgrundlagen. Intensive, industrielle Landwirtschaft (und der Einsatz von Glyphosat) macht vielen Kleinlebewesen den Garaus, dabei ist jede Art, die ausstirbt, für immer verloren. Der sehr komplexe Naturkreislauf ist unterbrochen und kann nicht repariert werden. Deshalb sind Flächen, die Artenvielfalt möglich machen, so wichtig. Jetzt, da der Insektenbestand nicht nur in Deutschland dramatisch zurückgeht, wird uns bewusst, dass ihr Rückgang das gesamte Ökosystem gefährdet ...
Weiterlesen …

Ökologisch-faire (OFT) Baumwolle: Cotonea weltweit drittgrößter Verarbeiter

Cotonea_Baumwollfeld_Uganda
Auf der Rangliste der zehn weltweit größten Verbraucher ökologisch-fairer Baumwolle der US-amerikanischen NGO Textile Exchange belegt Cotonea 2016 den dritten Platz. Konsequent be-zieht Cotonea seit mehr als zehn Jahren biologisch-faire Baumwolle aus eigenem Anbau und wurde nun für das langjährige Engagement in Uganda und Kirgistan mit dem dritten Platz auf der Organic Fair Trade-Rangliste (OFT) belohnt ...
Weiterlesen …