Orthopädie: Nur noch Minimalversorgung für Kassenpatienten?

Orthopädie: Nur noch Minimalversorgung für Kassenpatienten?
Es ist eine Crux. Während Krankenkassen mit Gesundheitskursen, Tanz-Contests und Work Life Balance werben, sehen Orthopäden, dass ihre Patienten ambulant nicht-operativ nur noch Anspruch auf eine Minimalversorgung haben. In Zukunft wird es eine knallharte Rationierung für GKV-Patienten beim Orthopäden geben, wenn sich nicht schnell etwas ändert.

Rund 88 Prozent der Ärzte einer Umfrage unter Orthopäden sind der Meinung, dass die öffentliche Aufklärung der Versicherten über die wahren Leistungsgrenzen ...
Weiterlesen …

Sehnenriss in der Schulter: Verhindert die frühe OP eine Massenruptur im Alter?

Sehnenriss in der Schulter: Verhindert die frühe OP eine Massenruptur im Alter?
Schulterschmerzen sind ein häufiges Symptom orthopädischer Patienten. Niemand möchte unnötig oder vorschnell operiert werden. Doch bei einigen Erkrankungen kann nur eine zeitnahe Operation die volle Funktion eines Gelenkes wieder herstellen. Hierzu zählen Risse in der Rotatoren-Manschette - einer Gruppe von 4 Muskeln, deren Sehnen das Schultergelenk umfassen und führen.

Reißen mehr als zwei Sehnen, ist die Schulterfunktion deutlich eingeschränkt und eine Heilung ohne Operation häufig unzureichend, da ...
Weiterlesen …

Wer weniger isst kann länger leben

(Bildquelle: Pixabay)
Altwerden ist wertvoll, aber leider geht das Altern mit einem erhöhten Auftreten von Erkrankungen einher. Viele ältere Menschen plagen sich mit Schmerzen in Gelenken und Gewebestrukturen. Wie man das Altern verbessern und ohne allzu große Einschränkungen länger leben kann, darüber referiert Prof. K. Lenhard Rudolph auf dem 30. Kongress des Berufsverbandes für Arthroskopie (BVASK) in Düsseldorf.

Prof. Rudolph ist Leiter der Forschungsgruppe Stammzellalterung am Leibniz-Institut für Alternsforschung - ...
Weiterlesen …

Kreuzband-Operation oder Physiotherapie – was der Patient wissen muss

Kreuzband-Operation oder Physiotherapie - was der Patient wissen muss
Patienten fragen nach einem Riss des vorderen Kreuzbandes häufig, ob sie das operieren lassen oder eher zur Physiotherapie gehen sollen. Die Antwort der Ärzte ist so verschieden, wie die verfügbaren Studien dazu und die daraus abgeleiteten Erfolgsraten in der Kreuzbandchirurgie. Warum es so große Differenzen gibt und was zu empfehlen ist, erläutert Dr. Ralph Akoto auf dem 30. Kongress des Berufsverbandes für Arthroskopie.

Grundsätzlich reißt das vordere Kreuzband ...
Weiterlesen …

Knie, Schulter, Sprunggelenk – kann es in Zukunft noch genügend Orthopäden geben?

Knie, Schulter, Sprunggelenk - kann es in Zukunft noch genügend Orthopäden geben?
Ob in der Großstadt oder auf dem Land, fast jeder kennt es: ein Gelenk schmerzt extrem, aber es gibt keinen zeitnahen Termin beim Orthopäden. Viele ältere Kollegen gehen in den nächsten Jahren in Rente. Gefragt ist nun die junge Generation von Orthopäden und Chirurgen, die mit moderner minimalinvasiver Arthroskopie einen Blick ins Innere der Gelenke werfen und wenn nötig auch einen schonenden operativen Eingriff vornehmen, um Schmerzen zu lindern ...
Weiterlesen …

Wie bleiben unsere Gelenke lange fit?

Wie bleiben unsere Gelenke lange fit?
Knie und Hüften, Schultern und Ellenbogen, Hand- und Sprunggelenke - wir nutzen sie täglich und selbstverständlich. Nur mit ihnen können wir uns fortbewegen, arbeiten oder Sport machen. Aufmerksam werden wir auf unsere Gelenke erst, wenn sie schmerzen oder ihre Funktion versagen. Die Medizin zum Gelenk-Erhalt wird immer moderner und ändert sich ständig. Vom 31. Januar bis 1. Februar treffen sich deshalb Hunderte Orthopäden, Chirurgen, Sportmediziner und Physiotherapeuten zum 30 ...
Weiterlesen …