Tipis und Indianergeheul auf Rügen

Hafenstadt Sassnitz: Die Hüte sitzen tief im Gesicht. Vielsagende Blicke. Gitarre und Mundharmonika erklingen am Ufer des Mississippi. Wir schreiben das Jahr 2023. Ein aufregender Wild-West-Spaß für alle ab vier beginnt. Die Kindertagesstätte »Lütt Matten« der Volkssolidarität Insel Rügen hatte für ihre rund 70 Kinder am 11. Juli ein großes Westernfest organisiert. Auf dem Spielplatz standen jede Menge bunter Indianerzelte, überall hingen gebastelte Traumfänger und viele Kinder waren entsprechend kostümiert. Als Highlight wurden auf bunten Plakaten Winniblue und Young Shatterhand von der KINDERLIEDBÜHNE Mecklenburg-Vorpommern angekündigt, die mit ihrem Prärieabenteuer bei allen für ein authentisches Wild-West-Feeling sorgen sollten. Die kleinen Westernfans beobachteten und staunten aus sicherer Entfernung, wie auf dem großzügig angelegten Außengelände ihres Kindergartens die Kulisse für das Theater-Mitmach-Event »Im Wilden Westen« aufgebaut wurde. Um 10:00 Uhr war es endlich soweit, alle Kinder kamen aus ihren Tipis, vollführten unter lautem Indianergeheul einen Sonnentanz bis zu ihren Sitzplätzen vor der blauen Naturbühne unter den Bäumen und die Westernshow konnte beginnen. Schon das erste Lied »Kommt mit uns in ein Land« lud alle sofort zum Mitsingen ein. Was folgte war eine tolle Wildweststory rund um den sagenumwobenen Mississippi-Schatz, wie sie sich wohl auch Karl May hätte nicht spannender ausdenken können. Dabei ging es um eine rasante Verfolgungsjagd, einen riesigen Grizzlybären, den friedvollen Kaugummisheriff im Saloon mit ausgelassenen Goldsuchern und wie bei Indianern üblich, fehlte selbst die berühmte Friedenspfeife nicht. Auf dem Höhepunkt des turbulenten Bühnengeschehens gab es für tanzbegeisterte Mädchen und Jungen eine Line-Dance-Performance zum Mitmachen. Für jeden Wildwest-Romantiker war dieser tolle Ritt zum Mississippi bei strahlendem Sonnenschein leider viel zu schnell vorbei. Natürlich bekamen alle einen Teil vom gefundenen Mississippi-Schatz als Erinnerung für Zuhause. Die Theateraufführung endete mit einem donnernden Schlussapplaus und ein Junge verabschiedete sich persönlich von den Schauspielern und Musikern mit den Worten: »Vielen Dank für den Song!« und auf die Nachfrage für welchen, antwortete er prompt: »Für alle!«

Veröffentlicht von:

KINDERLIEDBÜHNE Mecklenburg-Vorpommern

Mühlenstraße 12 - Postfach 1211
17465 Greifswald
Deutschland
Telefon: 039998-12544

Andrea Peters Ansprechpartner(in): Andrea Peters
Herausgeber-Profil öffnen


      

Firmenprofil:

Deutschlands KINDERLIEDBÜHNE: Die Berufsmusiker, Pädagogen und Roman-Autoren Andrea Peters und Thomas Birkigt sind als Familienbotschafter mit nachhaltigen Präventionsprojekten überall in Deutschland unterwegs. Das waren bis heute mehr als 6.000 Fachaufführungen und Unterhaltungsshows mit über 3,5 Millionen Besuchern. Die Künstler gründen 1987 »Das Original Kinderliedtheater« © und sind auf der Grundlage ihrer staatlichen Anerkennung für Bundes- und Landesministerien innerhalb mehrerer Modellprojekte, Gesundheits- und Präventionskampagnen auch im Rahmen des DIGITALEN LERNENS im Kontext der Gesundheitsförderung, Gewalt- und Mobbingprävention sowie zur seelischen Gesundheit beratend und durchführend tätig.

Informationen sind erhältlich bei:

»KINDERLIEDBÜHNE« Mecklenburg-Vorpommern GbR
Frau Andrea Peters (V.i.S.d.P.)
PSF 1211 - Mühlenstraße 12
17465 Hansestadt Greifswald
Telefon: 039998-12544
Telefax: 039998-12554
E-Mail: deutschlandtour@kinderliedbuehne.de

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: