Innovationsführer leogistics zeigt Zukunft der Werkslogistik

Auf der Leitmesse LogiMAT in Stuttgart erklärt der Logistikspezialist, wie global agierende Industrieunternehmen ihr Supply Chain Management gezielt optimieren können.
Hamburg, 08.02.2023 – Das Yard in Verbindung mit Lager- und Transportprozessen als Dreh- und Angelpunkt für die gesamte Planung der Lieferketten – digital, global und skalierbar – unter diesem Motto zeigt die leogistics GmbH, ein führender Treiber des Supply Chain Managements der Zukunft, auf der internationalen Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement, LogiMAT 2023, in Halle 8, Stand G74, ihr innovatives Portfolio. Das Angebot umfasst drei Kernbereiche: Yard Management, Transportmanagement und Lagermanagement. 
 
„Die LogiMAT ist für uns die wichtigste Messe des Jahres, daher freuen wir uns, in Stuttgart mit vielen Kunden über ihre logistischen Herausforderungen zu sprechen und sie bei ihren aktuellen Fragestellungen mit unserem Know-how zu beraten. Unser Ziel ist es, die Prozesse unserer Kunden innerhalb ihrer Logistikketten deutlich schneller, effizienter und transparenter zu gestalten“, sagt Christiaan Carstens, Mitglied der Geschäftsleitung bei leogistics. 
 
Im Yard Management wird leogistics erstmals seine neue Planungslösung präsentieren. Die innovative Software hilft großen Industrie-Konzernen, die auf dem Werksgelände interne aufwendige Prozesse managen müssen und damit häufig an ihre Grenzen stoßen. „Unser Leitgedanke: Komplexe Abläufe – einfach geplant. Und, der Markt reagiert bereits. Die Resonanz auf unsere Lösung ist sehr positiv, es gibt bereits zahlreiche Anfragen“, berichtet Carstens.
Intelligente Hybrid-Lösungen sind die Zukunft
 
leogistics hat eine klare Vorstellung davon, wie die Logistik der Zukunft aussehen muss – egal in welcher Industriebranche, egal in welcher Komplexität. Die Hamburger Supply Chain-Spezialisten haben dazu digitale Logistiklösungen entwickelt, die man global betreiben und flexibel skalieren kann – für alle Arten von Unternehmen, mit integriertem Transport- und Lagermanagement.
On-Premise oder Cloud?: „Wir denken, dass sich intelligente Hybrid-Szenarien durchsetzen werden“, meint Carstens. Die Hoflogistik wird meist noch on-Premise betrieben, hinzu kommen dann Cloud-Lösungen. „Ideal sind SAP-basierte Lösungen im ERP-Kern, unsere Yard-Lösung und die Verbindung mit modernen Cloud-Lösungen wie myleo / dsc“, rät der leogistics-Experte.
Im Transportmanagement entfällt Ende 2027/2030 die bisherige SAP Transportlösung LE-TRA. Welche Möglichkeiten, Nachfolgefunktionen und Add-ons bestehen und was gilt es bei der Migration zu SAP TM zu beachten? Dies wird ebenfalls eines der beherrschenden Themen sein. Manche Kunden haben sogar schon SAP TM implementiert, allerdings auf Netweaver-Basis. Auch hier besteht Handlungsdruck. Die Firmen müssen also demnächst auf S/4HANA-basierte Lösungen wechseln. „Wir bringen eine spezielle Expertise für diesen technischen Umstieg mit, der aktuell viele Unternehmen betrifft“, so Carstens.
Im Lagermanagement sieht es ganz ähnlich aus: Hier ist SAP EWM bereits sehr weit verbreitet, aber eben häufig auf Netweaver Basis. Die Lagerprozesse müssen also komplett nach SAP S/4HANA migriert werden. Wie gelingt der Switch möglichst reibungslos und in kurzer Zeit? Wie kann das Lagermanagement 2025+ aussehen? Auch hierzu liefert leogistics passende Antworten. 
 
Agile Technologien für das Lagermanagement
 
SAP EWM auf Basis von S/4HANA gehört die Zukunft – es gibt zahlreiche Deployment-Optionen, entweder dezentral, zentral oder embedded. leogistics hat dafür einen eigenen Service entwickelt, Stichwort „Reiseplanung“. Die Experten finden so gemeinsam mit dem Kunden heraus, welche Lösung am besten für ihn passt.
Über Lagerverwaltung besteht häufig das Vorurteil, dass es eine sehr trockene Materie sei. Dabei kann ein Warehouse Management System (WMS) sehr spannend sein, etwa, wenn digitale Apps, SAP Fiori, UI/UX und weitere agil einsetzbare Technologien ins Spiel kommen. Die mobile Internetnutzung mit Smartphones und Tablets hat die Applikationslandschaft stark verändert und Entwicklungen beschleunigt. Jeder möchte überall und jederzeit und weltweit auf Echtzeitdaten zugreifen können. „Dieser Trend macht auch vor Lagerprozessen nicht halt. Wir entwickeln individuelle mobile Apps, um Industrie-Unternehmen fit zu machen für den globalen Wettbewerb im digitalen Zeitalter“, erklärt leogistics-Geschäftsleitungsmitglied Carstens.
 
Über leogistics
 
Die leogistics GmbH schafft für ihre Kunden einzigartige und zukunftssichere Logistiklösungen. Qualität, Service und Innovationsfähigkeit stehen dabei im Mittelpunkt unseres Handelns. Wir stellen immer wieder unter Beweis, dass man jeden Prozess verbessern kann.
Mit unseren Ideen und Softwareangeboten transformieren wir die Welt des Transportmanagements sowie der Werks-, Bahn- und Lagerlogistik. Mit unserer Geschäftsprozess- und Anwendungsberatung im SAP-Umfeld gestalten wir schon heute die Zukunft der Logistik.
 
Die leogistics GmbH ist ein Tochterunternehmen der cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH und gehört zur Materna Gruppe. Mehr Informationen unter www.leogistics.com

Kontakt für Medienanfragen:
Stemmermann – Text & PR
Hinter dem Rathaus 1
D-23966 Wismar
Tanja Kaak
Tel.: +49 (0)3841 22 43 14
info@stemmermann-pr.de
www.stemmermann-pr.de

Veröffentlicht von:

Stemmermann - Text & PR

Hinter dem Rathaus 1
23966 Wismar
Deutschland
Telefon: +49 (0)3841 22 43 14
Homepage: https://www.stemmermann-pr.de

Avatar Ansprechpartner(in): Tanja Kaak
Herausgeber-Profil öffnen

Informationen sind erhältlich bei:

Tanja Kaak

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: