Trauma, Schuppen, Lymphstau, blauer Fleck? Mit der Immortelle ganz schnell weg!

Wird es im Frühling wärmer, gehen wir wieder gerne raus – auch die Kinder. Beim Spielen sind Stürze unvermeidbar und so auch die blauen Flecken. Aber was tun, damit die nervigen Hämatome schnell verschwinden? Aromapraktikerin Ingrid Karner, M.Ed. kennt ein ätherisches Öl, das noch weit mehr kann, als blaue Flecken verschwinden zu lassen!

Die blauen Flecken los

Im Frühling bekommt Ingrid Karner vermehrt Fragen von verzweifelten Müttern, wie sie die blauen Flecken ihrer Kinder schneller verschwinden lassen können. Ingrid Karner rät dabei stets zum ätherischen Immortellenöl, denn: „Es ist DAS blaue-Flecken-Öl schlechthin! Die Pflanze löst Hämatome unglaublich schnell auf und auch ihre Anwendung ist sehr einfach – perfekt also für Kinder.“ Am besten eignet sich laut Ingrid Karner ein Roll-on mit Immortelle und anderen ätherischen Ölen. Dafür einen Roll-on-Leerbehälter mit
• 12 Tropfen Immortelle (50:50 in Jojoba),
• 8 Tropfen Lavendel,
• 4 Tropfen Kiefernadel
• und 9 ml 70%igen Alkohol
befüllen. Die Aromapraktikerin ergänzt: „Den Roll-on ganz einfach mehrmals direkt auf den blauen Fleck auftragen und er wird bestimmt bald verschwinden!“

Das Trauma los

Blaue Flecken müssen nicht immer sichtbar sein und dem Körper schmerzen – für die „blauen Flecken“ in der Seele empfiehlt Ingrid Karner, ebenfalls die Eigenschaften der Immortelle zu nutzen: „Gerade die jetzige Situation, dieses ständige Auf und Ab zwischen Lockerungen, Öffnungen und Schließungen, ist für viele eine sehr traumatisierende Zeit. In solchen Prozessen kann die Immortelle gezielt eingesetzt werden, um Traumata gut zu verarbeiten oder bestenfalls sogar zu vermeiden.“ Dabei sollte aber darauf geachtet werden, dass das Öl nur unter fachlicher Aufsicht – z.B. durch einen Psychotherapeuten – eingesetzt wird, warnt Karner: „Es können dabei natürlich traumatische Bewusstseinsinhalte hochkommen, was auf keinen Fall ohne fachliche Begleitung passieren sollte!“

Die Schuppen los

Nicht nur als ätherisches Öl für innerliche und äußerliche blauen Flecken ist die Immortelle bekannt, sondern man findet sie auch in Anti- und Better-Ageing-Produkten. Ingrid Karner erklärt: „Besonders bei schuppiger Haut hat sich ätherisches Immortellenöl als sehr wirksam erwiesen und wird nun vermehrt in der Kosmetikindustrie verwendet.“

Den Lymphstau los

Karner weiß noch einen weiteren physischen Bereich, wo Immortellenöl hilfreich ist: „Für Menschen, die an geschwollenen Beinen leiden, ist die Immortelle besonders interessant: Die Pflanze regt nämlich den Lymphabfluss an!“

Kontakt für Fragen und weitere Informationen: www.aromainfo.at bzw. www.aromapraktiker.eu

Pressekontakt:
Simone Hauser
presse@aromainfo.at

Bildquelle: Ingrid Karner – aromainfo.at e.U.

Veröffentlicht von:

Ingrid Karner – aromainfo.at e.U.

Wiener Str. 199/6
8051 Graz
AT
Homepage: http://aromainfo.at

Ansprechpartner(in):
Ingrid Karner
Pressefach öffnen


      

Firmenprofil:

aromainfo.at trägt dazu bei, dass im gesamten deutschsprachigen Raum ein Umdenken im Bereich der Aromaanwendungen entsteht. Dies geschieht durch das hohe praktische Qualitätsniveau und die Zusammenarbeit von ExpertInnen. Die Menschen beginnen wieder, auf ihren Körper zu hören. Fette Pflanzenöle, natürliche Düfte und Kräuter werden immer öfter zur Gesundheitsförderung genutzt. Aromainfo.at ist offen für konstruktive Partnerschaften mit anderen lokalen, regionalen und internationalen Seminaranbietern, ÄrztInnen und TherapeutInnen.


Wir veranstalten Seminare und Vorträge, bieten individuelle Einzelberatungen an und bilden Menschen im Bereich der Aromaanwendungen aus. Uns ist wichtig, dass vor allem Menschen aus den Gesundheits- und Pflegeberufen ätherische Öle richtig und erfolgreich einsetzen können. Dazu braucht es neben einer fundierten Ausbildung über die Wirkungsweise und Anwendung von pflanzlichen Substanzen auch Produkte in bester Qualität. Daher wählen wir ausschließlich qualitativ hochwertige Fachliteratur und Rohstoffe für unsere Arbeit aus.

Informationen sind erhältlich bei:

Simone Hauser

presse@aromainfo.at

6 Besucher, davon 1 Aufrufe heute