Mikroangiopathie mit Bemer Magnetfeldtherapie Matte behandeln

Bemer Magnetfeldtherapie – Wie funktioniert sie? Bei welchen Krankheiten hilft die Bemer Magnetfeldtherapie?

Jeder Mensch hat ca. 4 bis 6 Liter Blut in seinem Körper, erklärt Bemer. Dies entspricht 6 bis 8 % Blut bei einem Körpergewicht von 60 bis 80 Kilogramm. Dabei sorgt ein großes Netz an Blutgefäßen dafür, dass das Blut zu allen wichtigen Organen im Körper gelangt und diese mit Nährstoffen versorgt. Ist dieser jedoch gestört, kann es zu einer Mikroangiopathie kommen, die unter anderem bequem von zu Hause aus mit der Bemer Magnetfeldtherapie Matte behandelt werden kann.

Mit der Bemer Magnetfeldtherapie wieder zu einem funktionierenden Blutkreislauf

Die Bemer Magnetfeldtherapie kann dazu beitragen, dass der Blutkreislauf wieder normal funktioniert. Bei einem gesunden Blutkreislauf wird das mit Sauerstoff angereicherte Blut über die Aorta vom Herzen weg in die Arterien und von dort in die Arteriolen und in das Kapillarsystem geführt, erklärt Bemer. Anschließend gelangt das Blut über die Venolen und Venen zurück zum Herz. Der Großteil der Blutzirkulation, etwa 74 %, findet in sehr kleinen Gefäßen statt. Nur 11,5 Prozent läuft in den Arterien und nur 14,5 Prozent in den Venen ab, erläutert Bemer weiter. Daher sind Gefäßerkrankungen in diesen kleinen Gefäßen, auch die Mikrogefäße genannt, eine ernst zu nehmende Sache, informiert Bemer. Denn das Blut fließt in diesem Bereich nur noch mit einer verringerten Geschwindigkeit durch einen geringeren Blutdruck, betont Bemer. Dadurch besteht nun die Möglichkeit des Nährstoff- und Sauerstoffaustausches über die halbdurchlässigen Bahnen der Mikrogefäße. Durch Gefäßerkrankungen der Mikrozirkulation ist dieser Austausch jedoch gestört und lebensnotwendige Zellen können nicht mit ausreichend Nährstoffen und Sauerstoff versorgt werden. Mit den Bemer Geräten Bemer Classic und Bemer Pro lässt sich die Störung therapieren.

Bemer Magnetfeldtherapie zur Behandlung von Gefäßerkrankungen

Von Bemer kann man erfahren, dass der Mediziner bei einer Erkrankung der Blutgefäße allgemein von einer Angiopathie spricht. Sind dabei die kleinen Kapillargefäße betroffen, spricht er von einer Mikroangiopathie. Im Laufe des Lebens lagert sich immer mehr Plaque in den Mikrogefäßen ab. Je nach Lebensweise, zum Beispiel einer ungesunden Ernährung und wenig Sport, können diese Ablagerung sehr massiv sein und eine Störung der Mikrozirkulation verursachen, beschreibt Bemer. Die Gefäße verhärten und verengen. Im Volksmund ist von Arterienverkalkung die Rede, der Arteriosklerose, erläutert Bemer. Hier hat sich der Einsatz der Bemer Magnetfeldtherapie bewährt. Es bietet sich an, die Bemer Magnetfeldtherapie mit dem Bemer Classic oder Bemer Pro zunächst bei einem Medizinier durchzuführen. Grundsätzlich kann manaber das Bemer Classic Set kaufen oder auch das Bemer Pro Set kaufen, für eine bequeme Magnetfeldtherapie unmittelbar von zu Hause aus. Das Bemer Pro Set beinhaltet auch die Bemer Magnetfeldtherapie Matte, die bei Therapieanwender sehr beliebt ist.

Bei welchen Krankheiten die Bemer Magnetfeldtherapie helfen kann

Bemer informiert, dass die Mikroangiopathie alle Körperregionen betreffen kann. Oft festzustellen ist sie vor allem folgenden Bereichen:

– Augen
– Gehirn
– Herz
– Füßen
– Händen
– Nieren

Eine Mikroangiopathie äußert sich durch Folgeerkrankungen, fährt Bemer fort. Nicht immer werden dabei die Rückschlüsse auf eine gestörte Mikrozirkulation getroffen.
Zu den Krankheitsbildern gehören unter anderem:

– Stoffwechselerkrankungen wie zum Beispiel Diabetes mellitus
– Wundheilstörungen
– Periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK)
– schlechtes Immunsystem

Bei diesen Krankheiten hat sich die Bemer Magnetfeldtherapie bereits bewährt.
Auch bei der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit kann die regelmäßige Anwendung der Bemer Magnetfeldtherapie Matte Linderung schaffen, auch wenn diese eine Erkrankung der Arterien ist. Allerdings wird die dahinterliegende Muskulatur wegen der Gefäßverengung nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgt, wodurch auch die Mikrozirkulation im Muskel selbst nicht mehr einwandfrei ablaufen kann. Die Sauerstoffversorgung ist hierfür zu gering. Das kann dazu führen, dass die Muskulatur irgendwann erschlafft und der Muskel bei längerer Bewegung beginnt zu schmerzen.

Bemer Magnetfeldtherapie für zu Hause

Bemer ist Pionier auf dem Gebiet der physikalischen Gefäßtherapie und führender Hersteller von Apparaten für die Magnetfeldtherapie. Dementsprechend blickt Bemer auf ein großes Kooperationsnetzwerk auf der ganzen Welt. Betroffene, die sich eine Bemer Magnetfeldtherapie wünschen, werden daher sicherlich auch in ihrer Nähe schnell einen Bemer-Partner finden können. Es ist aber auch möglich, die Bemer Geräte als Bemer Classic Set oder Bemer Pro Set für die Magnetfeldtherapie zu Hause kostengünstig direkt vom Hersteller selbst zu beziehen.

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

BEMER Int. AG

Austrasse 15
9495 Triesen
Liechtenstein
Telefon: +423-399 39 99
Homepage: https://www.bemer.ag/de

Ansprechpartner(in):
M. W.
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Die BEMER AG ist innerhalb der medizintechnischen Branche tätig, betreibt und fördert Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Mikrozirkulation und entwickelt physikalische Behandlungsverfahren zu deren positiver Beeinflussung. Die mehrfach patentierte und im Markt führende Technologie der Physikalischen Gefässtherapie BEMER kommt in verschiedenen Produktlinien zum Tragen, die das Unternehmen über einen eigenen, weitverzweigten Direktfachvertrieb und entsprechende Landesvertretungen in über 40 Ländern vertreibt. Seinen Sitz hat BEMER im liechtensteinischen Triesen, wo über 50 Mitarbeiter beschäftigt sind.
Gegründet wurde BEMER 1998 von Peter Gleim, damals als Innomed International AG, die 2010 entsprechend umfirmiert wurde. Gleim bringt heute als Verwaltungsratspräsident seine langjährige Erfahrung in die Leitung des Unternehmens ein.

Informationen sind erhältlich bei:

BEMER Int. AG
Herr M. W.
Austrasse 15
9495 Triesen

fon ..: +423-399 39 99
web ..: https://www.bemer.ag/de
email : info@bemergroup.com
12 Besucher, davon 1 Aufrufe heute