Autark und nachhaltig in der Futterproduktion: Erzeugerzusammenschluss Fürstenhof nutzt 1.500 Tonnen Sonnenblumenkerne aus eigenem Anbau

haehnlein_Sonnenblumen_Finkenthal
Beim Erzeugerzusammenschluss Fürstenhof, der einen Großteil seiner Bio-Produkte unter der Marke haehnlein vertreibt, stammen mehr als 60 Prozent der Einzelfuttermittel aus eigenem Anbau. In diesem Monat werden erneut mehr als 700 Hektar Sonnenblumenfelder bestellt, um Ende September rund 1.500 Tonnen Sonnenblumenkerne nutzen zu können. Der daraus gewonnene Sonnenblumenkuchen ist fester Bestandteil des Mischfutters. Davon profitiert das Unternehmen nicht nur in Zeiten von Corona ...
Weiterlesen …

Auf der neuen „Ovopedia“ finden Küken ihr virtuelles Nest

16_9_haehnlein_Ovopedia_Kükenplattform
haehnlein ist Pionier in der Aufzucht des Bruderhahns. Inzwischen werden 100 Prozent der männlichen Küken aufgezogen. Nun möchte die Marke des EZ Fürstenhof auch eine digitale Vorreiterrolle einnehmen – und präsentiert daher mit der „Ovopedia“ www.kueken-fakten.de die deutschlandweit erste Informationsplattform zum Kükenschlupf ...
Weiterlesen …