You have been Gegenbauer-ed: Essigpapst drückt Naschmarkt seinen Stempel auf

Essig, Gegenbauer, Vermischtes, Wien
Gegenbauer Funktionskonzept Naschmarkt
Erwin Gegenbauer kann einfach nicht stillsitzen. So wenig, dass er nur kurz nach dem Launch drei vollkommen unabhängiger neuer Produkte bereits das nächste Projekt anpackt, den Umbau seines Naschmarkt-Standes. Und der wird im Schnelldurchlauf durchgezogen! Das preisgekrönte Architektenduo heri&salli, das auch schon für die Neugestaltung der Wiener Essig Brauerei und der Wiener Gäste Zimmer verantwortlich war, holte am 7. Januar die Pläne aus der Schublade, Eröffnung ist schon am 25 ...
Weiterlesen …

Gegenbauers fleißige Bienchen: Essigpapst produziert eigenen Gourmet-Honig

Gegenbauer, Gourmet, Honig, Vermischtes
Gegenbauer_Balsam Honig
 Essigbrauerei, Ölmühle, Bierbrauerei, Gästezimmer, Naschmarkt – Erwin Gegenbauer hatte unternehmerisch schon immer Hummeln im Hintern. Zu denen haben sich vor einiger Zeit auch noch Bienen gesellt, genauer gesagt vier Völker auf dem Dach der Wiener Essig Brauerei. Nachdem sie den regulären reinen Blütenhonig produziert haben, sammeln die nützlichen Tiere dieses Jahr etwa vier Wochen lang eine besondere Delikatesse: Balsam-Essig, der durch die Sonneneinstrahlung aus den auf dem Dach gelagerten Holzfässern ...
Weiterlesen …

Vom Essigpapst zum Erfinder: Gegenbauer baut eigene Essigmaschine für neue süße Hausessige

Gegenbauer_Hausessig Süße Dattel
Man muss annehmen, dass Erwin Gegenbauers Tag nicht 24, sondern 48 Stunden
hat. Wie sonst hätte er neben all seinen Projekten auch noch Zeit, ein neues
Essigverfahren zu entwickeln? „Ich habe eben immer gerne was zu tun“, erklärt
der Wiener. Und so hat er nicht nur seine Hausessig-Linie um die drei Varianten
„Süße Dattel“, „Süße Birne“ und „Süße Feige“ erweitert, sondern auch eine neue
Maschine zur Essigherstellung auf den Markt ...
Weiterlesen …

Klasse statt Masse: Gegenbauer will keinen „Disneyland-Naschmarkt“

Gegenbauer
 Wer Erwin Gegenbauer kennt, weiß, dass er zu vielen Themen sehr klare Meinungen hat. Nun reagiert der gebürtige Wiener auf die Veränderung, die in den letzten Jahren und Jahrzehnten über den Naschmarkt hereingebrochen ist. „Früher war der Naschmarkt das Delikatessen-Epizentrum Mitteleuropas, Künstler, Politiker, Feinschmecker und Bonvivants teilten sich das volle kulinarische Angebot“, erklärt der Essigpapst. „Heute ist er nurmehr eine Kulisse für Massentourismus.“ Damit Stammkunden wieder ungestört einkaufen können und ...
Weiterlesen …