Last-Minute-Tipps für das Baukindergeld

Es ist die beliebteste und auch bekannteste Förderung für Familien: das Baukindergeld. Doch die Zeit läuft ab, Ende März 2021 ist Schluss mit der Förderung von Wohneigentum – zumindest für diejenigen, die dann keinen Kaufvertrag oder eine Baugenehmigung in den Händen halten. Die Zeit drängt also, allerdings nicht wie oft vermutet bei der Antragstellung! Die Experten vom Ratgeberportal aktion-pro-eigenheim.de geben Last-Minute-Tipps für das Baukindergeld.

Wer das Baukindergeld noch beantragen möchte, muss bis Ende März 2021 Nägel mit Köpfen machen: Für alle, die eine bestehende Immobilie oder einen Neubau vom Bauträger kaufen, gilt: Der notarielle Kaufvertrag muss bis zum 31.03.2021 unterschrieben werden. Für alle Familien, die neu bauen, gilt: Die Baugenehmigung muss bis zum 31.03.2021 erteilt sein.

Keine Eile bei Einzug und Antragstellung

Eines der häufigsten Missverständnisse bei Familien ist, dass sie glauben, auch Einzug und Antragstellung müssten bis zum 31. März 2021 erledigt sein. Das ist aber nicht der Fall! Denn Umzug und Beantragung des Baukindergeldes können auch noch später erfolgen. Wie bisher kann der Antrag auf Baukindergeld innerhalb von 6 Monaten nach dem Einzug gestellt werden, spätester Antragszeitpunkt ist der 31.12.2023.

Alle wichtigen Informationen zur Beantragung von Baukindergeld 2021 finden Familien unter https://www.aktion-pro-eigenheim.de/haus/baukindergeld.php

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

www.aktion-pro-eigenheim.de c/o marketeam creativ

Neufeldstraße 6
76456 Kuppenheim
Deutschland
Telefon: 07222 / 78 79 6 -0
Homepage: http://www.aktion-pro-eigenheim.de

Ansprechpartner(in):
Hans Dietmar Schneider
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Über die Aktion pro Eigenheim
Ziel der Aktion pro Eigenheim ist es, allen Bauinteressierten in Fragen der Förderung und Finanzierung bei Neubau und Hauskauf möglichst große Transparenz zu verschaffen. Hierdurch lässt sich bares Geld sparen, das dann für die Bauinvestition zur Verfügung steht oder diese erst ermöglicht. Speziell junge Familien mit Kindern und sogenannte Schwellenhaushalte werden unterstützt, damit sie sich den Traum vom Eigenheim auch erfüllen können. Auf politischer Ebene setzt sich die Aktion pro Eigenheim für eine im europäischen Vergleich angemessene Förderung von Wohneigentum ein. Getragen wird die Initiative seit ihrer Gründung im Jahr 2000 von namhaften Hausherstellern, Baustoffherstellern, Baustoffhändlern sowie Dienstleistern.

Informationen sind erhältlich bei:

marketeam creativ
Hans Dietmar Schneider
Neufeldstraße 6
76456 Kuppenheim
presse@aktion-pro-eigenheim.de
07222 / 78 79 6-0
http://www.marketeamcreativ.de
20 Besucher, davon 1 Aufrufe heute