Im „Elementum“ grünt der Urban Jungle

Renovierung der Uninest Student Residence in Darmstadt ist abgeschlossen

Darmstadt, 14. Juli 2020 – Nach über einem halben Jahr Renovierungszeit laden die Gemeinschaftsräume der Uninest Student Residence „Elementum“ ein in den „Urban Jungle“.  Damit entsprechen die Räumlichkeiten nun dem weltweiten Global-Wellbeing-Konzept der Global Student Accommodation Group (GSA), dem ersten globalen Anbieter von Studentenunterkünften. Die Investitionssumme beträgt circa 1 Million Euro. Seit über vier Jahren betreibt GSA das „Elementum“ unter der Marke Uninest Student Residence auf dem ehemaligen Gelände des Hoppenstedt Verlages, nur wenige Gehminuten von Hochschule, Hauptbahnhof, Zentrum oder TU entfernt. 

„Die Uninest Student Residences in Deutschland und auch alle anderen Residences, die zur GSA-Familie gehören, fühlen sich in besonderer Weise der mentalen Gesundheit seiner Bewohner verpflichtet. Deshalb arbeiten wir daran, weltweit alle unsere Locations entsprechend unserem Global-Wellbeing-Konzept zu gestalten und zu betreiben. Unser Design-Motto lautet ‚Urban Jungle‘“, erklärt Gregor Loehring, Asset Manager bei GSA Germany GmbH. 

Dementsprechend hat sich in den insgesamt vier Bauteilen im letzten Jahr einiges getan, wobei der Umbau vorrangig die Gemeinschaftsräume betraf: „Wir haben die ursprünglich relativ kleinteilige Raumaufteilung aufgebrochen, um die Räumlichkeiten schon vom Grundriss her großzügiger, einladender und kommunikativer zu gestalten. Der allgemeine Common Area Bereich mit Study Area und Billard-Tisch wurde zentralisiert und im Urban-Jungle-Stil neugestaltet. Ganz neu ist die Gemeinschaftsküche, die es vorher so nicht gab. „Sie will die Studierenden zusammenführen, ebenso wie die neue Videolounge, die mit einem hochmodernen Soundsystem ausgestattet ist“, berichtet Loehring. Durch die Verlegung des Fitnessraums in den 50 Quadratmeter großen Fahrradkeller entstand sogar Platz für einen kleinen Boxring. Insgesamt ist es durch die großzügigeren Räume möglich, in Corona-Zeiten einen verantwortungs-bewussten Abstand zu halten. Darüber hinaus konnte die Zahl der Apartments durch die Um-strukturierung von 345 auf 348 erhöht werden. Im Vordergrund stand jedoch die Umsetzung des Gesamtkonzepts von GSA.

Community und Wohlbefinden durch Wohndesign

„Wellbeing“ wird nicht nur in den Uninest Student Residences in Deutschland großgeschrieben, sondern gehört weltweit zur Strategie von GSA. Wie stark die mentale Gesundheit auch mit dem Wohnumfeld zusammenhängt, belegt die aktuelle Studie „Student Wellbeing Matters“ der Global Student Accommodation Group (GSA). Deshalb bietet GSA mehr als nur Apartments – die Services reichen vom persönlichen Ansprechpartner über community-bildende Events bis hin zu attraktiven Gemeinschaftsräumen. „Als führender Anbieter im Bereich studentisches Wohnen haben wir die Verantwortung, die Faktoren für das Wohlbefinden von Studierenden zu verstehen und umzusetzen“, betont Nicholas Porter, Gründer und Executive Chairman von GSA. Als wesentlicher Bestandteil dabei gilt die Steigerung des Wohlbefindens der Bewohner durch ein sorgfältig durchdachtes und auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmtes Wohndesign.

„Damit unterstützen wir das Ziel, dass unsere Studierenden nicht nur eine Bewohnerschaft, sondern eine Gemeinschaft bilden. Das Stichwort ‚self-regulating communities‘, also dass sich Studierende gegenseitig umeinander kümmern, bildet die Basis des GSA-Konzepts. Wir sind immer wieder stolz und glücklich zu sehen, wie gut diese Dynamik in unseren Unterkünften funktioniert und hoffen, dass der ,Urban Jungle‘ in Darmstadt dazu beiträgt“, erläutert Residence Managerin Diana Kötzner. 

Veröffentlicht von:

Dr. Ladendorf Public Relations GmbH

Färberstr. 71
60594 Frankfurt am Main
Telefon: 069 42 60278 0
Homepage: http://www.ladendorf-pr.de

Ansprechpartner(in):
Dr. Ingrid Hartmann-Ladendorf
Pressefach öffnen

Informationen sind erhältlich bei:

Dr. Ladendorf Public Relations GmbH
Dr. Ingrid Hartmann-Ladendorf
Färberstr. 71
60594 Frankfurt am Main
Telefon: 069 42 60278 0
Telefax: 06109-378730
Email: ihl@ladendorf-pr.de

252 Besucher, davon 1 Aufrufe heute