Die „Stilwandler“ von Viebrockhaus

Harsefeld, 9. Januar 2024

Beliebte Grundriss-Eigenschaften, hohe Flexibilität und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis: Diese Highlights aus dem Viebrockhaus-Portfolio haben das Innovationsteam des Massivhausherstellers Viebrockhaus zum neuen Maxime 380 inspiriert. Mehr noch: Dieses Viebrockhaus wird erstmals als „Stilwandler" in drei Varianten angeboten: „zeitlos", „modern" oder „klassisch". So können Bauherren die Architektur und den Grundriss wählen, die genau zu ihrem persönlichen Stil passen. Weitere „Stilwandler" und außergewöhnliche Entwürfe eröffnen das Jahr, in dem das in dritter Generation geführten Familienunternehmen Viebrockhaus sein 70-jähriges Bestehen feiern wird.

Das elegante Einfamilienhaus Maxime 380 „zeitlos" verbindet gekonnt traditionelle Elemente und einen modernen Look miteinander. Ein schickes Satteldach, eine stilvolle Klinkerfassade mit Zierschichten oder farbige Putzflächen, große Fensterformate und weitere Besonderheiten wie eine geradläufige Treppe aus dem Wohnbereich ins Dachgeschoss verschmelzen in diesem zeitlosen Massivhaus.

Die Variante „modern" in Stadthausoptik mit Satteldach des Viebrockhauses Maxime 380 überzeugt durch klare Linien, schlanke Formen und elegante Architektur. Hell-Dunkel-Kontraste der Putzfassade, ein zurückgesetzter schützender Eingangsbereich und Fensterbänder als Gestaltungselement sowie ein Zwerchgiebel auf der Gartenseite des Massivhauses verleihen dem Entwurf eine spannende Optik. Das offene Raumkonzept im Erdgeschoss vermittelt das Gefühl von Freiheit und schafft ein ganz besonderes Flair. Das große Eckfenster im Wohnbereich öffnet diesen zum Garten und zur Natur hin und lässt gleichzeitig viel Tageslicht in den Raum. Ein echtes Highlight des Raumkonzeptes der Variante „modern" ist der optional erhältliche offene Luftraum über dem zentral platzierten Esstisch, der die Weite des Raums nochmals betont.

Die „klassische" Interpretation des Massivhauses Maxime 380 präsentiert sich außen und innen betont harmoniebewusst. Die symmetrische Fassadengestaltung und die Sprossenfenster unterstreichen die Klassik des Entwurfes, der durch einen Stufengiebel noch eine ganz besondere Note erhält. Im Innern zeigt sich das „klassische" Maxime 380 mit großen, symmetrisch angeordneten Fenstertüren sehr lichtdurchflutet. Der Essbereich im Erdgeschoss und die Ankleide im Dachgeschoss erhalten durch den zentralen Zwerchgiebel noch mehr Großzügigkeit.

Geradliniger und offener Grundriss
Die durchdachten geradlinigen Grundrisse aller drei Varianten des neuen Maxime 380 verfügen über rund 160 m² Wohnfläche. Vom Eingangsbereich mit der großzügigen Diele geht links ein Arbeits- und Gästezimmer mit direktem Zugang zum Garten sowie ein Dusch-WC ab. Auf der rechten Seite der Diele befindet sich der Haustechnikraum, der praktischerweise vom Kochbereich aus direkt zugänglich ist. Der kombinierte Koch-, Ess- und Wohnbereich verfügt über rund 50 m² und vermittelt ein offenes und großzügiges Wohngefühl in diesem Massivhaus.

Aus dem Lebensbereich heraus führt eine gerade Treppe ins Dachgeschoss mit den Rückzugsorten. Von der Empore gehen in unterschiedlicher Anordnung in den drei Varianten zwei große Kinderzimmer ab, die dank ihres perfekten Schnittes auch umgenutzt und unterschiedlichen Lebensphasen angepasst werden können. Der separate Elternbereich umfasst ein geräumiges Schlafzimmer und eine große Ankleide. Darüber hinaus haben im Dachgeschoss dieses Massivhauses ein großzügiges Familienbad sowie ein praktischer Abstellraum im Bereich der Empore ihren Platz gefunden.

Optional: Einliegerwohnung als zweite Wohneinheit
Eine weitere Besonderheit: Der neue „Stilwandler" Maxime 380 kann statt mit einem Arbeits-/ Gästezimmer und Dusch-WC im Erdgeschoss auch mit einer Einliegerwohnung ausgestattet werden. Als zweite Wohneinheit erweitert sie die KfW-Fördermöglichkeiten für dieses Massivhaus. Die 22 m² große Einliegerwohnung verfügt über einen Lebensraum, der die Funktionen Wohnen und Schlafen miteinander kombiniert, eine Pantry-Küche, eine Garderobe sowie ein Dusch-WC. Sie eignet sich für eine Vermietung etwa an Studierende oder für die Unterbringung eines Au Pairs bzw. einer Pflegekraft im Alter. Die Räume können zunächst auch als separater Arbeits- oder Fitnessbereich des Hauses genutzt und erst später umfunktioniert werden.

