Vorbildliche Kreislaufwirtschaft: AfB social & green IT gewinnt den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2024

  • AfB überzeugt die Jury in der Kategorie Reparaturdienstleistungen
  • Das inklusive Refurbishingunternehmen wird bereits zum dritten Mal ausgezeichnet

Ettlingen, im November 2023 – Am 23. November wurden in Düsseldorf Vorbilder des ökologischen Wandels mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2024 geehrt. AfB social & green IT ist in diesem Jahr erneut unter den Gewinnern: Europas größtes gemeinnütziges IT-Unternehmen hat sich im Transformationsfeld „Ressourcen“ innerhalb der Kategorie „Rohstoffe und Recycling“ gegen zwei Mitbewerber behauptet. Die Jury würdigte damit die ressourcenschonende Wiederaufbereitung und -vermarktung gebrauchter Computer, Smartphones und anderer IT-Geräte durch den erfahrenen Refurbishing-Dienstleister.

„Die AfB gemeinnützige GmbH hat sich – wie die anderen Sieger des Wettbewerbs – im Finale durchgesetzt, weil das Unternehmen besonders wirksame, beispielhafte Beiträge zur Transformation geleistet, damit Vorbildcharakter erworben und richtige Signale in seine Branche und darüber hinaus gesendet hat“, so die Begründung der Jury, die sich aus 140 Personen zusammensetzt.

Als Vorreiter beim Thema Aufarbeitung von Gebrauchsgegenständen engagiert sich AfB schon seit 19 Jahren für zirkulären Konsum und Ressourcenschonung. Bereits in 2012 wurde AfB für die nachhaltigste Zukunftsstrategie Deutschlands bei KMU mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis prämiert, 2021 folgte die zweite Auszeichnung, diesmal im Bereich Gesellschaft und Fairness für den Beitrag zur Inklusion auf dem Arbeitsmarkt.

Die ökologische und soziale Wirkung ihrer Arbeit weist die gemeinnützige GmbH in KPIs aus. So hat AfB in 2022 europaweit 528.000 IT- und Mobilgeräte bearbeitet und davon 64% im Sinne der Kreislaufwirtschaft wiedervermarktet. Im Vergleich zur Neuproduktion wurden dadurch u.a. 44.700 Tonnen CO2, 318 Mio. Liter Wasser, 170.800 MWh Primärenergie, 22.800 Tonnen Rohstoffe sowie weitere Ressourcen eingespart. Seinen Partnerunternehmen stellt AfB eine Wirkungsurkunde über ihren geleisteten Beitrag aus, mit denen sie ihr Nachhaltigkeitsengagement belegen und kommunizieren können. In dieser Wirkungsmessung erfasst AfB neben Rohstoffen, Treibhausgasen, Wasser, Energie und Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit auch die soziale Verbesserung der Arbeitswelt durch Inklusion. Bei AfB arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung in nahezu allen Bereichen zusammen, knapp die Hälfte der Mitarbeitenden ist schwerbehindert.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung, die ein Erfolg für unser großartiges Team ist. Zugleich ehrt sie auch die zahlreichen Partner-Unternehmen und Behörden, die uns ihre Business-Hardware zur Wiederaufbereitung übergeben sowie die Menschen, die beim Kauf eines Computers, Tablets oder Smartphone nicht zum Neugerät greifen, sondern sich ein wiederaufbereitetes Gerät zulegen“, sagt Daniel Büchle, der als Geschäftsführer u.a. den Bereich Nachhaltigkeit bei AfB verantwortet.  „Nur in diesem Dreiklang lässt sich eine Kreislaufwirtschaft in der IT installieren.“

Yvonne Cvilak, ebenfalls Geschäftsführerin von AfB, ergänzt: „Dass wir erneut als Vorbild des nachhaltigen Wandels in Deutschland ausgezeichnet werden, ist  ein großer Ansporn, die Themen Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft weiter voranzutreiben. Zudem werden wir uns auch weiterhin auf europäischer Ebene und in zahlreichen Netzwerken für ressourcenschonendes Wirtschaften einsetzen und entsprechende Forschungsprojekte unterstützen.“

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis 2024 für Unternehmen zeichnet Firmen aus, die mit ihren Produkten und Dienstleistungen besonders erfolgreich ökologischen und sozialen Herausforderungen begegnen und damit Nachhaltigkeit als wirtschaftliche Chance nutzen. Er wurde am 23. November in Düsseldorf verliehen.

Im Pressebereich von AfB sind weitere Informationen sowie Bildmaterial hinterlegt: https://www.afb-group.de/service/presse/

Über AfB social & green IT

AfB gGmbH ist Europas größtes gemeinnütziges IT-Unternehmen. Durch zertifiziertes IT-Remarketing trägt AfB dazu bei, Umweltressourcen einzusparen. An 20 Standorten in Deutschland, Österreich, Frankreich, der Schweiz und der Slowakei beschäftigt AfB 650 Mitarbeitende, davon 50% mit Behinderung.

Das Geschäftsmodell des IT-Refurbishers basiert auf langfristigen Partnerschaften mit ca. 1.600 Unternehmen, Banken, Versicherungen und öffentlichen Einrichtungen. AfB übernimmt seit 2004 deren nicht mehr benötigte IT- und Mobilgeräte, löscht unwiderruflich die enthaltenen Daten, rüstet die Geräte auf, installiert neue Software und verkauft sie mit mindestens 12 Monaten Garantie hauptsächlich an Privatpersonen, gemeinnützige Organisationen und Schulen.

Für dieses Green-IT-Konzept wurde AfB unter anderem mit dem IT Distri Award Refurbishing & Remarketing (2023), dem German SDG-Award (2022) und dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis (2012, 2021 und 2024) ausgezeichnet. AfB ist geprüft und zertifiziert vom TÜV Süd (ISO 9001, ISO 14001, ISO 27001), als Entsorgungsfachbetrieb und als Microsoft Authorized Refurbisher.

Veröffentlicht von:

Profil Marketing oHG

Humboldtstraße 21
38106 Braunschweig
Deutschland
Telefon: 0531/387 - 33 - 10
Homepage: https://www.profil-marketing.com/

Avatar Ansprechpartner(in): Profil Marketing
Herausgeber-Profil öffnen

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: