Thomas Filor: Zahl der Baugenehmigungen wächst und fördert den Neubau

Die Zahl der Baugenehmigung in Deutschland befindet sich auf einem Höchststand seit 2016. Immobilienexperte Thomas Filor klärt auf.

Magdeburg, 17.03.2021. „Baugenehmigungen gelten zu Recht als wichtiger Indikator, wenn es um das Vorgehen gegen Wohnungsknappheit geht. Ist die Zahl der Baugenehmigungen in einem Jahr hoch, ist das Grund für Optimismus, vor allem in Ballungsräumen“, erklärt Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg und bezieht sich dabei auf die Zahlen für das Jahr 2020. Denn im vergangenen Jahr sind die Baugenehmigungen deutlich gestiegen – und das trotz Ausbruch der Corona-Pandemie. Laut Statistischem Bundesamt haben die Bauämter im Jahr 2020 erheblich mehr Wohnungen genehmigt, nämlich 2,2 Prozent mehr, als im Vorjahr 2019. Dabei geht es sowohl um Bewilligungen für den Bau neuer Immobilien als auch um Baumaßnahmen an bestehenden Immobilien.

Zuletzt hatte es nur 2016 mehr Baugenehmigungen seit der Jahrtausendwende gegeben. Obwohl es vergangenen Dezember einen starken Fall von minus 11 Prozent gab, hat sich dies nicht auf den allgemeinen Aufwärtstrend im Gesamtjahr ausgewirkt. Bei den neu zu errichtenden Wohngebäuden wurden 2020 laut Statistischen Bundesamt 2,9 Prozent mehr errichtet (320.200) Wohnungen als im Vorjahr. „Besonderer Beliebtheit erfreuten sich Ein und Zweifamilienhäuser. Hier gab es Zuwächse von 2,4 Prozent, bei Zweifamilienhäusern sogar 20,5 Prozent. Bei Mehrfamilienhäusern stieg die Zahl nur um 0,4 Prozent“, erklärt Thomas Filor aus Magdeburg die Zahlen. Wichtig sei laut ihm aber eine bestimmte Kontinuität in Sachen Baugenehmigungen und somit auch im Neubau, um langfristig bezahlbaren Wohnraum in Deutschland zu schaffen.

„Die Wohnungsnot in vielen deutschen Städten könnte sich unter Umständen weiter verschärfen, vor allem nach Ende der Pandemie. Viele Handwerker und Baufirmen sind seit Beginn des Immobilienbooms überlastet. Auch für diesen Zustand müssen Lösungen gefunden werden. Denn selbst die Corona-Pandemie hat die Nachfrage nach Wohnraum nicht gebremst“, erklärt Immobilienexperte Thomas Filor aus Magdeburg abschließend.

Veröffentlicht von:

Emissionshaus Filor

Hegelstrasse 36
39104 Magdeburg
Deutschland

Ansprechpartner(in):
Thomas Filor
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Das Emissionshaus Filor, Magdeburg, ist ein inhabergeführtes Unternehmen, das seit 1996 erfolgreich am Markt agiert. Schwerpunkt ist die Entwicklung gewinnbringender Fondsprojekte im Immobilienbereich für private und institutionelle Investoren. Der Fokus liegt dabei auf Direktinvestments in Wohnimmobilenprojekte – Mehrfamilienhäuser im denkmalgeschützten Bereich – und Bestandsimmobilien sowie auf der Emission von Genussrechtsbeteiligungen für Immobiliengesellschaften. Bisher wurden 67 Wohnimmobilienprojekte erfolgreich abgewickelt. Das Unternehmen war an der Vermarktung von bisher über 2.300 Eigentumswohnungen mit einem Gesamtvolumen von 230 Millionen Euro sowie an der Gestaltung von vier geschlossenen Immobilienfonds beteiligt.



Informationen sind erhältlich bei:

Emissionshaus Filor

Hegelstraße 36

39104 Magdeburg

Telefon: 0391 - 53 64 5-400

Telefax: 0391 - 53 64 5-409

E-Mail: info@eh-filor.de

Internet: www.eh-filor.de
11 Besucher, davon 1 Aufrufe heute