Edition 200 II und Edition 1200: alles außer gewöhnlich
Nicht zuletzt wurden mit dem Edition 200 II und dem Edition 1200 weitere außergewöhnliche Viebrockhäuser nach erfolgreicher Markteinführung ins Standard-Portfolio übernommen. Das zweigeschossige Massivhaus Edition 200 II mit asymmetrisch platziertem Dachfirst gleicht einer kunstvollen Skulptur. Die sonnenzugewandte größere Seite des Daches bietet viel Fläche für eine leistungsstarke Photovoltaikanlage. Die schmalere Seite, die optional als Gründach bepflanzt werden kann, komplettiert das nachhaltige und umweltfreundliche Gesamtkonzept. Das Edition 200 II lässt sich auch als Doppelhaus oder Reihenhaus mit bis zu vier Häusern nebeneinander planen. Dieses Massivhaus bietet rund 100 m² Wohnfläche im Erd- und Obergeschoss sowie eine Ausbaureserve von knapp 25 m² im Dachgeschoss.

Mit seinem zweigeteilten kubischen Baukörper eröffnet schließlich das Viebrockhaus Edition 1200 faszinierende Perspektiven und einen außergewöhnlichen Grundriss. Zwei Kuben, der eine Kubus eingeschossig, der andere zweigeschossig, machen verschiedene Raumkonzepte möglich. So kann dieses Massivhaus als eine Einheit genutzt, aber auch in zwei Wohneinheiten unterteilt werden. Dadurch eignet es sich sowohl für ein Mehrgenerationenwohnen als auch für die Vermietung einer oder beider Haushälften.

Nachhaltig, energieeffizient und zukunftssicher
Die vorgestellten neuen Entwürfe werden wie alle Viebrockhäuser CO2-neutral gebaut, in der Effizienzhaus Stufe 40 realisiert, mit modernen Wärmepumpensystemen beheizt, durch eine leistungsstarke Photovoltaikanlage und eine Lithium-Ionen-Hausbatterie mit Sonnenstrom versorgt. Ein Smart Home-System, das bei Viebrockhaus inklusive ist, steigert den Wohnkomfort dieses Massivhauses noch weiter.

Hintergrund:
Das vor 70 Jahren gegründete Familienunternehmen Viebrockhaus baut Massivhäuser für jedes Wohnbedürfnis. Klassische Einfamilienhäuser, exklusive Stadtvillen, komfortable Bungalows, große Doppel- und Zweifamilienhäuser gehören zum Portfolio. Die Systemhäuser können mit zahlreichen, modularen Individualisierungsmöglichkeiten – zum Beispiel Erker, Traufgiebel, Anbau- und Flexmodulen, unterschiedliche Fassaden sowie flexibler Grundrissgestaltung – an das Leben ihrer Bewohner angepasst werden. Festpreisgarantie, PreisFairSprechen und garantierte, kurze Bauzeiten, umfassende Sicherheiten, 10 Jahre Garantie und langfristiger Werterhalt, niedrige Energiekosten und fossilfreie Heiztechnik sowie ein Rund-um-Sorglos-Paket von der Finanzierung über die Küchenplanung bis zur Schlüsselübergabe sind bei Viebrockhaus inklusive.

Weitere Informationen unter https://www.viebrockhaus.de oder Tel.: 0800 8991000 (gebührenfrei)

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Viebrockhaus

Hartemer Weg 13
29683 Bad Fallingbostel
Deutschland
Telefon: 05162 9758-0
Homepage: http://www.viebrockhaus.de

Avatar Ansprechpartner(in): Holger Scherf
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

In einem Viebrockhaus verbinden sich solides Handwerk und modernste Technik zu einem wohnlichen und zukunftsfähigen Zuhause. 1954 von Maurermeister Gustav Viebrock in Harsefeld gegründet, ist aus dem Unternehmen unter der Führung seines Sohnes Andreas Viebrock seit 1984 einer der größten Massivhaushersteller Deutschlands geworden. Seit September 2018 leiten seine Söhne Dirk und Lars Viebrock das Unternehmen. Über 35.000 Einheiten im Ein- und Mehrfamilienhausbereich hat das Traditionsunternehmen bereits verwirklicht.

Informationen sind erhältlich bei:

Dirk Paulus Kommunikation
Moselstraße 8
66129 Saarbrücken
01788842861
http://www.dirkpaulus.de

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: