Corona-News
Corona-Fallzahlen in Deutschland am Freitag, 30.7.2021, 00:00 Uhr
Insgesamt seit Vortag 7 Tage 7-Tage-Inzidenz Verstorben
3.766.765 2.454 13.733 17 91.637
Weitere Informationen und detaillierte Statistiken gibt es beim Robert-Koch-Institut  

Hunde als „Gedankenleser“

Dass Hunde vielfach als der „beste Freund des Menschen“ bezeichnet werden, ist bekannt. Eine soeben erschienene Studie des Clever Dog Labs an der Vetmeduni Vienna zeigt nun anhand eines Verhaltenstests erstmals, dass dies längst nicht alles ist. Demnach sind Hunde in gewisser Weise in der Lage, die Gedanken von Menschen zu „erraten“. Mit diesem „False Belief“-Verständnis wären die Hunde im Tierreich nicht nur der beste, sondern auch der verständnisvollste Freund des Menschen ...
Weiterlesen …

Neue Behandlungsstrategien verbessern Prognose bei Hautkrebs – Prävention bleibt essenziell

Die Immuntherapie hat die Behandlung des inoperablen, metastasierten Hautkrebs revolutioniert. Rund 50 Prozent der Betroffenen sind heute mehr als fünf Jahre nach der Behandlung noch am Leben ...
Weiterlesen …

Sonnenblumen-Peptid als „Vorlage“ für mögliches Schmerzmittel

Ein natürlich-vorkommendes Peptid in Sonnenblumenkernen wurde synthetisch optimiert und konnte nun als potenzieller Wirkstoff bei Schmerzen oder Entzündungen im Viszeralbereich (also im Magen-Darm-Trakt, Bauchraum bzw. den inneren Organen) identifiziert werden. Das ist das Ergebnis einer internationalen Studie unter Leitung von Christian Gruber vom Institut für ...
Weiterlesen …

Schnelles W-LAN für Wiens Schulen

Stadt Wien will Projekt „Schule Digital“ ausweiten und weiter in die IT-Infrastruktur der Schulen investieren ...
Weiterlesen …

MERS-CoV führt zu ähnlicher Immunantwort wie bei SARS-CoV-2

Das von Dromedaren übertragene Betacoronavirus MERS-CoV ist mit einer Sterblichkeitsrate beim Menschen von bis zu 35 % deutlich tödlicher als SARS-CoV-2. Eine nun veröffentlichte internationale Studie unter Leitung der Vetmeduni Vienna Forschungsinstitut für Wildtierkunde und Ökologie) deutet darauf hin, dass sowohl bei MERS-CoV als auch ...
Weiterlesen …

Gesundheitsmetropole Wien – WWTF-Life Sciences Call 2020 Mehr als 6 Millionen Euro für Präzisionsmedizin in Wien

Durch die Erforschung ihrer grundlegenden Mechanismen können schwere Krankheiten erkannt und künftig durch stärker personalisierte humanmedizinische Therapien, zielgerichteter behandelt werden. ...
Weiterlesen …

Wie T-Zellen Eindringlinge erkennen: Ein Team der TU Wien und der MedUni Wien konnte sie dabei beobachten

Winzigsten Kräften auf der Spur: T-Zellen benutzen ihre Antigen-Rezeptoren wie klebrige Finger. T-Zellen spielen in unserem Immunsystem eine zentrale Rolle: Mit Hilfe sogenannter T-Zell-Rezeptoren (englisch: T-cell receptor, TCR) können sie gefährliche Eindringlinge oder Krebszellen im Körper erkennen, woraufhin sie eine Immunreaktion auslösen. ...
Weiterlesen …

Napfschneckenklebstoff: Zusammensetzung erstmals aufgedeckt

IVK_PI_Napfschnecke_01_720px-e1dd72c7
Die maritime Tierwelt diente bereits zahlreichen Klebstoffen als Vorbild. Die Schwierigkeit: An die maßgeschneiderten Charakteristika der biologischen Originale kommen die synthetisch hergestellten Varianten häufig nicht ganz heran – doch das könnte sich zukünftig ändern. Einem Forscherteam ist es erstmals gelungen die essenziellen Proteine und Kohlenhydrate ...
Weiterlesen …

Voranschreiten der Herzmuskelverdickung bei DialysepatientInnen kann medikamentös gebremst werden

PatientInnen mit chronischer Nierenfunktionseinschränkung entwickeln häufig eine Verdickung des Herzmuskels, eine sogenannte Linksventrikelhypertrophie. Das ist insbesondere bei niereninsuffizienten PatientInnen in spätem Stadium, also bei jenen, die eine Nierenersatztherapie wie die Hämodialyse („Blutwäsche“) benötigen, besonders ausgeprägt. Die Gefahr dieser Herzmuskelverdickung liegt in einer deutlichen Erhöhung des ...
Weiterlesen …

Aktuelle Infos zum Wiener Projekt „Alles gurgelt!“

Im Rahmen des Projekts „Alles gurgelt!“ wurden bis zum 18.April 2021 833.536 Proben in Wien ausgewertet, davon waren 0,54% (4.534) positiv. ...
Weiterlesen …

Neuer Faktor für die Entstehung von Psoriasis entschlüsselt

Ein Forscherteam am Institut für Krebsforschung der Medizinischen Universität Wien, hat einen neuen Faktor bei der Signalübertragung im Immunsystem identifizieren, der maßgeblich an der Entstehung einer psoriatischen Entzündung beteiligt ist ...
Weiterlesen …

COVID-19 versteift Blutgefäße

Die vom SARS-CoV-2-Virus ausgelöste Covid-19-Erkrankung kann bei den Betroffenen eine Versteifung der Blutgefäße bewirken. Das ergeben Daten einer Studie der MedUni Wien. ...
Weiterlesen …

Neue Studie zum öffentlichen Nahverkehr: Das Covid-19-Infektionsrisiko ist im öffentlichen Verkehr gering. Bahnfahren auch in Pandemiezeiten sicher

Über 100 internationale Studien bzw. Fachartikel haben der Umweltmediziner Prof. Hans-Peter Hutter und sein Team berücksichtigt mit dem erstaunlichen Ergebnis: Das Covid-19-Infektionsrisiko ist im öffentlichen Verkehr überraschend gering ...
Weiterlesen …

Mit neuem Therapieansatz gegen Herzinfarkte und Schlaganfälle

Eine neue Studie der Forschungsgruppe von Christoph Binder erklärt, wie Antikörper des Typs Immunglobulin-M (IgM) Thrombosen verhindern können. ...
Weiterlesen …

SARS-CoV-2-Mutationen können die Immunüberwachung von menschlichen T-Killerzellen erschweren

WissenschafterInnen des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften sowie der Medizinischen Universität Wien zeigten in einer Studie, dass SARS-CoV-2 sich durch bestimmte Mutationen für die Immunantwort durch T-Killerzellen unerkennbar machen kann ...
Weiterlesen …

Horizon Europe – Horizont Europa – verbesserte Innovations- und Forschungsförderung für Unternehmen

Horizon_Cloud_2-a9787559
it Horizon Europe (#HorizonEU) verabschiedet die Europäische Kommission in diesem Jahr das neunte Rahmenprogramm für Forschungs und Innovation. Die in Horizon Europe mit insgesamt 95,5 Mrd. EUR geförderten Projekte sollen durch die internationale Zusammenarbeit von Forschern und Unternehmen helfen, die Zukunft nachhaltiger und innovativer zu machen. Das dient unter dem Strich auch dem Standort Europa und der Wettbewerbsfähigkeit seiner Länder. Die Programmsäulen bieten verschiedene Themen und Beteiligungsmöglichkeiten für Unternehmen, zu denen die NRW.Europa-Experten der ZENIT GmbH im Rahmen des Enterprise Europe Network kostenfrei beraten ...
Weiterlesen …

Teilchenbeschleuniger VERA weist anthropogenes Uran unbekannter Herkunft in der Ostsee nach

Uni_Wien-4ba14ed0
Ein an der Fakultät für Physik der Universität Wien entwickelter "Fingerabdruck" 233U/236U für anthropogenes – also vom Menschen produziertes – Uran hat jetzt in internationaler Zusammenarbeit mit dem Risø Labor der Technischen Universität Dänemark (DTU) und weiteren internationalen Partner*innen eine erste spektakuläre Entdeckung ermöglicht ...
Weiterlesen …

Knorpelmatrix als natürliches Biomaterial für die Knorpelregeneration

Knorpelmatrix als natürliches Biomaterial für die Knorpelregeneration - Verbesserter Regenerationsprozess durch das Potential, das in der natürlichen Knorpelmatrix steckt ...
Weiterlesen …