Jetzt Umstellung auf Google Analytics GA4 Property beginnen

  • Aktualisiert vor2 Monaten 
  • 6Minuten Lesezeit
  • 1096Wörter
  • 42Leser

Einrichten einer Google Analytics 4-Property mit dem Installations-Assistenten. Ab 01.Juli 2023 keine Daten mehr in UA-Properties. Jetzt Google Analytics umstellen.
Ab dem 01. Juli 2023 kann man in Google Analytics ausschließlich die GA4 Property nutzen, die von den Google Account Strategists ja schon seit letzten November angegangen und empfohlen wird. Und die natürlich bereits viel länger zur Verfügung stehen. Aber wie das so ist: Hat man etwa seit Jahren eine Universal Analytics (UA) Property einmal erfolgreich konfiguriert, dann belässt man es häufig dabei…

Problematisch wird es dann, wenn ab 1. Juli 2023 die Google UA Property keine Daten mehr verarbeitet. Voraussichtlich kann man sich dann nach wie vor die historischen Daten anschauen, aber ansonsten wird es ein Blindflug. Besonders wenn ausgefeilte Berichte und selbstdefinierte Zielvorhaben (z.B. mit Tag Manager) im Spiel sind, sollte man etwas Vorlaufzeit einplanen und die neue GA4 Property parallel testen und so einrichten, das einem ein komplexes Setup mit Google Analytics, Tag Manager und AdWords (ja… Ads) nicht am 1. Juli um die Ohren fliegt und keine Conversions mehr getrackt werden

Einrichten der neuen Google Analytics GA4 Property

Das Einrichten einer neuen Google Analytics GA4 Property ist eigentlich kinderleicht und man wird mittlerweile auch bei der Anmeldung in Analytics freundlich darauf hingewiesen

Wenn man dem Link ganz rechts am Hinweis Banner "GA4-Migration verwalten" folgt, kommt man in der Verwaltung des Google Analytics Accounts zum Punkt "Assistent für das Einrichten einer Google Analytics 4-Property".

Assistent für das Einrichten einer Google Analytics 4-Property

Der erste angezeigte Punkt "Ich möchte eine neue Google Analytics 4-Property erstellen" ist besonders praktisch, da hiermit parallel zur alten Universal Analytics (und auf deren Basis) automatisch eine neue GA4-Property erstellt wird. Einfach auf den Button "Jetzt starten" klicken.

Im nachfolgenden Popup ebenfalls auf "Erstellen und fortfahren" klicken und schon ist die neue GA4-Property erstellt. Diese kann jetzt mit Klick auf den Button "GA4-Property aufrufen" geöffnet werden. Auch die Namensvergabe hat Google komplett automatisch gemacht und an den Namen der alten UA-Property in der Regel einfach ein " – GA4″ angehangen.

Die neue GA4-Property sieht zunächst etwas aufgeräumter aus, links die Menü-Einträge sind ein wenig anders gruppiert und reduziert und man findet evtl. nicht sofort das, wo man es bei der UA-Property noch wusste – aber man gewöhnt sich dran…

Fürs erste ist es damit in der Google Analytics Plattform schon getan, wenn man einfach nur mal ab und zu mit Analytics arbeitet.

Mehr unter: https://www.da-agency.de/jetzt-umstellung-auf-google-analytics-ga4-property-beginnen/

Über da Agency:

da Agency ist eine Full Service Internetagentur aus Köln, die Ihren Kunden alle Dienstleistungen rund um den Unternehmensauftritt im Internet bietet.

Im Bereich Webdesign kann da Agency für ihre Auftraggeber moderne Websites erstellen – auf Basis gängiger Standard Open Source Content Management Systeme wie WordPress, Joomla, Drupal oder Typo3. Ebenso übernimmt da Agency bei Bedarf die Betreuung der Firmen-Homepage komplett.

Für Auftraggeber, die im Internet direkt Produkte oder Dienstleistungen verkaufen wollen, übernimmt da Agency die Planung, Erstellung und Betreuung des Online Shops auf Basis der gebräuchlichsten Open Source E-Commerce Plattformen wie Magento, PrestaShop und OsCommerce.

Damit Website und Shop des eigenen Unternehmens besser gefunden wird, vertrauen die Kunden von da Agency auf On Page Webseiten Optimierung und Off Page SEO Maßnahmen wie langfristiges Linkbuilding. Neukunden lassen sich von einem kostenlosen unverbindlichen Website Audit (SEO Check) überzeugen.

