Earth Day 2024: Hier wird Reisen und grünes Engagement miteinander vereint

Bald ist es so weit – am 22. April wird zum 54. Mal auf der ganzen Welt der Earth Day gefeiert. Der im Jahr 1970 von Senator Gaylord Nelson ins Leben gerufene Tag der Erde dient dazu, Menschen für das Thema Umweltschutz zu sensibilisieren und in kreative Umweltprojekte einzubinden. Wir präsentieren Hotels und Destinationen, die bereits innovative Projekte zum Schutz der Umwelt umsetzen und damit echte Vorreiter im nachhaltigen Tourismus sind.

Paradiesischer Urlaub und Nachhaltigkeit vereint
Das Luxushotel The Westin Maldives Miriandhoo Resort befindet sich auf den paradiesischen Malediven und bietet seinen Gästen umfangreiche Erholung und Entspannung. Außerdem hat das Resort bemerkenswerte Initiativen zur Förderung der Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit etabliert. So wird beispielsweise mithilfe einer Umkehrosmoseanlage Meerwasser in Trinkwasser verwandelt, wodurch der Import von Trinkwasser und somit der CO2-Ausstoß reduziert wird. Durch die Implementierung von solarbetrieben Warmwassersystemen möchte The Westin Maldives Miriandhoo Resort erneuerbare Energiequellen nutzen. Darüber hinaus werden organische Abfälle kompostiert und im hoteleigenen Garten zur Düngung genutzt. Das Ergebnis: Eine grüne Oase, ganz ohne Chemie.

Kräuter, Obst und Gemüse direkt aus dem JW Garden
Gerichte aus frisch geernteten Zutaten bietet das JW Mariott Maldives Resort & Spa dank ihres JW Garden an. Das dort angebaute Obst und Gemüse sowie verschiedene Kräuter können von den Besuchern geerntet oder in den Gerichten der Hotelrestaurants genossen werden. Mit dem JW Garden bietet das JW Mariott Maldives Resort & Spa einen besonderen Ort, um die Natur zu genießen und das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Regionalität zu erweitern.

Zu Fuß von Manhattan nach Long Island
Wer glaubt, dass man die USA nur mit dem Auto erkunden kann, den überzeugt die malerische Ferieninsel Long Island vom Gegenteil. Zurzeit ist mit dem Greenway ein über 280 Kilometer langer Weg in Planung, der sich östlich von Manhattan bis nach Montauk erstreckt. Die Strecke soll bis zu 60Prozent abseits der Straße verlaufen und stattdessen über Wanderwege, öffentliche Parks und Gemeinden führen. Die neue Route soll sowohl Bewohner als auch Touristen der Region zu Spaziergängen, Wanderungen und Fahrradtouren anregen.

Auf der Webseite www.long-island-greenway-initiative-tpl.hub.arcgis.com werden regelmäßig Informationen zum Fortschritt des fußgängerfreundlichen Projekts veröffentlicht.

Rettungsstation für verletzte Meerestiere: Clearwater Marine Aquarium
Das Clearwater Marine Aquarium in St. Petersburg/Clearwater ist eine gemeinnützige Organisation, die der Rettung, Versorgung und Rehabilitation von verletzten Meerestieren dient. Mit der neuen, zukunftsorientierten Kampagne „Rising Tides: Safeguarding Marine Life for the Future" möchte das Clearwater Marine Aquarium neue Strategien zur Aufnahme neuer Wildtiere entwickeln, Lebensräume schaffen und natürlich die Natur schützen. Neben den bisherigen Bewohnern wie Delfine, Otter und Seepferdchen, heißt die Rettungsstation jetzt auch neue Gäste willkommen. Dazu gehören Seekühe, Seelöwen, Haie, Pinguine und Albino-Alligatoren. Mit der Aufnahme neuer Tierarten wird auch das Forschungsfeld erweitert sowie die Bildungsarbeit um neue Informationen ergänzt. Da immer mehr der imposanten Seekühe an der Golfküste Floridas Hilfe und Pflege benötigen, ist die Eröffnung eines Manatee Rehabilitation Center das zweite Quartal dieses Jahres geplant.

Eco-Chic in der Karibik: Das Bucuti & Tara Beach Resort
Das Bucuti & Tara Beach Resort auf Aruba zeigt, dass Umweltbewusstsein und Luxus problemlos verbunden werden können. Das Resort genießt nicht nur den Ruf als das romantischste Hotel der Welt, sondern ist auch als das nachhaltigste Resort weltweit bekannt. Zu einem umfangreichen Katalog von etwa 400 Nachhaltigkeitsmaßnahmen gehören unter anderem auch zahlreiche Solarpanele auf dem Dach und Fitnessgeräte, die bei der Nutzung Strom erzeugen. Zur Erhaltung der Natur der Insel Aruba, reinigen die Mitarbeitenden zudem auch regelmäßig den Strand oder sperren zur Brutzeit die Nester der Schildkröten ab. Außerdem spendete Gründer und Hotelier Ewald Biermans gemeinsam mit seiner langjährigen Freundin und Kollegin Greta Marie Case im Jahr 2022 12 Hektar Land, welches daraufhin zum Naturschutzgebiet „Bucuti Tara – GMC Park" ernannt wurde. Das Reservat ist die Heimat von 280 Vogelarten, die alle in der heimischen Fauna gedeihen. Da motorisierte Fahrzeuge in dem Gebiet verboten sind, handelt es sich sowohl für Einheimische als auch für Touristen um den idealen Ort zum Spazieren, Joggen oder Ausruhen – umgeben von Arubas einzigartiger Tier- und Pflanzenwelt.

Stilvolle Nachhaltigkeit im W Maldives
Im Sinne der Nachhaltigkeit geht der Trend immer mehr in Richtung nachhaltige Mode. Auch das W Maldives ist sich dessen bewusst und hat in Zusammenarbeit mit Mazu Resortwear mit einer ökologischen Rashguard-Kollektion modische Schutzkleidung entwickelt, deren Stoff aus recycelten Plastikflasche hergestellt wurde. Weitere Initiativen des Resorts sind regelmäßige Strandsäuberungs- und Lagunenreinigungsaktionen und die Reduktion von Einwegplastik. Zudem wird beim täglichen Barbetrieb der hoteleigenen SIP Bar darauf geachtet, so wenig Abfall wie möglich zu produzieren.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Visit St. Petersburg/Clearwater

Sophienstrasse 6
30159 Hannover
Deutschland
Telefon: 0511-8998900
Homepage: http://www.visitstpeteclearwater.com/de

Avatar Ansprechpartner(in): Steffen Hager
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Die Region St. Pete/Clearwater an der Golfküste Floridas ist ein facettenreiches Reiseziel mit über 35 Meilen an weißen Stränden, abwechslungsreicher Natur- und Tierwelt und einem vielseitigen Kulturangebot. Bereits über 50 Jahre hält die Stadt St. Pete mit 765 Tagen am Stück den Weltrekord der meisten Sonnentage ohne Unterbrechung. Die Strände Clearwater Beach und St. Pete Beach werden seit mehr als 10 Jahren für ihre Schönheit ausgezeichnet. Reisende aus Europa erreichen St. Pete/Clearwater am besten per Flug zum Tampa International Airport. Weitere Informationen sind im Internet unter http://www.VisitStPeteClearwater.com/de erhältlich.

Informationen sind erhältlich bei:

Visit St. Petersburg/Clearwater
Sophienstrasse 6
30159 Hannover
shager@kaus.net
0511-8998900
http://www.visitstpeteclearwater.com/de

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: