Das Leben im Ruhrpott des 19.Jahrhunderts- Im Schatten von Schlägel und Eisen

Buchcover
...Oma traf fast der Schlag. „Mein Bub, du bist doch nicht ganz allein gekommen?“ „Aber Junge,“ rief Großvater „weiß Mutter, das du hier bist?“ „Nein,“ sagte August „die ist ganz krank. Sie hat so laut geschrien, da bin ich vor Angst weggelaufen.“ „Mein Gott, Vater, schnell hol meinen Mantel!“ August fragte:“Oma, kann ich nicht hier bleiben?“ „Ja,“ sagte Opa „dann bist du schneller da. Was denkst du, wie die den Kleinen suchen. Es glaubt doch keiner, das der Knirps den Weg zu uns findet.“ „Junge, wie kannst du so was machen?“ Opa grinste, so ernst die Sache auch war. Oma lief so schnell sie konnte, sie hatte sich noch nicht mal den Mantel zugeknöpft ...

Leidenschaft, Romantik und unerwartete Schicksalswendungen

birkorth-581c798b
Statsistisch lesen Frauen mehr als Männer. Und Gelegenheiten für ein gutes „Frauenbuch“ gibt es in nächster Zeit vielfach – ob zum Internationalen Frauentag am 8. März, zum Muttertag im Mai oder in Vorfreude,endliche wieder mit Muße in der Sonne zu sitzen. Viele Frauen lieben Beziehungsgeschichten, ...