Textilpflege 3.0: Servitex-Wäscherei Fleischmann setzt auf smarte Technologie

  • Aktualisiert vor10 Monaten 
  • 2Minuten Lesezeit
  • 354Wörter
  • 146Leser

Im neuen Standort der Inhaberfamilie Fleischmann sind die Maschinen vernetzt und die Prozesse automatisiert. Die zukunftsweisende Technologie wirkt sich auch spürbar auf den Umweltschutz aus.

Über 30 % weniger CO2-Ausstoß bei einem Fassungsvermögen von bis zu 60 Tonnen Wäsche am Tag ist ein sichtbarer Nebeneffekt, der durch den Einsatz von smarter Technik sichtbar wird.
"Neben einer erheblichen Energieeinsparung können wir die Textilien nun noch schonender aufbereiten. Das ermöglicht die eingesetzte Technologie. Dazu gehört beispielsweise das Messen der Feuchtigkeit durch den Trockner. Hier werden nicht nur die Ressourcen geschont – sondern eine längere Haltbarkeit der Textilien ermöglicht. Als weiteres Beispiel sei an dieser Stelle ein Förderband genannt, welches relevante Informationen direkt aus unserer Datenbank abfragen kann. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbst überprüfen an den Maschinen alle Vorgänge. Damit ist stets eine qualitativ hochwertige Waschdienstleistung garantiert", so Pascal Fleischmann, Geschäftsführer und Familienmitglied der inhabergeführten Fleischmann Mietwäsche GmbH.

Rolf Slickers, Geschäftsführer des Textilverbundes Servitex , fügt hinzu: "Wir freuen uns, dass unsere Partner gemeinsam mit uns aktiv auf einen zukunftsorientierten Umweltschutz setzen. Dafür ist der Einsatz von innovativer Technologie obligatorisch. Hier handelt Familie Fleischmann sehr zukunftsorientiert und setzt gleichzeitig neue Maßstäbe in der Textilpflege für die Hotellerie."

Mit Hilfe der automatisierten Abläufe werden außerdem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entlastet – trotz einer deutlich größeren Kapazität. Dazu tragen auch ergonomisch gestaltete Arbeitsplätze bei.

Die Fleischmann Mietwäsche GmbH reagiert mit dem Umbau einer vorhandenen Umverpackungshalle zu einer modernen Wäscherei auf die anhaltende Nachfrage in Südbayern. Durch die Expansion des Familienunternehmens können nun das Bundesland Bayern sowie Nordtirol und große Teile vom Salzburger Land mit umfangreichen Textildienstleistungen von Servitex versorgt werden. Im Rahmen der Errichtung des neuen Standortes stand vor allem Nachhaltigkeit im Fokus der Aktivitäten. Der konsequente Einsatz neuester Technik in der Produktion der Servitex-Mitgliedsbetriebe – wie auch im Fuhrpark – tragen wesentlich zur Senkung des Energieverbrauches bei und sorgen gleichzeitig für einen schonenderen Umgang mit der zur Bearbeitung überlassenen Wäsche der Hoteliers.

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

Servitex GmbH

Lützowstrasse 105
10785 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 (0)30 - 26 93 07 00
Homepage: http://www.servitex.de

Avatar Ansprechpartner(in): Karsten Jeß
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Servitex ist ein stetig wachsender Verbund mittelständischer Dienstleister im Bereich Mietwäsche und Textilpflege. Derzeit besteht der Servitex-Verbund aus 16 Wäschereien. In ganz Deutschland wird ein flächendeckendes Netz aus regionalen sowie Inhaber geführten Servicepartnern angeboten. Servitex übernimmt für den Kunden das gesamte Textilmanagement. Dazu gehören Einkauf, Pflege und Logistik. Das Portfolio umfasst Frotteewäsche, Bettwäsche, Tischwäsche und Uniformen in unterschiedlicher Ausführung. Zu den Kunden zählen ausschließlich Hotels. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Berlin. Karsten Jeß ist seit 2010 der Geschäftsführer der Servitex GmbH.
www.servitex.de

Informationen sind erhältlich bei:

Agentur Karl & Karl
Wolf-Thomas Karl
Erich-Kästner-Strasse 19a
60388 Frankfurt am Main
tk@karl-karl.com
+49 (0)6109 - 50 65 35
www.karl-karl.com