Wahlen und Wahlrecht

In diesem Buch werden fünftausend Jahre Mitbestimmung untersucht, und zwar dahingehend, ob Wahlen und Wahlrecht tatsächlich Errungenschaften ausschließlich der Demokratie sind. Bei Betrachtung der historischen Entwicklung wird dann erkennbar, dass Wahlen ohne eine demokratische Legitimation zu ihren Zeiten taugliche Ergebnisse und Zielvorstellungen bewirkten. In dieser Untersuchung wird dann erkennnbar, dass für das Etablieren demokratischer Wahlen keine Revolution nötig war, sondern der Lauf der Logik folgte ...
Weiterlesen …