Weg mit der Werbung!

Möchten Sie lieber ungestört und ablenkungsfrei die Inhalte auf fair-NEWS erkunden?

Das Ad-Free-Angebot gibt es schon ab 1,99 € für .

Nein, danke. Lieber

Philip Runge ist neuer Vertriebschef bei Mietz

Die Vermietungsplattform Mietz verstärkt ihr Management mit dem neuen Head of Sales Philip Runge. Mit über 20 Jahren Erfahrung in der internationalen Immobilienberatung bringt Runge seine umfangreichen Branchenkenntnisse und sein breites Netzwerk nun in die Mietz GmbH ein. Er wird den Aufbau von Vertriebspartnerschaften mit Wohnungsverwaltungen und Maklern vorantreiben. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der geografischen Ausdehnung, der Erschließung weiterer Städte und Regionen.

Bevor er zu Mietz kam, machte Philip Runge Karriere bei einigen der führenden Unternehmen, darunter die renommiertesten Namen der Immobilienbranche, wie die JLL Immobilienberatung, die europäische Bank BNP Paribas Real Estate und der Immobiliendienstleister CBRE. In seiner letzten Position als Prokurist und Direktor war er für die Vermittlung großvolumiger Mietverträge in Nordrhein-Westfalen und Hamburg zuständig, wobei er eng mit privaten und institutionellen Eigentümern sowie mit nationalen und internationalen Unternehmen aller Größenordnungen zusammenarbeitete. Zuletzt verantwortete er als Leiter Vermietung bei der börsennotierten Branicks AG das Vermietungsgeschäft in der Region Nord.

Seine umfassenden Erfahrungen sowohl auf der Broker- als auch auf der Eigentümerseite der Immobilienwirtschaft machen ihn zu einer idealen Besetzung für die Position des Head of Sales bei Mietz. Runge ist bekannt dafür, beide Perspektiven der Immobilienbranche zu verstehen und erfolgreich zu verknüpfen.

„Die Vision und der innovative Ansatz von Mietz haben mich sofort abgeholt. Ich selbst stehe auch als privater Vermieter häufig vor zeitintensiver Korrespondenz mit Mietinteressenten und bin von dem Ansatz, das Vermietungsgeschäft neu zu denken und wiederkehrende Prozesse schlank und effizient für beide Seiten zu gestalten, gänzlich überzeugt", äußert sich Runge zu seiner neuen Position.

Die Ernennung von Philip Runge zum Head of Sales markiert einen wichtigen Schritt in der Wachstumsstrategie von Mietz. In enger Abstimmung mit der bisherigen Führung von Lena Tuckermann und Christopher Lutz wird Runge die deutschlandweite Expansion von Mietz weiter vorantreiben und die Position des Unternehmens am Markt stärken. Sein Ziel ist es, die Beziehungen zur Immobilienwirtschaft weiter auszubauen und das junge Unternehmen weiterhin als Vorreiter im digitalen Vermietungsmarkt zu etablieren.

Vorteile für Vermieter
Mietz hat sich darauf spezialisiert, den gesamten Vermietungsprozess zu digitalisieren und zu optimieren. Die Plattform bietet Vermietern eine umfassende Lösung, die es ihnen ermöglicht, den Prozess von der leeren Wohnung bis zur rechtssicheren, digitalen Unterzeichnung der Mietverträge auf einer einheitlichen Plattform abzuwickeln. Dank automatisierter Dokumentenverifizierung und -auswertung können Vermieter nun effizienter arbeiten und eine bessere Auswahl an Mietern treffen. Dadurch können sie sich auf den Auswahlprozess konzentrieren, ohne hunderte E-Mails, überlaufende Postfächer und Frustration. Ziel ist es, den Mietprozess einfacher, sicherer und kosteneffizienter zu gestalten.

So nutzen Mietinteressenten Mietz
In der Mietz App können Wohnungssuchende ein eigenes Profil erstellen, auf dem sie ihre Suchkriterien für die gewünschte Wohnung festlegen. Lage, Kosten und Ausstattung sind nur einige Beispiele. Basierend auf diesen Kriterien werden den Nutzern Wohnungen vorgeschlagen, die sie nach rechts oder links „swipen" können, je nachdem ob sie gefallen oder nicht. Entspricht das Profil des Interessenten den Kriterien des Vermieters, entsteht ein Match. Die App bietet neben dem Matchmaking die Möglichkeit, den ersten Kontakt zu knüpfen und schließlich den Vertrag zu unterschreiben. Die App wird bereits von über 26.000 Nutzerinnen und Nutzern bei der Wohnungssuche verwendet.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: