Neue Glasfaserleitungen für PROFINET-Netzwerke

Hoch flammwidrige Breakoutkabel von LAPP zur Konfektion vor Ort

Der Bedarf an schnellen und sicheren Kommunikationsnetzen nimmt ständig zu. Deshalb sind Lichtwellenleiter als Übertragungsmedium heute unverzichtbar. Sie meistern große Übertragungsstrecken und hohe Bandbreiten, sie sind unempfindlich gegenüber elektromagnetischen Störungen und bieten hohe Abhörsicherheit. Unter dem Markennamen HITRONIC® bietet LAPP bereits ein umfangreiches Portfolio für die Lichtwellenleitertechnik. Zwei neue GOF-Glasfaserleitungen speziell für PROFINET-Netzwerke optimieren nun das Portfolio.

Neu ist die HITRONIC® GOF DUPLEX PNB. Der Produktname ist Programm: Glasfaser + PROFINET + Gebäudeinstallation in einem! Das hoch flammwidrige Breakoutkabel eignet sich für die Schaltschrank- sowie die strukturierte Gebäudeverkabelung innerhalb von PROFINET-Netzwerken. Sowohl die Einzelkabel im Inneren wie auch der Außenmantel sind aus halogenfreien und hoch flammwidrigen Materialien (halogenfreie LSZH-Mischung) und reduzieren die Gefahr von Brandfortleitung, hoher Rauchdichte und toxischen Rauchgasen im Brandfall. Das belegt auch die hohe CPR-Klassifizierung gemäß EU-Richtlinie 305/2011 (BauPVO/CPR). Für die Zugentlastung sorgen nichtmetallische Aramidgarne, und durch die Verwendung von metallfreien Werkstoffen im Inneren der Leitung treten keine elektromagnetischen Störungen auf. Das neue Breakoutkabel kann aufgrund seiner flexiblen und kompakten Ausführung einfach vor Ort konfektioniert werden. Es ist in unterschiedlichen GOF-Faserkategorien (OM1 – OM3, OS2) erhältlich.

Die Glasfaserleitung ist ideal für den flexiblen Einsatz im PROFINET-Netzwerk (Typ B), im Schaltschrank und zur strukturierten Gebäudeverkabelung des Sekundär- und Tertiärbereichs gemäß EN 50173 und ISO/IEC 11801. Es eignet sich außerdem bestens zur festen und geschützten Verlegung in trockenen Räumen, etwa in Installationskanälen, auf Kabelpritschen, in der Steigzone, in Hohldecken und -böden sowie für kurze Strecken.

Die neue HITRONIC® GOF DUPLEX PNC ist noch viel härter im Nehmen. Die Glasfaserleitung für PROFINET steht auf permanente Bewegung. Das Breakoutkabel vereint Schleppketten-, Torsions- und Wechselbiegeeigenschaften und eignet sich für bewegte Anwendungen, Vibration oder Torsion innerhalb von PROFINET-Netzwerken. Die langlebige Leitung wurde im LAPP-eigenen Testzentrum erfolgreich auf 1,5 Mio. Biegezyklen in der Schleppkette und bei der TicToc-Biegeprüfung auf 1,5 Mio. Wechselbiegezyklen getestet. Ihr Leitungsaufbau erlaubt Drehungen mit Torsionswinkeln bis ± 180°/m. Für zugentlastende Wirkung sorgen nichtmetallische Aramidgarne. Und weil im Inneren keine metallhaltigen Werkstoffe verwendet wurden, bleibt auch diese Leitung von elektromagnetischer Störung verschont.

Die HITRONIC® GOF DUPLEX PNC ist ein besonders unempfindliches Produkt, dank abrieb-, kerb- und schnittfestem PUR-Außenmantelmaterial. Der PUR-Außenmantel hält hohen mechanischen Belastungen stand, ist unempfindlich gegenüber mineralölbasierten Schmiermitteln und vielfach chemisch beständig. Die halogenfreie Mantelmischung garantiert zudem hohe Brandschutzanforderungen. Weiterer Vorteil: Das Breakoutkabel kann vor Ort einfach konfektioniert werden und ist in unterschiedlichen GOF-Faserkategorien (OM1 – OM3, OS2) erhältlich.

Santosh Chandrashekhar, Produktmanager Automation bei der U.I. Lapp GmbH: "Mit den beiden GOF-Neuheiten bietet LAPP nun PROFINET-Leitungen in allen drei wichtigen Fasertypen an: GOF für Glasfaser, POF für Kunststofffaser und PCF für kunststoffummantelte Glasfaser. Da ist für jeden Anwendungsbereich etwas dabei."

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

LAPP

Schulze-Delitzsch-Straße 25
7ß565 Stuttgart
Deutschland
Telefon: 0711 783801
Homepage: http://www.lappkabel.de

Ansprechpartner(in):
Andreas Lapp
Pressefach öffnen

Firmenprofil:

LAPP mit Sitz in Stuttgart ist einer der führenden Anbieter von integrierten Lösungen und Markenprodukten im Bereich der Kabel- und Verbindungstechnologie. Zum Portfolio des Unternehmens gehören Kabel und hochflexible Leitungen, Industriesteckverbinder und Verschraubungstechnik, kundenindividuelle Konfektionslösungen, Automatisierungstechnik und Robotiklösungen für die intelligente Fabrik von morgen und technisches Zubehör. LAPPs Kernmarkt ist der Maschinen- und Anlagenbau. Weitere wichtige Absatzmärkte sind die Lebensmittelindustrie, der Energiesektor und Mobilität.
Das Unternehmen wurde 1959 gegründet und befindet sich bis heute vollständig in Familienbesitz. Im Geschäftsjahr 2018/19 erwirtschaftete es einen konsolidierten Umsatz von 1.222 Mio. Euro. Lapp beschäftigt weltweit rund 4.650 Mitarbeiter, verfügt über 18 Fertigungsstandorte sowie 44 eigene Vertriebsgesellschaften und kooperiert mit rund 100 Auslandsvertretungen.

Informationen sind erhältlich bei:

IN-Press
Frau Irmgard Nille
Alsterdorfer Straße 459
22337 Hamburg

fon ..: 040 46881030
web ..: http://www.in-press-buero.de
email : irmgard.nille@in-press.de
10 Besucher, davon 1 Aufrufe heute