Tabakprodukt-Verordnung: Arnold André vertraut auf Zetes

Hamburg, 19. April 2023 – Deutschlands größter Zigarrenhersteller Arnold André erfüllt die ab Mai 2024 geltenden Anforderungen der Tabakprodukt-Verordnung für Zigarren mit der TPD-Lösung von Zetes. Aus dem modular aufgebauten Gesamtsystem von Zetes wird Arnold André für seine rund 50 Millionen jährlichen Produkteinheiten (UIDs = Unique Identifiers) das „Primary Repository“ nutzen. Dabei handelt es sich um eine Datenbank mit allen relevanten Informationen für die Rückverfolgbarkeit von Tabak, die von dort an das EU-weite „Second Repository“ übermittelt werden. Zetes ist einer von sieben unabhängigen Drittanbietern, die hierfür von der EU zertifiziert wurden. 
 
„Auf der Suche nach einem geeigneten IT-Partner zum Erfüllen der zweiten Phase der TPD-Richtlinie hat uns Zetes mit seiner breit gefächerten Kompetenz hinsichtlich Soft- und Hardware überzeugt. Als international tätiges Unternehmen mit Sitz in Deutschland suchten wir zudem einen deutschen Anbieter, mit dem wir auch auf der menschlichen Ebene gut harmonieren“, erklärt Thomas Detert, der bei Arnold André die Bereiche Organisation und Datenverarbeitung verantwortet.
Zetes als Drittanbieter von der EU zertifiziert
Die Tobacco Product Directive (kurz TPD) 2014/40/ EU trat offiziell am 20. Mai 2019 in Kraft. Sie reguliert den Handel von Tabakerzeugnissen innerhalb der EU und enthält Vorschriften über deren Herstellung, Verpackung sowie Verkauf. Fälschungen und Schmuggel sollen so unterbunden, die Bedingungen im Tabak Binnenmarkt verbessert und ein hoher Gesundheitsstandard für europäische Bürger gewährleistet werden. Die nächste Phase der TPD wird am 20. Mai 2024 in Kraft treten. Dann werden alle weiteren, für andere Tabakerzeugnisse wie Zigarren, Zigarillos, Shisha-Tabak, Pfeifentabak und Kautabak geltenden Bestimmungen von der Verordnung erfasst.
Ein wesentliches Ziel der Tabakproduktrichtlinie ist die lückenlose Rückverfolgbarkeit aller Tabakprodukte entlang der Lieferkette. Alle an der Tabaklieferkette beteiligten Unternehmen sind demnach verpflichtet, ein elektronisches Track & Trace auf Produktebene zu etablieren. Damit müssen alle Warenbewegungen und die damit verbundenen Transaktionen beziehungsweise Geldflüsse vom Hersteller über den Großhandel bis zum Einzel- und Fachhandel erfasst, dokumentiert und an die EU gemeldet werden.
Vor diesem Hintergrund sind Hersteller und Importeure von Tabakerzeugnissen dazu verpflichtet, Datenspeicherungsverträge mit einem unabhängigen Drittanbieter abzuschließen, der ein sogenanntes „Primary Repository“ betreibt. Dabei handelt es sich um eine Datenbank mit allen relevanten Informationen für die Rückverfolgbarkeit von Tabak, die von dort an das EU-weite „Second Repository“ übermittelt werden. Zetes ist einer von sieben unabhängigen Drittanbietern, die von der EU zertifiziert wurden.
 
Bedarfsgerecht auf TPD vorbereiten
Mit dem modular aufgebauten Gesamtsystem von Zetes auf Basis des Warehouse Execution Systems (WES) ZetesMedea können sich alle betroffenen Unternehmen bedarfsgerecht und individuell auf die Tabakprodukt-Verordnungen vorbereiten. Das System kann alle Produktbewegungen zwischen Wareneingang und -ausgang erfassen. Sämtliche Aktivitäten wie das Kommissionieren, Aggregieren und Disaggregieren werden begleitet und dokumentiert. Ausnahmen können ebenso abgebildet werden wie das Versenden und Umladen sowie das Behandeln von Retouren. Eine integrierte Lösung für die einzigartige Kennzeichnung (Unique Identifiers UID) auf allen Aggregations-Ebenen zwischen Einzelprodukt und ganzer Palette rundet das System ab. Die für den Nutzer einsehbare Datenbank TPD Private der Produktrückverfolgungssoftware ZetesOlympus sorgt dabei für Übersicht über alle gesammelten und übermittelten Daten.
 
Über Arnold André
Arnold André ist seit über 200 Jahren führend im Zigarren- und Zigarillomarkt. Das Unternehmen mit Sitz in Bünde wurde 1817 gegründet und ist Deutschlands größter Zigarren-Hersteller. Neben Deutschland ist Arnold André mit eigenen Standorten in Frankreich, Portugal und der Dominikanischen Republik aktiv. Das Unternehmen beschäftigt international 850 Mitarbeiter und ist mittlerweile in der 7. Generation im Familienbesitz. Über 80 Vertriebspartner sorgen für einen weltweiten Vertrieb. Weitere Informationen unter www.arnold-andre.de
Über Zetes
Zetes ist ein Technologieunternehmen, das auf Supply-Chain-Optimierung und Bürgeridentifizierung spezialisiert ist. Mit den Supply Chain-Lösungen schaffen Unternehmen Agilität, Transparenz und Rückverfolgbarkeit in ihrer gesamten vernetzten Lieferkette. Die Sparte Personenidentifizierung bietet öffentlichen Behörden und supranationalen Institutionen Lösungen für die Authentifizierung von Bürgern für die Ausgabe von sicheren Personalausweisen und Reisedokumenten und für die Erstellung nationaler Register oder von Wählerverzeichnissen.
Zetes hat seinen Hauptsitz in Brüssel und beschäftigt über 1.300 Mitarbeiter in 22 Ländern Europas, Nahosts und Afrikas. In 2017 wurde Zetes ein Tochterunternehmen der Panasonic Corporation. Weitere Informationen sind unter www.zetes.com/de oder im Newsletter erhältlich. Zetes in Social Media: LinkedIn
 
Die Supply-Chain-Lösungen von Zetes
Mit dem zentralen Lösungsangebot und Zugriff auf modernste Technologien erreichen Organisationen, Agilität, Transparenz und Rückverfolgbarkeit von der Verpackungsanlage durchgehend bis zur Filiale. Das Know-how von Zetes erstreckt sich über ein breites Branchenspektrum: Einzelhandel, Pharmazeutische Industrie und Gesundheitswesen, Lagerhaltung und Distribution, Lebensmittel und Getränke, Produktion, Transport und Logistik, Automobilindustrie, Post und Kurierdienste.  
 
Kontakt für Medienanfragen:

Zetes GmbH                                              
Flughafenstraße 52b                              
D-22335 Hamburg                                 
Cordula Steinhart                                                                                            
Tel. +49 (40) 532 888 0                        
cordula.steinhart@de.zetes.com  

Stemmermann – Text & PR 
Hinter dem Rathaus 1    
D-23966 Wismar 
Tanja Kaak    
Tel. +49 (0)3841 22 43 14                                         
info@stemmermann-pr.de

 

Veröffentlicht von:

Stemmermann - Text & PR

Hinter dem Rathaus 1
23966 Wismar
Deutschland
Telefon: +49 (0)3841 22 43 14
Homepage: https://www.stemmermann-pr.de

Avatar Ansprechpartner(in): Tanja Kaak
Herausgeber-Profil öffnen

Informationen sind erhältlich bei:

Tanja Kaak

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: