Buchtipp: Hurrikan über dem Balkan

„Hurrikan über dem Balkan" präsentiert drei Fragmente der Geschichte der Bulgaren, die streng auf den Berichten antiker Autoren basieren. Thematisiert werden Ereignisse auf dem Balkan im 6. und 7. Jahrhundert während der Herrschaft der Kaiser Anastasius, Justin und Justinian, der Kampf um die kirchliche Unabhängigkeit der Bulgaren und die Gründung ihrer eigenen unabhängigen Kirche namens Justiniana Prima sowie viele andere Ereignisse.

Das Buch „Kubrat" lässt Sie an den Ereignissen teilhaben, die mit der Vereinigung aller Bulgaren innerhalb und außerhalb des Reiches und der Erlangung ihrer politischen Unabhängigkeit durch einen außergewöhnlichen Staatsmann, Knyaz Kubrat, zusammenhängen.

Die thrakische Kultur hat eine uralte Tradition und Schrift seit Tausenden von Jahren. Linear A und B sind eine Untermenge des bulgarischen glagolitischen Alphabets, das auch Gotisch genannt wird und fast bis zum heutigen Tag erhalten geblieben ist. Es wurde durch die Kalligrafie des kyrillischen Alphabets ersetzt. Die Kultur der Thraker hat über die Zeit von Orpheus und Ulfilas bis hin zu den berühmten Lehrern der Bulgaren immer wieder Höhen und Tiefen erlebt.

Das Buch „Die Lehrer der Bulgaren" macht Sie mit der Herkunft, dem Leben und dem Werk der herausragenden Gelehrten Kyrill und Methodius bekannt, die zusammen mit ihren Schülern das erste Massenbildungssystem für die Bulgaren und später für alle Slawen schufen.

Dr. Ing. habil. Kolev wurde am 1. August 1951 in die Familie von Ivan Gutev und Tzanka Todorova in der Stadt Gabrowo, Bulgarien, geboren. Er absolvierte ein Studium im Bereich „Technikum für Mechanik und Elektrotechnik" in Gabrowo, Fachrichtung „Verbrennungsmotoren" und erhielt eine Auszeichnung. Nach seinem Militärdienst begann er sein Studium am damals neu eröffneten Institut für Maschinenbau und Elektrotechnik im Fach „Halbleiterelektronik" in Gabrowo. Nach einem Jahr Studium und erfolgreichem Wettbewerb setzte er sein Studium an der Technischen Universität Dresden in Ostdeutschland im Fach „Kerntechnik" fort. Im Jahr 1977 schloss er sein Universitätsstudium mit „Ausgezeichnet" ab und verteidigte einige Monate später seine Doktorarbeit zum Thema „Reaktorsicherheit" mit „Magna Cum Laude".

Die ganze Familie kam 1991 nach Westdeutschland, wo sie bis heute lebt.

Nach dem Studium folgte eine Karriere als Berufswissenschaftler. Im Jahr 1988 wurde er habilitierter Doktor der Technischen Wissenschaften in Bulgarien. Nach einer Auszeichnung der Alexander von Humboldt Stiftung durfte er in den Jahren 1984-1985 am Forschungszentrum Karlsruhe forschen. In den Jahren 1989-1991 arbeitete er dort als Gastprofessor. Nach einer Auszeichnung der Masuda-Stiftung wurde er im Jahr 1990 für kurze Zeit Gastprofessor an der Kobe Universität. Seit 1992 arbeitet er als Seniorexperte für den Technologiekonzern Siemens, wo er Abteilungsleiter wurde und bis zum Ende seiner beruflichen Laufbahn tätig war. Zwischen 1977 und 2014 meldete er 30 Erfindungen an und veröffentlichte etwa 300 wissenschaftliche Arbeiten, darunter eine Monographie in fünf Bänden mit dem Titel „Multiphase Flow Dynamics", die vom Springer Verlag auf Englisch veröffentlicht wurde. Die Monographie wurde mehrfach neu aufgelegt. Er ist außerdem Autor komplexer Computercodes für mathematische Simulationen von Unfallereignissen in Kernkraftwerken.

Seit 2017 hat er insgesamt 82 Bücher in Bulgarien veröffentlicht, darunter 12 historische Studien, 6 historische Romane, 1 Album mit persönlichen Reproduktionen, 5 Romane, 1 Science-Fiction-Roman; Übersetzungen und Transkriptionen: 6 Bücher – Übersetzungen aus dem Deutschen ins Bulgarische, 2 Übersetzungen aus dem Russischen ins Bulgarische, 2 Übersetzungen aus dem Bulgarischen ins Englische, 13 Übersetzungen aus dem Altbulgarischen ins moderne Bulgarische, 30 Transkriptionen ins moderne Bulgarische, 2 Fototypie-Ausgaben, 2 Herausgeber.

Dr. Kolev ist Autor von „Die bulgarische Geschichte bis zum 12. Jahrhundert aus der Sicht der alten Autoren", veröffentlicht auf Bulgarisch, Deutsch, Englisch und Russisch.

„Hurrikan über dem Balkan", Nikolay Kolev, erschienen im Verlag Deutsche Literaturgesellschaft
ISBN: 978-3-03831-308-3, gebunden, 512 Seiten, 28EUR / 31CHF

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: