Weg mit der Werbung!

Möchten Sie lieber ungestört und ablenkungsfrei die Inhalte auf fair-NEWS erkunden?

Das Ad-Free-Angebot gibt es schon ab 1,99 € für .

Nein, danke. Lieber

Sichere Vernetzung in Telematikinfrastruktur und Klinik

Paderborn, 08.04.2024 – Die achelos GmbH, Systemhaus für Cybersicherheit und digitales Identitätsmanagement, wird unter dem Motto „Sichere Vernetzung in TI & Klinik" auf der DMEA Berlin vertreten sein. Die Leitmesse für Digital Health findet in diesem Jahr vom 9. bis 11. April statt.
Bei der Leitmesse für Digital Health, der DMEA, vom 9. bis 11. April auf dem Berliner Messegelände, werden rund 700 Aussteller und 300 Speaker aus dem In- und Ausland, Branchengrößen genauso wie Start-ups, erwartet. Sie stellen ihre Lösungen, Produkte und Best Practices für die Zukunft der digitalen Gesundheitsversorgung vor. Die achelos GmbH wird sich in der Halle 6.2 | Stand: B 105 präsentieren.

Auf der DMEA 2024 dreht sich bei achelos alles um die sichere Vernetzung in TI und Klinik. achelos begleitet die Entwicklung von elektronischer Gesundheitskarte, elektronischer Patientenakte (ePA) und TI-Messenger schon seit Jahren mit. Dabei bietet der IT-Security-Experte Herstellern von eHealth-Lösungen umfangreiche TI-Services: achelos unterstützt hier bei der Entwicklung, dem Testen, der Zulassung nach den Anforderungen der gematik sowie der An- und Einbindung in die Telematik-Infrastrukur TI 2.0.

Zuverlässige Unterstützung bei der Einrichtung und dem Betrieb von IAM

Auf der DMEA 2024 stellt achelos token-basierte Zugangssysteme für ein modernes Identity und Accessmanagement Management (IAM) in der IT medizinischer Einrichtungen vor. Der Systemintegrator für Cybersicherheit und digitale Identitäten plant und berät beim Aufbau und dem Betrieb von IAM-Lösungen und bietet ein Rundum-Sorglos-Paket von der IT-Lösungsarchitektur, der Unterstützung bei der Gestaltung der Sicherheitsprozesse, dem Betrieb der Anwendung bis hin zur Betriebsdokumentation.

TI-Messenger und eHealth-CardLink

Ein weiterer Fokus des Messeauftritts liegt auf den TI-Messengern, die für Leistungserbringer voraussichtlich in Kürze produktiv gehen. Seit Mai 2023 arbeitet achelos an einer automatisierten Testsuite für den TI-Messenger. Diese basiert auf der Tiger Testsuite der gematik.
Darüber hinaus setzt achelos einen weiteren Schwerpunkt auf dem eHealth-CardLink (eCL). Er stellt ein Subset des eHealth-Kartenterminal aus Arztpraxis bzw. Apotheken dar. Der eHealth-CardLink ermöglicht die Nutzung der mobilfunkangebundenen elektronischen Gesundheitskarte (eGK) an die TI-Infrastruktur im Rechenzentrum. achelos unterstützt hier bereits den Marktführer DocMorris unter anderem bei der Zulassung von dessen eHalth-CardLink unter Einsatz der achelos Testsuite.

Die Sicherheit von Patientendaten gewährleisten

„Die DMEA 2024 wird die konkrete Umsetzung der Digitalisierung im Gesundheitswesen in den Blick nehmen. Die Sicherheit von sensiblen Patientendaten ist dabei ganz wesentlich. Mit unserer Expertise mit komplexen Umgebungen und kritischen Infrastrukturen zeigen wir, wie das gelingen kann," so Thomas Freitag, Geschäftsführer der achelos GmbH.

Messebesucher:innen können sich vertiefend am achelos Messestand informieren. Auch eine Kontaktaufnahme im Vorfeld ist möglich, um einen Gesprächstermin zu vereinbaren: Ansprechpartner ist Gorden Bittner, Sales Director (Email: gorden.bittner@achelos.de,
Tel.:+49 (0) 5251 14212-369).

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: