Unternehmen/Organisation:PPI AG
Moorfuhrtweg 13
22301 Hamburg
Deutschland
Rufnummer:-
Homepage:www.ppi.de
Unternehmensinfo:Die PPI AG ist seit über 30 Jahren als Beratungs- und Softwarehaus erfolgreich für Banken, Versicherungen und Finanzdienstleister tätig. Als stabil wachsende Aktiengesellschaft in Familienbesitz verknüpfen wir Fach- und Technologie-Know-how, um Projekte kompetent und unkompliziert umzusetzen. Im Zahlungsverkehr nehmen wir in Europa mit unseren Standardprodukten eine marktführende Stellung ein. Mehr als 700 Mitarbeiter konzentrieren sich dabei ganz auf den Erfolg unserer Kunden.
Pressekontakt:PPI AG Moorfuhrtweg 13 22301 Hamburg gerald.nowak@ppi.de +49 40 227433-1647 www.ppi.de
Ansprechpartner:Gerald Nowak
Homepage:http://www.ppi.de
Mehr Infos:15 Pressemitteilungen
Registriert seit:01.10.2019
Bitte teilen:

Pressemitteilungen von Gerald Nowak

Sortiert nach Erscheinungsdatum abwärts

Request to Pay: Gemeinsame Survey von EBA und PPI bestätigt hohe Nachfrage

Hamburg, 9. August 2021: Europas Wirtschaft begrüßt den Start von Request to Pay nahezu einhellig und sieht vielfältige Verwendungsmöglichkeiten des paneuropäischen Standards für elektronische Zahlungsanforderungen. Das ist das Ergebnis eines Survey, der gemeinsam von der EBA und dem Hamburger Beratungs- und Softwarehaus PPI AG ...
Weiterlesen …

Whitepaper der PPI AG analysiert Marktlage und Einführungsaufwand von Request to Pay

Hamburg, 28. Juni 2021: Europäische Unternehmen sind zum ganz überwiegenden Teil bereit, Request to Pay (RTP) einzusetzen. Aber trotz kalkulierbarer Einführungskosten gibt es aktuell nahezu keine Finanzinstitute in Deutschland, die entsprechende Services anbieten. Die Banken laufen möglicherweise Gefahr, die Zukunft des europäischen Zahlungsverkehrsmarkts zu ...
Weiterlesen …

PPI AG und Broadridge kooperieren, um Payments-as-a-Service für den europäischen Markt anzubieten

Hamburg, 5. Oktober 2020: Die PPI AG, in Hamburg ansässiges Beratungsunternehmen und Anbieter von Zahlungsverkehrsprodukten, hat eine Zusammenarbeit mit Broadridge Financial Solutions, Inc. (NYSE: BR), ein weltweit führendes Unternehmen der FinTech-Branche, angekündigt, um eine gemeinsame Initiative im Zahlungsverkehr für Banken und Finanzinstitute in Europa ...
Weiterlesen …

Launch: PPI.X macht Banken und Versicherungen zu First Movern

Hamburg, 5. Oktober 2020: Die digitale Transformation der Finanzindustrie mit ihren hochkomplexen fachlichen und technischen Herausforderungen verlangt von Banken und Versicherungen ein hohes Maß an Innovationskraft. Im neuen Collaboration-Lab PPI.X des Hamburger Beratungs- und Softwarehauses PPI AG arbeiten Fachberater, Softwareentwickler, agile Coaches, Design Thinker, ...
Weiterlesen …

Cyberrisiko Mailverschlüsselung! 97 Prozent deutscher Unternehmen sind betroffen – Sparkassen halten dagegen

Hamburg, 27. Juli 2020: Eine Analyse mit dem Cyberrisikobewertungstool cysmo® der PPI AG ergab, dass nur drei Prozent aller geprüften Unternehmen ausschließlich sichere Verschlüsselungsversionen im Mailverkehr verwenden. Die Kreissparkasse Köln, welche durch die GVV-Kommunalversicherung einen cysmo®-Risikobericht erhalten hat, ist unter diesen drei Prozent.

...
Weiterlesen …

Whitepaper von PPI: Mit KI zum Kundenmanagement 4.0

Hamburg, 16. Juli 2020: Die Nutzung von Künstlicher Intelligenz (KI) verschafft Finanzdienstleistern im zunehmend schwierigeren Marktumfeld einen wertvollen Wettbewerbsvorteil. Im Whitepaper "Künstliche Intelligenz im Vertriebs- und Kundenmanagement" zeigen die Experten des Hamburger Beratungs- und Softwarehauses PPI AG mögliche Anwendungsfelder für KI. Davon können Banken ...
Weiterlesen …

PPI-Studie zu M2M-Payments skizziert Herausforderungen und Chancen für Finanzdienstleister

PPI-Studie zu M2M-Payments skizziert Herausforderungen und Chancen für Finanzdienstleister
Hamburg, 9. Juli 2020: Bis zu 85 Milliarden zusätzlicher Zahlungstransaktionen pro Jahr werden durch das Internet of Things (IoT) erzeugt. Dies ist eines der wesentlichen Ergebnisse der aktuellen Studie "Internet of Payments" des Beratungs- und Softwarehauses PPI AG. Dieser gewaltige Zuwachs ergibt sich durch ...
Weiterlesen …

Request to Pay eröffnet neue Wege im Zahlungsverkehr

Hamburg, 4. Mai.2020: Mit Request to Pay (R2P) wird dieses Jahr ein technischer Standard marktreif, der den europäischen Zahlungsverkehr maßgeblich verändern kann. Zu diesem Schluss kommt das Whitepaper "Request to Pay - Vielfältige Einsatzmöglichkeiten" des Beratungs- und Softwarehauses PPI AG. Mit R2P lassen sich ...
Weiterlesen …