SEO Beratung: Online Marketing und Webseitenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist der Schlüssel, um bei Google besser gefunden zu werden – auch für regional tätige Unternehmen. Webseiten Optimierung setzt sich immer aus zwei Bestandteilen zusammen: Maßnahmen, mit denen man die zu optimierende Webseite verbessern kann (OnPage): Hierzu zählen viele Faktoren, vom eigentlichen Seiteninhalt (Content), also etwa SEO-Texte zu geeigneten Keywords (Keyword Recherche) mit ausgewogener Keyword-Häufigkeit und -Dichte, Seitentext, sprechende URLs, Meta Tags wie Description und Page Title, bis hin zu Server-Standort und -Geschwindigkeit.

Abseits der Website helfen SEO OffPage Methoden, die Popularität und Vernetzung der Homepage zu steigern. Dies geschieht in erster Linie über kontinuierliches Linkbuilding, wobei die Anzahl und vor allem Qualität der Backlinks entscheidend ist, aber auch Social Signals aus den Sozialen Netzwerken haben einen zunehmenden Einfluss. Zu den SEO Faktoren zählen hier Anchortexte (wie ist Ihre Interseite referenziert?) und die Reputation der verlinkenden Seite bei den Suchmaschinen.

Ein wichtiger Baustein hierbei ist etwa auch das Content Marketing (als Teilbereich des sogn. Inbound Marketing), mit dem durch Platzierung hochqualitativen Contents entlang typischer Stationen der Customer Journey mögliche Kunden für das eigene Unternehmen angesprochen werden können. Alle Phasen des Content Marketing ab wie die anfängliche Analyse, d.h. Ziel- & Zielgruppendefinition, Themen-Recherche, Keyword-Recherche & -Analyse, und der Content-Konzeption und -Planung sowie der Content-Produktion , -Platzierung und -Distribution entlang typischer Stationen der Customer Journey, also der Erstellung von geeigneten Inhalten & Landingpages inkl. Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Stufen die großen Suchmaschinen eine Webseite als relevant zu einem Keyword / Suchbegriff ein, so profitiert eine auf dieser Webseite verlinkter Inhalt ebenfalls davon (Link-Juice). Dies gilt im Umgekehrten Fall genauso: Eine große Anzahl Backlinks von Spam-Seiten niedriger Qualität, können die verlinkten Seiten ebenfalls runterziehen. Bei der Suchmaschinenoptimierung ist es wichtig, kontinuierlich zu arbeiten, bzw. die erzielten Ergebnisse immer wieder zu überprüfen und ggf. geeignete SEO Maßnahmen zu ergreifen. Updates der Google Algorithmen Panda und Penguin haben in den letzten Jahren für einige Bewegung in den SERPS (Search Engine Result Pages) gesorgt.

Die SEO Experten von der Kölner SEO Agentur da Agency erstellen für jede zu optimierende Website ein individuelles Konzept, das sich aus OnPage und OffPage SEO Maßnahmen zusammensetzt. Eine gut optimierte Seite mit wenigen Backlinks wird es ebenso wenig in die Top 10 der Suchmaschinen schaffen, wie eine inhaltlich nicht relevante und wenig optimierte Homepage mit vielen Links zu bestimmten Suchbegriffen im Ranking erscheint.

Die Onpage Optimierung kann flankiert werden durch eine Wettbewerbsanalyse, eine verbesserte Usability (inkl. A/B-Testing um z.B. eine reduzierte Absprungrate durch Daten zu untermauern)

Suchmaschinen-Marketing (SEM) und Google AdWords

Langfristig betrachtet ist Inbound Marketing mit all seinen Teilbereichen die kostengünstigste Form, braucht jedoch auch seine Zeit und ist sehr arbeitsintensiv. Wenn es schnell gehen muss und eine direkt messbare Kopplung Budget -> Conversions & Leads erfolgen soll, eignen sich ggf. andere Formen des Suchmaschinen-Marketings (SEM) besser, allen voran Google AdWords. Gerade im E-Commerce Bereich lassen sich hier über Displayanzeigen in Google AdWords und Google Adwords Shopping Kampagne sehr effektive Bausteine Ihres Gesamt Online Marketing Konzepts erstellen und aussteuern.

Kontakt:

da Agency
Internetagentur für Webdesign & SEO
Postfach 62 02 63
50695 Köln

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.