Mobilitätsdaten zeigen: So mobil ist Deutschland während EM-Spiel in der Pandemie

Die diesjährige Fußball-EM ist in vieler Hinsicht anders. Weniger Zuschauer in den Stadien, keine großen Public Viewings und im Gegensatz zu den vergangenen Turnieren schien Deutschland im Vorfeld noch nicht im Fußballfieber.

Doch trügt dieses Empfinden? Ist die Fußballbegeisterung im Land so hoch wie immer und sind die Straßen zu den Spielen der DFB-Elf leergefegt? Genaueren Aufschluss dazu geben Mobilitätsdaten von Fahrzeugen. Zum Auftaktspiel der deutschen Mannschaft gegen Frankreich hat Vimcar, führender Anbieter für Connected-Car-Lösungen, anonymisierte Mobilitätsdaten von Fahrzeugen analysiert.

Diese Daten zeigen keineswegs eine geringere Fußballbegeisterung. Bereits eine halbe Stunde vor Anstoß waren deutlich weniger Fahrzeuge unterwegs als an Tagen ohne Spiel der deutschen Mannschaft. Offenbar versammelten sich doch zahlreiche Fans zum Spielschauen zumindest im kleinen Kreis – die Kneipen und Biergärten der Republik füllten sich. Während des Spiels gestern Abend waren 30 Prozent weniger Dienstwagen auf den Straßen unterwegs als üblich – man kann also durchaus nach wie vor vom "Straßenfeger Fußball-EM" sprechen. Vermutlich kam vielen Fans auch der späte Anpfiff entgegen, der es erlaubte, das Spiel problemlos zu verfolgen.

Eine Zusammenfassung der wichtigsten Daten finden Sie in der Infografik von Vimcar, die sie auch hier herunterladen können: https://bit.ly/3wCrxfe

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Vimcar

Warschauer Straße 57
10243 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 (0) 89 99 38 87 51
Homepage: http://www.vimcar.de

Ansprechpartner(in):
Sophie Glaser
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

Vimcar ist der führende Anbieter von Software zur Fuhrparkverwaltung für Mittelständler in der DACH-Region. Das SaaS-Angebot (Software as a Service) deckt vom Fuhrpark-Sharing über das digitale Fahrtenbuch, Routenplanung und Fahrzeugverwaltung bis hin zum Schlüsselmanagement zahlreiche Business-Mobility-Aufgaben ab. 100.000 Fahrzeuge hat Vimcar bereits mit seiner Software ausgerüstet - darunter die Fuhrparks von Deutsche Bahn, Allianz, Free Now, Knauf, Koziol, Nippon Seiki und Zalando. Weitere Informationen unter www.vimcar.de.

Informationen sind erhältlich bei:

HBI Helga Bailey GmbH
Stefan-George-Ring 2
81929 München
vimcar@hbi.de
+49 (0) 89 99 38 87 51
https://www.hbi.de/
4 Besucher, davon 1 Aufrufe heute