Kommunikation und Konfliktbewältigung: Neue Wege in der Tierarztpraxis

  • Aktualisiert vor2 Monaten 
  • 2Minuten Lesezeit
  • 339Wörter
  • 77Leser

Warum verstehen wir uns mit manchen Menschen gut und warum mit anderen gar nicht? Wie ticke ich und warum reagiere ich in manchen Situationen so wie ich reagiere?  Wie können Tierärzt*innen Ihre Patientenbesitzer*innen besser verstehen, um dann erfolgreicher zu interagieren? Fragen, die in der modernen Tierarztpraxis immer wieder aufkommen, die gelöst werden müssen. Denn nur wer neben der guten tierärztlichen  Tätigkeit am Patienten auch den Umgang mit dem Patientenbesitzer beherrscht, wird ein erfolgreicher Tierarzt*in sein. 

Im AVA – Workshop werden die vier Funktionstypen diskutiert, und jeder der teilnehmenden Tierärzt*innen kann sich in dieser Persönlichkeitsanalyse selbst einschätzen. "Erkenne Deinen Gegenüber" Der Tierarzt*in wird im Workshop  sein Gegenüber richtig einzuschätzen und mit ihm typbezogen kommunizieren. Sie/Er ist in der Lage die eigene Sozialkompetenz weiterzuentwickeln und die Kommunikationsfähigkeit zu stärken.  Tiermediziner*innen lernen und üben Konfliktbewältigung und damit die Ursachen und Wirkungen von Stress der vier Persönlichkeitstypen und damit, wie  man hierauf deeskalierend einwirken kann. Der behandelnde Mediziner  wird danach in der  Lage sein, Konflikte zu vermeiden oder zu entschärfen. Damit wird zum Einen das Teamverständnis in der Praxis verbessert und durch mehr gegenseitiges Verstehen für einen reibungslosen und effektiveren Praxisablauf gesorgt. Dies gilt für das Team, aber auch im Umgang mit den Kunden/Kundinnen, also den Patientenbesitzern. Für die moderne Tierarztpraxis werden diese "Kommunikationsthemen" einen immer größeren Anteil der tierärztlichen Arbeit, also die Patientenversorgung, haben. Erfolgreich in Zukunft wird die Tierarztpraxis sein, die sowohl den Patienten – durch optimale Behandlung-  als auch den Patientenbesitzer – durch die richtige Kommunikation und Konfliktbewältigung – "behandelt".  Der Workshop wird von  Dr. Jens geleitet, der von Haus aus Tierarzt und ausgebildeter Managementtrainer ist.  Nähere Infos zum Workshop und zur Haupttagung auf der AVA-Homepage unter www.ava1.de.

Tierarztpraxen sollten auf jeden Fall die Chance nutzen, diesen AVA Workshop anlässlich der 22. AVA-Haupttagung vom 05. bis 08.2022 in Bad Salzschlirf (bei Fulda) zu besuchen. 

 

 

 

Veröffentlicht von:

Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA)

Wettringer Str. 10
48565 Steinfurt
Deutschland
Telefon: 02551-7878
Homepage: http://www.ava1.de

Avatar Ansprechpartner(in): EG Hellwig - Fachtierarzt
Herausgeber-Profil öffnen


   

Firmenprofil:

Die AVA ist eine Fortbildungsgesellschaft mit dem Ziel der Aus- und Weiterbildung und der Verteilung von Informationen für den landwirtschaftlichen und tiermedizinischen Bereich. Gleichzeitig ist die AVA ein Forum für Landwirte und Tierärzte, das die Herausforderungen der Produktion gesunder Nahrungsmittel in den nächsten Jahrzehnten in den Blick nimmt.
»Ziel der Agrar- und Veterinär-Akademie ist es, die Probleme der modernen, nachhaltigen Landwirtschaft und Tierhaltung zu erörtern. Wir wollen gemeinsam Wege finden, um tiergerecht, praxisbezogen und verbraucherorientiert zu arbeiten.«
Ernst-Günther Hellwig, Gründer und Leiter der AVA, Steinfurt-Burgsteinfurt

Informationen sind erhältlich bei:

Agrar- und Veterinär-Akademie (AVA) EG Hellwig
Wettringer Straße 10 - D 48565 Steinfurt-Burgsteinfurt

fon: +49-(0)2551- 7878 fax: +49-(0)2551-83 43 00
info@ava1.de        www.ava1.de