Thomas Filor: Erfolgreiches Immobilieninvestment

Immobilienexperte Thomas Filor gibt fünf Tipps für Immobilieninvestments.

Magdeburg, 31.05.2021. „Der Immobilienboom hält in Deutschland trotz Corona-Pandemie an. Viele Menschen wollen auch ein Immobilieninvestment tätigen und ein gutes Geschäft machen. Es gibt allerdings einige Faktoren zu beachten, denn nicht alle Lagen hierzulande sind vielversprechend, was Immobilien angeht“, erklärt Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg. Wichtig sei es laut Filor vor allem, nicht nur die beliebten Standorte zu wählen. „Am wichtigsten ist es eigentlich, dass Entwicklungspotential eines Standortes zu erkennen. Natürlich sind beliebte Viertel in Großstädten nicht schlecht, ideal ist es aber, wenn man eine Lage findet, die erst in den kommenden Jahren richtig beliebt wird. So kauft man eventuell noch eine günstige Immobilie, die aber in einigen Jahren um ein Vielfaches mehr wert ist. Solche Immobilien findet man öfter in B- und C-Lagen, so ostdeutsche Städte wie Magdeburg, Leipzig und Dresden“, fügt Filor hinzu.

„Riskant sind Lagen, wo es eine hohe Abwanderungsrate gibt. Quasi dort, wo nicht so viele Menschen auf Dauer leben möchten. Die Nachfrage sollte hoch sein, während das Angebot nicht hinterherkommt. Interessant sind auch die Lagen rund um die beliebten Städte, die Metropol- und Universitätsstädte. Das Umland hat hier teilweise besonders an Beliebtheit gewonnen und verspricht eine hohe Rendite. Vor allem seit Beginn der Corona-Pandemie ist das Leben in der Natur ein großes Thema geworden“, so Immobilienexperte Thomas Filor weiter.

Wichtig sei es aber, zu schauen, wie gut die Infrastruktur im jeweiligen Umland ist, ob der Standort beispielsweise Pendeln möglich macht oder nicht. „Diese Rahmenbedingungen sind nicht zu unterschätzen. Dazu gehören auch Fragen, ob es Kitas, Schulen, Supermärkte und Arztpraxen am Immobilienstandort gibt. Auch die Energieversorgung sollte bei einem Immobilienkauf beachtet werden. Die Nachhaltigkeit einer Immobilie wird immer wichtiger. Ist die Immobilie in einem guten, nicht sanierungswürdigem Zustand, gut isoliert, mit einer modernen Energieversorgung kann man bares Geld sparen“, erklärt Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg abschließend.

Veröffentlicht von:

Emissionshaus Filor

Hegelstrasse 36
39104 Magdeburg
Deutschland

Ansprechpartner(in):
Thomas Filor
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Das Emissionshaus Filor, Magdeburg, ist ein inhabergeführtes Unternehmen, das seit 1996 erfolgreich am Markt agiert. Schwerpunkt ist die Entwicklung gewinnbringender Fondsprojekte im Immobilienbereich für private und institutionelle Investoren. Der Fokus liegt dabei auf Direktinvestments in Wohnimmobilenprojekte – Mehrfamilienhäuser im denkmalgeschützten Bereich – und Bestandsimmobilien sowie auf der Emission von Genussrechtsbeteiligungen für Immobiliengesellschaften. Bisher wurden 67 Wohnimmobilienprojekte erfolgreich abgewickelt. Das Unternehmen war an der Vermarktung von bisher über 2.300 Eigentumswohnungen mit einem Gesamtvolumen von 230 Millionen Euro sowie an der Gestaltung von vier geschlossenen Immobilienfonds beteiligt.



Informationen sind erhältlich bei:

Emissionshaus Filor

Hegelstraße 36

39104 Magdeburg

Telefon: 0391 - 53 64 5-400

Telefax: 0391 - 53 64 5-409

E-Mail: info@eh-filor.de

Internet: www.eh-filor.de
6 Besucher, davon 1 Aufrufe heute