Hamburgische Investitions- und Förderbank setzt langjährige Partnerschaft mit innobis als SAP-Dienstleister fort

Hamburg, den 20. Februar 2024 – Die innobis AG ist bis Ende 2027 erneut SAP-Dienstleister der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg). innobis ist ausgewählt als Partner bei der (Weiter-)Entwicklung und dem Application Management der SAP-Systeme und des ABAKUS-Kernbankensystems. Zudem setzt das Förderinstitut auf Beratung bei der strategischen Ausrichtung und Weiterentwicklung seiner IT-Landschaft. Bereits seit Einführung der SAP-Systeme im Jahr 2000 schließt die IFB Hamburg Rahmenverträge mit innobis als Dienstleister ab.

Carsten Hillebrecht, Leiter Software Services bei der IFB Hamburg, sagt: „Wir arbeiten seit nunmehr fast 25 Jahren gern mit innobis zusammen, schätzen deren SAP-Expertise im Förderbankenumfeld und freuen uns auf die Fortführung der partnerschaftlichen Zusammenarbeit."

innobis ist einer von vier Dienstleistern, die den Zuschlag für das Los 1 „Beratung und Unterstützung im Umfeld SAP (ohne SAP BW)" erhalten haben. Die einzelnen Aufgaben werden im Rahmen von Miniwettbewerben an die Dienstleister vergeben. Qualifikation und Verfügbarkeit des jeweiligen Teams sind dabei die entscheidenden Auswahlkriterien.

Jörg Petersen, Vorstand der innobis AG, erklärt: „Wir schätzen die Kundenbeziehung mit der IFB Hamburg sehr. Die Zusammenarbeit im Team ist stets kollegial, auf Augenhöhe und geprägt von Vertrauen und Integrität. So haben wir über die Jahre gemeinsam zahlreiche Herausforderungen gestemmt und die Digitalisierung der IFB Hamburg erfolgreich vorangetrieben. Daher blicken wir mit großer Freude auf die Fortsetzung unserer Partnerschaft in den kommenden vier Jahren."

Bildmaterial zum Download:
Carsten Hillebrecht, Leiter Software Services bei der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg)
Jörg Petersen, Vorstand der innobis AG

Die Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg)
Zum Thema Förderung ist die IFB Hamburg die zentrale Anlaufstelle für Privatpersonen, Unternehmen sowie Institutionen in Hamburg und berät zu allen Förderangeboten der Stadt, des Bundes und der EU. Als Partnerin von Banken, Kammern und Verbänden unterstützt sie die Freie und Hansestadt Hamburg bei der Struktur- und Wirtschaftspolitik, der Sozialpolitik und bei der Erfüllung öffentlicher Aufgaben. Das Aufgabenspektrum der IFB Hamburg reicht von der Wohnraumförderung über die Wirtschafts- und Innovationsförderung bis hin zur Förderung von Aktivitäten im Bereich Umwelt und Energie. Die IFB Hamburg unterstützt Vorhaben in Hamburg mit Zuschüssen, Darlehen und Bürgschaften. Innovative Unternehmen können auch von Beteiligungen profitieren. www.ifbhh.de

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

innobis AG

Südportal 5
22848 Norderstedt
Deutschland
Telefon: +49 (0)40 / 55487-0
Homepage: http://www.innobis.de

Avatar Ansprechpartner(in): Jörg Petersen
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Über die innobis AG
Die innobis AG ist seit fast 30 Jahren IT- und SAP-Dienstleister für Banken und andere Finanzdienstleister. Das Serviceportfolio reicht von der Beratung über die Softwareentwicklung bis hin zum Application Management. innobis verantwortet dabei den gesamten Prozess unter Berücksichtigung aller bankfachlichen, organisatorischen, rechtlichen und regulatorischen Vorgaben. Das Unternehmen beherrscht Branchenlösungen wie ABAKUS oder MARK. Zu den Kunden zählen unter anderem die Bankenkooperation, DSK Hyp AG, DZ HYP, Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg), Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) und Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WIBank). Weitere Informationen unter www.innobis.de.

Informationen sind erhältlich bei:

innobis AG
Südportal 5
22848 Norderstedt
k.vondungen@innobis.de
+49 (0)40 / 55487-425
http://www.innobis.de

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: