Erste zertifizierte Mobilitätsmanager*innen (BVF)

Mannheim, im April 2020. Vor wenigen Tagen konnte der Bundesverband Fuhrparkmanagement e. V. (BVF) sieben Teilnehmer*innen gratulieren, die erfolgreich den ersten Lehrgang zum/zur zertifizierten Mobilitätsmanager/in abgeschlossen haben. Gestartet waren sie vor circa einem halben Jahr. "Mit der Weiterbildung haben die Absolventen wertvolles Wissen für die Zukunft erworben, um heutige und zukünftige Aufgaben des Mobilitätsmanagement besser zu meistern", so Axel Schäfer, Geschäftsführer des BVF. "Der Lehrgang bereitet auf die herausfordernde Aufgabe vor, Verantwortung für die betriebliche Mobilität einer Organisation oder eines Unternehmens als Ganzes zu übernehmen und Mobilitätsmanagementprojekte fachlich zu leiten."

Die Teilnehmer*innen stammen aus verschiedenen Branchen: aus privaten Unternehmen, Dienstleistern, Kommunen und kommunalen Unternehmen. Die Zertifizierung stellt den Abschluss des Lehrgangs dar. Mit dem Abschluss verfügen sie nun über die nötigen Werkzeuge, um erfolgreiches Mobilitätsmanagement in der Praxis umzusetzen. "Die mündliche Abschlussprüfung musste etwas anders als geplant stattfinden, nämlich per Videoschaltung. Im Normalfall ist gerade die Mischung aus Präsenzveranstaltungen und Onlinekursen das Erfolgskonzept unserer Blended-Learning-Lösung", unterstreicht Schäfer. Sie fördere die Eigenverantwortlichkeit und verstärke die Eigeninitiative. "Der Fuhrparkverband gratuliert allen Teilnehmern zu ihrer erfolgreichen Ausbildung und den dabei erworbenen Kompetenzen und wünscht für die berufliche Zukunft alles Gute", so Schäfer.

Zum Lehrgang

Der Gesamtaufwand für die E-Learning-Einheiten sind variabel und abhängig von Vorkenntnissen und Vertiefungswunsch der Teilnehmer*innen. Wer den zertifizierten Fuhrparkmanagement-Lehrgang (Dekra) oder Certified Travel Manager (VDR) absolviert hat, bei dem entfällt das entsprechende Grundlagenmodul. Bei gleichwertiger, umfassender Praxiserfahrung oder Abschluss eines anderen Lehrgangs kann über einen erfolgreich absolvierten einstündigen Online-Eingangstest ebenfalls auf ein Grundlagenmodul verzichtet werden. Die Zertifizierung erfolgt auf Basis der Ausbildungs- und Prüfungsrichtlinie durch den BVF in einem mehrstufigen Verfahren. Der nächste Lehrgang ist trotz Corona-Krise bereits gestartet – mit den Online-Angeboten. Eine geplante Präsenzveranstaltung im Mai wird nach derzeitiger Planung allerdings als Webinar stattfinden. Anmeldungen – auch für einzelne Module – sind noch möglich.

Weitere Informationen zu Teilnahmebedingungen, den Inhalten der einzelnen Module, Kosten und demnächst auch zu den konkreten neuen Terminen der Zertifizierungsreihe finden Sie auf www.fuhrparkverband.de/zert-mobilit%C3%A4tsmanger-in-bvf.html

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Bundesverband Fuhrparkmanagement

Augustaanlage 57
68165 Mannheim
Deutschland
Telefon: 0621-76 21 63 53
Homepage: http://www.fuhrparkverband.de

Ansprechpartner(in):
Axel Schäfer, Geschäftsführer
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Der Bundesverband Fuhrparkmanagement wurde im Oktober 2010 als Initiative von Fuhrparkverantwortlichen gegründet. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder, die Fuhrparks zwischen 5 und 3.000 Fahrzeugen betreiben. Mitglieder sind unter anderem Unternehmen wie Axel Springer Services & Immobilien GmbH, Bankhaus B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA, KPMG AG, CANCOM IT, KAEFER Isoliertechnik, Siemens Enterprise Communications GmbH, FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e. V., Sparkassen-Einkaufsgesellschaft mbH oder Stadtwerke Heidelberg Netze GmbH.

Vorstandsmitglieder des Verbandes sind Marc-Oliver Prinzing (Vorsitzender), Bernd Kullmann (Fuhrparkleiter Ideal Versicherung), Guido Krings (Fuhrparkleiter Siemens-Enterprise) und Dieter Grün (Fuhrparkleiter Stadtwerke Heidelberg Netze). Geschäftsführer des Verbandes ist Axel Schäfer. Der Sitz des Verbandes und der Geschäftsstelle ist Mannheim.

Informationen sind erhältlich bei:

Bundesverband Fuhrparkmanagement
Axel Schäfer
Augustaanlage 57
68165 Mannheim
presse@fuhrparkverband.de
0621-76 21 63 53
www.fuhrparkverband.de
245 Besucher, davon 1 Aufrufe heute