Clearlake Capital und TA Associates schließen Kofax-Übernahme ab

  • Aktualisiert vor1 Monat 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 550Wörter
  • 42Leser

Kofax („das Unternehmen“), ein führender Anbieter von Intelligent Automation Software für die Automatisierung und Digitalisierung von Geschäftsprozessen, gibt bekannt, dass die Firmen Clearlake Capital Group, L. P. (zusammen mit ihren Tochtergesellschaften, im folgenden „Clearlake“) und TA Associates („TA“) die Übernahme des Unternehmens von Thoma Bravo abgeschlossen haben. Finanzielle Details der Transaktion wurden nicht offengelegt.

 

"Die Nachfrage nach Digitalisierung steigt immer noch, da viele Unternehmen weitere Wettbewerbsvorteile erzielen und sich stärker von ihren Mitbewerbern differenzieren möchten“, so Reynolds C. Bish, Chief Executive Officer bei Kofax. „Kofax hat in seine Software und Lösungen investiert, um den Anforderungen seiner Kunden hinsichtlich Digitalisierung, vereinfachter Cloud-Implementierung und Interoperabilität ebenso nachzukommen wie dem Bedarf an erweiterter Funktionalität in den Bereichen künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen sowie an verbesserter Benutzererfahrung. Wir sind dankbar für Thoma Bravos Partnerschaft während der vergangenen fünf Jahre und freuen uns auf die nächste Etappe unserer Reise mit Clearlake und TA. Durch ihre Erfahrung darin, Wachstum durch Innovation und Expansion voranzutreiben wird Kofax in der Lage sein, seine Software und seine Lösungen weiter zu optimieren, seine Cloud-Dienstleistungen zu erweitern und seine Akquisitionsstrategie umzusetzen.“

 

Kofax, mit Hauptsitz in Irvine (Kalifornien), stellt eine Softwareplattform für die intelligente Automatisierung zur Verfügung, die die Digitalisierung in Unternehmen ermöglicht – durch intelligente Verarbeitung von Dokumenten, die Orchestrierung von Abläufen, Künstliche Intelligenz (KI), maschinelles Lernen und die Möglichkeit der Anbindung an andere Softwareanwendungen. Durch die Kombination verschiedener Funktionen, die eine Vielzahl von Anwendungsfällen adressieren, bietet Kofax seinen Kunden das Benutzererlebnis einer Low-Code-Software, die leistungsstarke Lösungen ermöglicht. Dies gestattet es Kofax-Kunden, ihre Ziele schneller umzusetzen und gleichzeitig eine schnellere ROI (Rendite) zu erreichen.

 

“Wir sind beeindruckt, wie es Reynolds und seinem Team gelungen ist, Kofax zu skalieren und zu transformieren und so eine Ende-zu-Ende-Plattform für seine Workflow-Automatisierungssoftware zu schaffen – und das auch noch in einer Zeit, in der Kunden mehr und mehr dazu übergehen, ihre Geschäftsprozesse zu digitalisieren.“, so Behdad Eghbali, Mitbegründer und Managing Partner sowie Paul Huber, Managing Director bei Clearlake. „Jetzt, da die Übernahme abgeschlossen ist, freuen wir uns darauf gemeinsam mit dem Unternehmen daran zu arbeiten, unser O.P.S®-Framework zu nutzen und unsere Investition in cloudbasierte Technologien sowie die Erweiterung des Produktportfolios in den Bereichen robotergestützte Prozessautomatisierung und maschinelles Lernen voranzutreiben – und somit den Kunden, Mitarbeitern und Aktionären einen Mehrwert zu bieten.“

 

Harry Taylor, Managing Director, und Mike Libert, Director, bei TA fügen hinzu: “Wir freuen uns über den Abschluss der Übernahme von Kofax – und darauf, zusammen mit Clearlake unsere neue Partnerschaft mit Reynolds und dem Kofax-Team zu starten. Wir haben dieselbe Vorstellung hinsichtlich der nächsten Schritte für Kofax‘ Wachstum und sind davon überzeugt, dass unsere weitreichende Branchenerfahrung, unser betriebswirtschaftliches Wissen und unsere Fähigkeit, Mehrwert zu schaffen die Kofax-Plattform stärken und anreichern werden.“

 

J.P. Morgan, Jefferies LLC, Arma Partners und Credit Suisse fungierten als Finanzberater für TA und Clearlake. Zudem oblag J.P. Morgan die Federführung bei der die Übernahme begleitenden Konsortialfinanzierung, bei der Credit Suisse, UBS, Jefferies LLC, Blackstone, PSP Partners, Security Benefit und Brinley als Joint Arrangers der Finanzierung agierten. Für die Rechtsberatung von TA und Clearlake zeichneten Kirkland & Ellis und Sidley Austin verantwortlich.

Veröffentlicht von:

Kofax Deutschland GmbH

Wentzinger Str. 19
79106 Freiburg im Breisgau
Deutschland
Telefon: +1 949 7831595
Homepage: http://www.kofax.de

Avatar Ansprechpartner(in): Amanda Ingalls
Herausgeber-Profil öffnen


         

Firmenprofil:

Kofax ermöglicht Unternehmen, Work Like Tomorrow™ schon heute zu realisieren. Die Intelligent Automation-Softwareplattform von Kofax hilft Unternehmen, die digitale Transformation ihrer Geschäftsprozesse schnell voranzubringen. Insbesondere trägt sie dazu bei, manuelle Aufwände zu reduzieren und Kosten zu senken. Kofax kombiniert Funktionalitäten wie RPA, Cognitive Capture, Prozess-Orchestrierung, Mobilität sowie Analytics zu extrem leistungsfähigen Komplettlösungen. Dadurch erhöht sich die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und die Kundenbindung wird weiter verbessert. Auch Compliance-Anforderungen lassen sich somit adressieren. Vor allem aber ermöglichen die Kofax-Lösungen für die digitale Transformation Business-Agilität bei gesteigerter Rentabilität. Weitere Informationen unter http://www.kofax.de/.

Informationen sind erhältlich bei:

Möller Horcher Kommunikation GmbH Heubnerstraße 1 09599 Freiberg amelie.zawada@moeller-horcher.de +49 (0)3731 20 70 916 https://www.moeller-horcher.de/