75 Jahre Auslandsgesellschaft – Jubiläumsjahr mit Tag der Städtepartnerschaften im Landtag NRW eröffnet

75 Jahre Auslandsgesellschaft – Seit Beginn in Städtepartnerschaften engagiert

Die Auslandsgesellschaft ist eine der ältesten Bürgerinitiativen des Landes Nordrhein-Westfalen, älter sogar als die Bundesrepublik Deutschland – wenn nur ein paar Wochen: Am 28. März 1949 wurde die Gesellschaft der Freunde des Auslandsinstituts gegründet, heute Auslandsgesellschaft.de.

Von Beginn an arbeitete der Verein Hand in Hand mit der Stadt Dortmund und spielte eine bedeutende Rolle bei der Gründung der Städtepartnerschaften. Dass der 5. Tag der Städtepartnerschaften anlässlich des Jubiläums im Landtag NRW in Düsseldorf stattfand, trägt dem langjährigen Engagement von mehreren Generationen von Bürgerinnen und Bürgern gebührend Rechnung: Berivan Aymaz, 2. Vize-Präsidentin des Landtags Nordrhein-Westfalen nannte in ihrem Grußwort Städtepartnerschaften die größte Friedensinitiative der Welt. Nathanael Liminski, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales sowie Medien des Landes Nordrhein-Westfalen und Chef der Staatskanzlei, hob in seiner Grundsatzrede die bedeutende Rolle von Kommunen und Zivilgesellschaft „als Vermittler auf internationalem Parkett“ hervor, gerade wenn sich die Beziehungen zwischen Staaten verschlechtern. Er erinnerte an die griechische Bedeutung des Wortes „crisis“, der „Moment der Entscheidung“, an dem Weichen gestellt werden. Im wichtigen Europa-Wahljahr 2024 lautete sein Appell an die Akteure in Städtepartnerschaften, die er „wahre Praktikerinnen und Praktiker der Demokratie“ nannte, sich stark für das Gemeinsame zu machen und „konstruktive Mehrheiten zu bilden“ und so den „Bewirtschaftern der Angst“, dem Populismus Paroli zu bieten.

„Praxistag Städtepartnerschaften: Austausch. Informationen und Vernetzung für Praktikerinnen und Praktiker“

Städtepartnerschaften werden auch im Jubiläumsjahr 2024 in der Auslandsgesellschaft eine bedeutende Rolle spielen. Klaus Wegener kündigte an, dass nach der Tagung an einem „Praxistag Städtepartnerschaften: Austausch. Informationen und Vernetzung für Praktikerinnen und Praktiker“ gearbeitet wird. Für dieses Projekt im Rahmen der neuen „Landesinitiative Europa-Schecks“ wurden ca. 15.000 € bewilligt.

75 Jahre Auslandsgesellschaft – Das Jubiläumsprogramm

Das Jubiläumsprogramm erstreckt sich über das ganze Jahr und spiegelt „die gesamte Bandbreite der Aktivitäten“ des Hauses wider, so Klaus Wegener bei der Eröffnung. Höhepunkt ist die Verleihung des Preises für Völkerverständigung an den ehemaligen Präsidenten der Europäischen Kommission Jean-Claude Juncker (15.5.). Nach dem gelungenen Start im Landtag letzten Freitag, geht es mit dem 8. Deutsch-Afrikanischen Wirtschaftsforum NRW am 6.3. in der IHK zu Dortmund weiter. Mit einem Konzert (7.3.) feiert die Deutsch-Italienische Gesellschaft ihr 75-jähriges Bestehen, die Deutsch-Niederländische Gesellschaft wird am 20.4. ihren 75. Geburtstag begehen. Bis zum 2. März können sich interessierte Personen zur Jubiläumsfahrt nach New York und in Dortmunds Partnerstadt Buffalo anmelden. Die Koch-EM im Fußballmuseum ist am 1.6. terminiert. Last but not least wird Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt des Landes Nordrhein-Westfalen, bei der diesjährigen Mitgliederversammlung unser Gast sein (18.9.). Details finden Sie in der Broschüre „75 Jahre Auslandsgesellschaft“ unter: https://auslandsgesellschaft.de/wp-content/uploads/2023/12/U1U2-001-036-U3U4_AGDE_BR-Jubilaeum_Druck_low.pdf

5.Tag der Städtepartnerschaften: Die Themen

Der 5. Tag der Städtepartnerschaften am 19.1.24 wurde von der Netzwerkstelle Städtepartnerschaften der Auslandsgesellschaft.de organisiert. Thematischer Input, Austausch und Vernetzung sind die zentralen Anliegen dieser Veranstaltung, die als Biennale seit 2015 angeboten wird. In verschiedenen inhaltlichen Arbeitsgruppen haben sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auseinandergesetzt mit dem aktuellen NRW-USA-Jahr, der kommunalen Entwicklungszusammenarbeit, der Frage „Nachwuchs in Städtepartnerschaften“ und Beteiligung(skultur) in der Vereinsarbeit. Ein „Speed Dating“ mit verschiedenen Förderinstitutionen rund um die Bedarfe von Städtepartnerschaften rundete die Veranstaltung ab.

Den Veranstaltungsbericht und Infos zur Netzwerkstelle Städterpartnerschaften NRW finden Sie unter: https://staedtepartnerschaftennrw.org/

Veröffentlicht von:

Auslandsgesellschaft.de

Steinstraße 48
44147 Dortmund
Deutschland

Avatar Ansprechpartner(in): Maria Capobianco
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Die Auslandsgesellschaft.de besteht aus der Auslandsgesellschaft.de e.V. und der Auslandsgesellschaft.de gGmbH.

– Die Auslandsgeselllschaft.de ist Trägerin des Instituts für politische Bildung, einer Einrichtung der Weiterbildung für Jugendliche und Erwachsene sowie der Intercultural Academy; beide sind anerkannt nach dem Weiterbildungsgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen.



– Wir bauen Brücken zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, zwischen Völkern, Gesellschaftsordnungen und Kulturen.

– Wir sind offen für alle, die sich den Zielen der Verständigung und der Toleranz verpflichtet fühlen – ob auf haupt-, neben- oder ehrenamtlicher Basis.

-Unser fachlich qualifiziertes und interkulturell kompetentes Team ist von der Überzeugung geleitet, dass Verständigung neben dem Verständnis für die Sichtweisen des anderen eine kulturelle und sprachliche Kompetenz erfordert

– Unser vielfältiges, zielgruppen- und handlungsorientiertes Bildungs-, Aktivierungs- und Qualifizierungsangebot zielt darauf ab, allen Interessierten die Chance zu bieten, die in einer globalisierten Welt erforderlichen Schlüsselkompetenzen zu erwerben, um hierdurch Zugänge zum – und Teilhabe am Arbeitsmarkt zu ermöglichen und die persönlichen sowie gesellschaftlichen Anforderungen besser bewältigen zu können.

Informationen sind erhältlich bei:

Auslandsgesellschaft.de
Maria Capobianco
Steinstraße 48
44147 Dortmund
E-Mail: capobianco@auslandsgesellschaft.de

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: