Unternehmen/Organisation:Medienapostolat der Steyler Missionare
Bahnhofstraße 9b
41334 Nettetal
Deutschland
Rufnummer:-
Homepage:https://www.steyler.de/de/medienapostolat/
Unternehmensinfo:Die Steyler Missionare sind mit weltweit rund 6.000 Mitgliedern in 80 Ländern eine der großen katholischen Ordensgemeinschaften. Die Ordensbrüder arbeiten nach ihrer Ausbildung in der Seelsorge in Kirchengemeinden, in Kommunikationsberufen oder Medienarbeit, in der Wissenschaft, in Friedensprojekten oder an Schulen und Krankenhäusern. Die "Gesellschaft des Göttlichen Wortes" (Societas Verbi Divini) - so der offizielle Name der Steyler Missionare - wurde von Arnold Janssen in Steyl (NL) gegründet. Das ordenseigene Medienapostolat entwickelt und vertreibt seit 1874 Zeitschriften, Kalender und weitere Medien für Deutschland, Österreich, Belgien, Luxemburg und die Niederlande.
Pressekontakt:Medienapostolat der Steyler Missionare / Claudius Kroker · Text & Medien Bahnhofstraße 9b 41334 Nettetal +49 (0)2157 12020 https://www.steyler.de/de/medienapostolat/
Ansprechpartner:Michaela Schneider-Mestrom
Homepage:https://www.steyler.de/de/medienapostolat/
Mehr Infos:2 Pressemitteilungen
Registriert seit:28.02.2024
Bitte teilen:

Pressemitteilungen von Michaela Schneider-Mestrom

Sortiert nach Erscheinungsdatum abwärts

Hoch hinaus auf der Suche nach Erkenntnis, Ruhe und Gelassenheit

(Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.)
Sankt Augustin / Nettetal, 26. März 2024 - Bergsteigerin, Pilot, Zimmermann oder Dachdecker - in der neuen Ausgabe des Magazins 'Leben jetzt' geht es um Frauen und Männer in luftigen Höhen. Sie erzählen von ihren Berufen und Sehnsüchten und davon, wie sie bei allem ...

Der Segen von Laien ist so wertvoll wie der eines Priesters

(Die Bildrechte liegen bei dem Verfasser der Mitteilung.)
Sankt Augustin / Nettetal, 28. Februar 2024 - Nicht nur Priester dürfen segnen, sondern alle Menschen dürfen und sollen Segen für ihre Mitmenschen sein. Darauf weist die aktuelle Ausgabe des katholischen Magazins "Leben jetzt" hin, die am 1. März erscheint. Auch der Vatikan habe ...