Weg mit der Werbung!

Möchten Sie lieber ungestört und ablenkungsfrei die Inhalte auf fair-NEWS erkunden?

Das Ad-Free-Angebot gibt es schon ab 1,99 € für .

Nein, danke. Lieber

Vertragshilfe24 – Lebensversicherung: Experten raten ab.

Das Versprechen klang sehr attraktiv: Kapitalbildende Lebensversicherungen sollten nicht nur als Risikoabsicherung fungieren, sondern auch eine ansehnliche Rendite erwirtschaften. Gerade bei deutschen Anlegern, die das Verlustrisiko an den Kapitalmärkten scheuen, traf das genau den richtigen Nerv. Kein Wunder also, dass es noch heute über 80 Millionen Policen gibt. Die Lebensversicherung war für viele Menschen naheliegender Bestandteil der Ruhestandsplanung. Doch das Image vom zuverlässigen Finanzprodukt bekommt nun auch in der breiten Öffentlichkeit Risse. Zu deutlich sind die Nachteile der Lebensversicherung geworden und zu viele Verbraucherinnen und Verbraucher erfahren am eigenen Leib, dass sie weniger Geld erhalten, als ihnen zugesagt wurde.

Brancheninsider überrascht dies allerdings nicht. Die Finanzjournalistin Carola Ferstl weist im Interview mit Vertragshilfe24 beispielsweise darauf hin, dass das Magazin „Wirtschaftswoche" schon 1995 vor den Nachteilen der Lebensversicherungen gewarnt hat.

Lebensversicherungen sind nicht so sicher wie gedacht.

Doch wie konnte es so weit kommen? Die Lebensversicherung stand doch über Jahrzehnte sinnbildlich dafür, dass man sein Geld risikoarm investieren kann. Es ist eine unglückliche Kombination von hohen Kosten und geringen Renditen, die dafür sorgt, dass die Auszahlungen häufig wesentlich geringer ausfallen, als es die Versicherten erwarten. Und was ist, wenn sich die Situation der Anbieter verschlechtert? Der ehemalige Versicherungsvorstand Sven Enger gibt zu bedenken, dass es bereits jetzt regelmäßig zu Verkäufen der Kundenverträge kommt, weil die Policen für die Anbieter unrentabel sind. Allein daran kann man erkennen, dass die Verträge die Bilanzen der Versicherungen belasten.

Können die Lebensversicherungsverträge solch große Unternehmen wirklich ins Wanken bringen? Sven Enger hält das für realistisch und er macht im Interview mit der Vertragshilfe24 deutlich, dass dann niemand die enormen Summen aufbringen kann, die nötig wären, um die Unternehmen zu stützen. Sicherheit würden die meisten Kundinnen und Kunden sicher anders definieren.

Vertragshilfe24: Jetzt Lebensversicherung abwickeln lassen.

Was also ist zu tun, wenn man selbst noch eine Lebensversicherung besitzt und Zuverlässigkeit in seine finanzielle Planung bringen möchte? Zunächst einmal sollte man die Warnungen der Expertinnen und Experten ernst nehmen. Wenn beispielsweise der ehemalige Vorstand des Bundes der Versicherten Axel Kleinlein glasklar sagt, dass die Lebensversicherung zur Altersvorsorge ungeeignet ist, sollte man hellhörig werden.
Lohnt sich deshalb eine Kündigung der Lebensversicherung?

In vielen Fällen ist es besser, wenn man eine Abwicklung der Lebensversicherung prüfen lässt. Vertragshilfe24 weist darauf hin, dass professionelle Dienstleister in kurzer Zeit abschätzen können, ob sich die Abwicklung auszahlt. Kundinnen und Kunden, die sich hierfür entscheiden, erhalten die Chance, weitergehende Ansprüche gegenüber der Versicherung durchsetzen zu lassen. Dadurch können höhere Summen ausgezahlt werden, als lediglich der aktuelle Rückkaufswert. Weitere Informationen zu den Nachteilen einer Lebensversicherungen aus Sicht der Branchenexperten erhalten Interessierte auf dieser Seite:
https://vertragshilfe24.de/lebensversicherung-experten-warnen

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: