Anleitung zum Urinstein entfernen und Urinstein lösen in Toilette und Klo

Tipps und Tricks zum Entfernen von hartnäckigem Urinstein

Dreckige und schlecht riechende Toiletten sind nicht nur unangenehm, sondern auch sehr unhygienisch.

Oftmals ist es auch nicht so leicht, die Ursache zu finden und zu beseitigen. Eine häufige Ursache liegt in der Ablagerung von Urinstein.

Hier finden Sie hilfreiche Anleitungen, um dieses Problem mit dem Urinstein wirksam und effektiv zu lösen.

Urinstein sollte nach der Entdeckung möglichst schnell entfernt werden.

Denn Urinstein ist ein Nährboden für Bakterien. Je länger sich der Urinstein in der Toilette bzw. im Urinal befindet, desto größer wird das Problem.

Für Hilfe bei diesem Problem sind Sie hier genau an der richtigen Adresse.

Wir liefern viele Tipps für die Entfernung und nennen hilfreiche Hausmittel.

Die richtige Entfernung

Ist Urinstein in der Toilette entstanden, muss er auf die richtige Weise entfernt werden.

Wichtig ist allerdings auch zu verstehen, wie der Urinstein überhaupt entsteht.

Ein WC muss regelmäßig gereinigt werden.

Es handelt sich um eine mühsame und unbeliebte Aufgabe im Haushalt, die aber trotzdem regelmäßig durchgeführt werden muss.

Mit unseren Tipps und Tricks kann die Entfernung vom Urinstein allerdings deutlicher vereinfacht werden.

Ein dauerhafter Urinstein im WC kann sogar das ganze WC dauerhaft beschädigen und lahmlegen.

Die Entstehung vom Urinstein

Durch die Nutzung einer Toilette entsteht eine chemische Reaktion.

Das Ergebnis von dieser ist der Urinstein.

Bei der Benutzung des WCs reagiert der Urin mit dem enthaltenen kalkhaltigen Wasser.

Das Endprodukt dieser Reaktion ist eine Ablagerung in der Toilette, die bräunlich-gelb schimmert.

Im Spülwasser ist Kalk enthalten, der mit dem Urin eine Verbindung eingeht – so entsteht der lästige Urin- oder Kalkstein im WC.

Auch Bakterien wirken bei der Entstehung der lästigen Ablagerung mit.

Das Problem beim Urinstein ist die Langzeitwirkung.

Je länger er sich in der Toilette befindet und einwirken kann, desto schwieriger ist am Ende die Entfernung.

Tipps und Hausmittel für die wirksame Entfernung

Vorab ein kleiner Tipp: Bei der Arbeit unbedingt immer Putz-Handschuhe zum Schutz der Hände tragen.

Tipp 1: Die Essigvariante

Beim Essig handelt es sich um ein erprobtes Hausmittel, was zudem sehr kostengünstig ist.

Essig entfernt dabei nicht nur den Urinstein, sondern auch Kalkablagerungen in der Toilette.

So funktioniert das Entfernen mit Essig

Zunächst wird eine ausreichende Menge Essig benötigt, die auf einem Lappen oder der Klobürste aufgetragen werden sollte.

Damit kann der Essig dann, möglichst großflächig, im Klo an den betreffenden Stellen aufgetragen werden.

Wichtig bei der Behandlung ist eine ausreichend lange Einwirkzeit.

Ideal ist es, den Essig abends in die Toilette zu geben und dann über Nacht einwirken zu lassen.

Dadurch werden die besten Ergebnisse erreicht.

Während der Einwirkzeit sollte das WC nicht genutzt werden.

Nach dem Einwirken das WC mehrmals nachspülen, auch die Klobürste kann zum Entfernen von hartnäckigen Bereichen wieder genutzt werden.

Ein weiteres Problem ist die Ablagerung und das Entfernen von Urinstein an schwer zugänglichen Stellen, etwa unter dem Rand des Klos.

Aber auch für die Entfernung an dieser schwer erreichbaren Stelle gibt es einen einfachen Tipp.

Einfach Küchen- oder Toilettenpapier großzügig mit Essig tränken und dann unter den Rand der Toilette befestigen.

So ist auch das Entfernen an dieser schwer zugänglichen Stelle einfach möglich.

Wenn die Klobürste nicht unter den Rand kommt, zur endgültigen Behandlung einfach eine Drahtbürste oder alte Zahnbürste benutzen.

Das Entfernen mit Essig ist eine einfache und sehr wirksame Methode.

Tipps 2: Nutzung von Hausmitteln mit Säuren

Eine weitere Möglichkeit für das Entfernen vom Urinstein, wenn kein Essig im Haus ist, ist die Nutzung von säurehaltigen Hausmitteln.

Die besten säurehaltigen Hausmittel für das Entfernen sind: Ameisensäure und Zitronensäure bzw. Essenz.

Das Entfernen des Urinsteins funktioniert dabei genauso wie mit dem Essig.

Wenn eines der genannten Hausmittel vorhanden ist, kann dieses einfach zum Entfernen genutzt werden.

Bei der Nutzung von Hausmitteln zur Entfernung von Urinstein immer die entsprechenden Handschuhe tragen.

Tipp 3: Urinstein mit Backpulver und Cola entfernen

Wenn die Nutzung von Hausmitteln und Essig nicht möglich ist, kann auch Backpulver zusammen mit Cola für das Entfernen genutzt werden.

Die Wirkung von Cola zusammen mit Backpulver ist hinreichend bekannt.

Für das Entfernen nur Cola zusammen mit Backpulver benutzten, auf keinen Fall Cola zusammen mit Mentos.

Das ist eine gefährliche Methode, die keinesfalls ausprobiert werden sollte.

So funktioniert das Entfernen mit Cola und Backpulver:

Das Urinal bzw. Klo zunächst gut mit Wasser durchspülen und mit der Toilettenbürste grob reinigen.

Ist dies erledigt, kommt das Backpulver zum Einsatz.

Dieses einfach in die Toilette geben und mindestens eine Stunde abwarten.

Je dicker der Belag, desto mehr Backpulver kann in das Klo gegeben werden, auch mehrere Pakete schaden hier nicht.

Im Backpulver ist Säure und Natron enthalten.

Diese Elemente sorgen auf ein langsames Auflösen und somit für ein leichteres Entfernen vom Urinstein.

Wenn das Backpulver alleine die Verunreinigung nicht beseitigen kann, kann noch Cola mitbenutzt werden.

Dafür muss als Erstes die Cola in das Urinal gegossen werden.

Anschließend das 1 – 3 Beutel von dem Pulver hinzugeben.

Die Mischung der beiden Stoffe sorgt für eine ordentliche Schäumung, durch die das Entfernen vom Urinstein wie automatisch geht.

Nun ungefähr 1 bis 2 Stunden abwarten, damit die Mischung wirken kann.

Danach mit einer Cola und Pulver-getränkten Klobürste noch einmal kräftig nachwischen.

Nach einer weiteren kurzen Zeit zum Einwirken das Urinal kräftig mit Wasser nachspülen.

Nun müsste auch das lästigste und hartnäckigste Urinstein im Klo eigentlich entfernt sein.

Tipp 4: Die Nutzung chemischen Reinigungsmittel zum Entfernen von Urinstein

Neben den bereits genannten Möglichkeiten, wie Hausmittel oder Essig, gibt es auch noch die Möglichkeit der Nutzung von chemischen Reinigungsmitteln.

Zu dieser Alternative sollte allerdings nur gegriffen werden, wenn das Entfernen vom Urinstein im Klo mit den anderen Methoden nicht funktioniert.

Chemische Reinigungsmittel sind schädlich für die Umwelt und belasten diese stark.

In jedem Supermarkt oder Drogerie erhält man die diese Art von Reinigungsmitteln.

Ein anderer Tipp zur Vorbeugung ist die Nutzung von Spülmaschinen Tabs oder Reinigungstabletten für das Gebiss.

Auch diese können über Nacht einfach in die Toilette gegeben werden.

Am nächsten Tag kann dann das Ergebnis begutachtet werden.

Viele dieser Mittel enthalten Chlor.

Bei der Nutzung sollten daher auf jeden Fall entsprechende Handschuhe getragen werden.

Die Mittel sollten außerdem nicht in die Kleidung geraten, da diese sonst ausbleichen könnte.

Vorbeugung der Entstehung von Urinstein in Urinal oder Klo

Um das aufwendige Entfernen von Urinstein zu umgehen, ist die richtige Vorbeugung unerlässlich.

Denn wenn der Urinstein gar nicht erst entsteht, ist auch das Entfernen nicht nötig.

Um Urinstein vorzubeugen sollten die folgenden Hinweise beachtet werden.

Nach dem Toilettengang sollte auf jeden Fall immer gespült werden.

Je länger das Urin stehen bleibt, desto eher bildet sich der Urinstein.

Wichtig ist außerdem ein häufiges Reinigen.

Schon kleine Ablagerungen von Urinstein sollten direkt entfernt werden.

Bei der Reinigung wird oft der Rand vergessen.

Bei diesem handelt es sich um einen großen Angriffspunkt vom Urinstein.

Es sollte daher unbedingt regelmäßig mit einer Bürste der Rand gereinigt werden.

Nur so kann dem Urinstein an dieser Stelle wirksam vorgebeugt werden.

Auch im Rohr kann Urinstein entstehen.

Dafür sollten entweder Essig oder Tabs zur Reinigung regelmäßig genutzt werden.

Dabei wird nicht nur Urinstein entfernt, sondern auch Verkalkungen gelöst.

Damit alles langfristig sauber und hygienisch bleibt, ist eine regelmäßige Entfernung vom Urinstein unabdingbar.

Fazit: Urinstein Entfernung

Für die Entfernung von Urinstein gibt es noch viele weitere Mittel und Methoden.

Die Aufzählung für Behandlung von Urinstein hier ist keinesfalls vollständig.

Kann der Urinstein selbst nicht entfernt werden, sollte unbedingt ein Experte beauftragt werden.

Wichtig ist vor allem das regelmäßige Reinigen von Toiletten zur Vorbeugung von Urinstein.

Quelle:https://abfluss-verstopft.specht-rohrreinigung-berlin.com/anleitung-zum-urinstein-entfernen-und-urinstein-loesen-in-toilette-und-klo/?preview_id=1014&preview_nonce=4b05fb6785&preview=true

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Rohrreinigung Esslingen Klempner & Sanitär Notdienst - Specht

Alte Schiffahrt 20
73733 01573 5990982
Deutschland
Telefon: 01573 5990982
Homepage: https://klempner.specht-rohrreinigung-berlin.com/esslingen/

Ansprechpartner(in):
Hendrik Kramer
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Ist das Klo, die Badewanne oder ein anderer Abfluss verstopft? In null Komma Nix ist das wieder Frei. Unsere Kanal & Rohrreinigunsfirmenpartner haben Jahrelange Erfahrung bei der Rohrreinigung.
Bei uns bekommen Sie:
- Umfangreiche Beratung
- erstklassige Arbeit
- fürsorgliche Betreuung
- Geschultes Personal
- Modernste Geräte
- 24h Notdienst
- Rohrreinigung
- Abflussreinigung WC, Küche, Bad
- Wurzelfräsung
- Dichtigkeitsprüfungen
- Rohrortung
- Kanalreinigung
- Reinigung vom Abfluss
- TV-Rohruntersuchung
- Sanitärinstallation

Informationen sind erhältlich bei:

Rohrreinigung Stuttgart Klempner & Sanitär Notdienst - Specht
Wolfschlugener Str. 16
70597 01573 5990982
stuttgart@specht-rohrreinigung-berlin.com
01573 5990982
https://klempner.specht-rohrreinigung-berlin.com/stuttgart/
20 Besucher, davon 1 Aufrufe heute