Weg mit der Werbung!

Möchten Sie lieber ungestört und ablenkungsfrei die Inhalte auf fair-NEWS erkunden?

Das Ad-Free-Angebot gibt es schon ab 1,99 € für .

Nein, danke. Lieber

Hier kannst Omma und Oppa mal helfen tun

MeetLobby, ein soziales Unternehmen mit Sitz in Nordrhein-Westfalen, unter der Leitung des Geschäftsführers Roland Richert, bringt Nachbarn näher zusammen. Ziel ist es, den Gemeinschaftszusammenhalt zu stärken und ältere Gemeindemitglieder aktiv zu unterstützen. Unsere Gesellschaft hat sich gewandelt und leider oft an Gemeinschaftssinn eingebüßt. Manchmal ist es einfacher, miteinander zu kommunizieren, wenn es eine Brücke gibt, die diese Verbindung ermöglicht. Hier setzt MeetLobby an.

Wer wir sind

Als soziales Gefüge ist die Nachbarschaft ein wesentlicher Bestandteil unserer Gemeinschaft. MeetLobby hat diese zentrale soziale Komponente erkannt und tut etwas dagegen. Mit Aktivitäten in über 50 Städten und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen hat Roland Richert mit seinem Team einen Weg gefunden, um Nachbarn zu verbinden und die Zusammenarbeit innerhalb der Gemeinschaft zu fördern. Während die moderne Welt sich immer schneller dreht, hat MeetLobby den dringenden Bedarf nach zwischenmenschlicher Interaktion erkannt und setzt genau hier an, um Gemeinschaften ein Stück mehr zusammenzubringen.

Was wir tun

Neben der Stärkung der Gemeinschaft bietet MeetLobby auch handfeste, praktische Hilfe. Gerade ältere Gemeindemitglieder sind oft auf der Suche nach handwerklich begabten Nachbarn, die ihnen bei Renovierungsarbeiten helfen können. Hier bringt MeetLobby Angebot und Nachfrage zusammen. Zwar kann keine Geldleistung für die erbrachte Nachbarschaftshilfe erwartet werden, aber output ist nicht ausschließlich monetär zu messen. Mit einem Tausch von Dienstleistungen kann eine Symbiose geschaffen werden, die den Zusammenhalt der Gemeinschaft stärkt und das Wohl aller Mitglieder verbessert. Als Plattform bieten wir alle notwendigen Informationen zu den jeweiligen Hilfsaktionen an, die Sie auf unserer Website https://meetlobby.de/ finden können. Wir legen Wert darauf, unsere Rolle als Botschafter für Solidarität ernst zu nehmen und bieten eine Plattform, um Menschen zusammenzuführen und Gemeinschaften zu stärken. Zusätzlich zu diesen Angeboten können auch die täglichen Herausforderungen des Alltags einfacher gemacht werden. Eine zuverlässige Betreuung und Hilfe bei Hausarbeiten oder sogar einfache Dinge, wie das Errichten eines kleinen Gartens oder das Ausführen des Hundes – das ist die „MeetLobby" Nachbarschaftshilfe. Eine Initiative, die von der Gemeinschaft für die Gemeinschaft geschaffen wurde. Wir richten uns vor allem an Investoren, Medien, Mitarbeiter und die breite Öffentlichkeit, um unser Angebot zu kommunizieren und weiterzuentwickeln.

MeetLobby ist ein soziales Unternehmen, mit dem Ziel den Zusammenhalt innerhalb von Gemeinschaften zu fördern. Roland Richert und sein Team sind fest davon überzeugt, dass der gemeinsame Dialog und das arbeiten an gemeinschaftlichen Projekten den Gemeinschaftssinn stärkt und die Lebensqualität aller Beteiligten verbessert. Unsere Vision: Ein NRW in dem niemand alleine ist, und jeder die Hilfe erhält, die er benötigt.

Veröffentlicht von:

MeetLobby

Im Wullen 19
58453 Witten
Deutschland
Telefon: 015771621006
Homepage: https://meetlobby.de/

Ansprechpartner(in): Roland Richert
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

MeetLobby ist eine Plattform, auf der man neue Nachbarn trifft, Empfehlungen austauscht und aktuelle lokale Nachrichten aus dem Ruhrpott liest. Getragen von der tiefen Überzeugung, dass Nachbarschaften eine unserer wichtigsten Ressourcen sind, setzt sich MeetLobby dafür ein, echte, persönliche Kontakte zu fördern und das soziale Gefüge im Ruhrpott zu stärken. MeetLobby bietet Nachbarschaften eine Plattform zur Vernetzung und Unterstützung, und vertritt eine Mission, die für uns alle von Relevanz ist: Die Stärkung von sozialer Nähe und Gemeinschaftssinn in unserem Alltag.

Informationen sind erhältlich bei:

MeetLobby
Roland Richert
Im Wullen 19
58453 Witten

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: