Wie Sie sich natürlich vor der Sonne schützen: Tipps von Ingrid Karner

Der Grat zwischen braun & rot ist schmal: Schnell vergessen wir die starken Sonnenstrahlen im kühlen Wasser, wollen das Sonnenbad genießen & schon ist der Sonnenbrand da. Nicht mit den Tipps von Aromapraktikerin Ingrid Karner: Damit schützen Sie Ihre Haut vor, in & nach der Sonne – und das auf eine ganz natürliche Art & Weise!

Natürliche Hilfen, die wirksam sind, ohne der Umwelt oder dem Körper zu schaden, gibt es genug. Ingrid Karner, Aromapraktikerin & Geschäftsführerin von aromainfo.at hält eines schonmal fest: „Je intensiver Sie Ihre Haut pflegen & je früher Sie damit beginnen, desto besser sind Sie für die Sonne vorbereitet!“ Sie gibt hier einige Tipps zur natürlichen Hautpflege für die Zeit vor der großen Hitze, für den Schutz beim Sonnenbaden & zur Regeneration der Haut danach.

Vorbeugend: Kur mit Sanddornfruchtfleischöl

Vorsorge ist besser als Nachsorge – das gilt für Ingrid Karner vor allem, wenn es um Sonnenbrände geht, denn die sollten möglichst vermieden werden: „Die Haut muss sich erst auf die heißen Monate vorbereiten. Das gelingt wunderbar, wenn man jetzt gleich eine Sanddornfruchtfleischölkur macht.“

Das Sanddornfruchtfleischöl, dass sich schon vielfach im vorbeugenden Einsatz vor Strahlenschädigungen der Haut bewährt hat, entfaltet sowohl innerlich als auch äußerlich angewandt seine Wirkung. Um von innen heraus den Körper auf die UV-Strahlung vorzubereiten, empfiehlt Karner, in einem Zeitraum von 3 Wochen bis 3 Monaten täglich 1 Teelöffel des fetten Öls einzunehmen. Zur äußerlichen Anwendung eignet sich aus Sicht der Aromapraktikerin eine Körperölmischung mit Sanddornfruchtfleischöl am besten: „Dabei reicht ein Anteil von maximal 4% des fetten Öls in der Mischung völlig aus!“ Das Körperöl stärkt die Haut nicht nur präventiv: Es kann auch später als After-Sun-Pflege verwendet werden.

Akut: Korallenschützende Sonnencremes und -öle

Wenn die Sonne endlich lang & warm auf uns scheint, sollten wir eines nicht vergessen: Das Eincremen! Ingrid Karner empfiehlt natürliche Sonnencremes und -öle, wie bspw. die Sonnenlotion der Firma feeling, nicht nur deshalb, weil sie die Haut schützen, sondern auch, weil Sie damit der Umwelt Gutes tun: „Natürlicher Sonnenschutz kommt ganz ohne die Chemikalien Octinoxat und Oxybenzon aus. Stattdessen kommt ein mineralischer Lichtschutzfilter ohne Nanopartikel, Titanoxid genannt, zum Einsatz, der die Sonnenstrahlen reflektiert und die schönen Korallen schützt“, weiß Karner.

Speziell: Sonnenschutz für Babys & Kinder

Bei Babys & Kindern greifen wir lieber zu einem Sonnenschutz mit höherem Lichtschutzfaktor, da ihre Haut noch empfindlicher ist. Die Aromapraktikerin empfiehlt dabei den naturreinen Sonnenschutz für Babys mit LSF 45 der Firma feeling. Dieser schützt, stärkt & schont die Babyhaut zugleich, wie sie erklärt: „Neben dem Titanoxid-Lichtschutzfilter sind in dieser Sonnencreme auch die fetten Öle aus Granatapfel und Sanddorn enthalten. Granatapfel wirkt antioxidativ und pflegt sonnenstrapazierte Haut besonders gut, Sanddorn macht junge Haut widerstandsfähiger und hilft bei der Regeneration.“

Danach: After-Sun-Dusche & After-Sun-Öl

Ingrid Karner weiß natürlich, dass Sonnenbrände trotzdem passieren können: Ob in der Sonne eingeschlafen, die Stärke der Strahlen unterschätzt, die Sonnencreme zuhause vergessen – mit den Tipps der Aromapraktikerin ist nicht alles verloren: „Am besten hilft mir eine entspannende Dusche mit dem After sun Duschgel der Firma feeling. Das versorgt die Haut nicht nur mit Feuchtigkeit, sondern auch mit dem hautberuhigend wirkenden Lavendelöl & dem kräftigenden Sanddornfruchtfleischöl. Besonders angenehm finde ich das Gefühl von Frische und Kühle, das das ätherische Öl der Ackerminze hervorruft!“

Damit die Haut auch nach der Dusche genügend Pflege bekommt, lohnt es sich laut Karner, den Körper noch mit dem After sun Körper- & Massageöl zu verwöhnen: „Die Mischung der ätherischen und fetten Öle zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass sie den Feuchtigkeitshaushalt reguliert, gleichzeitig aber auch die gereizte Haut beruhigt und beim Abkühlen des überhitzten Körpers hilft!“

In diesem Sinne: Genießen Sie das nächste Sonnenbad – und denken Sie an den natürlichen Sonnenschutz!

Kontakt für Fragen und weitere Informationen: www.aromainfo.at bzw. www.aromapraktiker.eu

Pressekontakt:
Simone Hauser
presse@aromainfo.at

Bildquelle:
Sonnencreme – Photo by Nadezhda1906 on Canva Pro

Veröffentlicht von:

Ingrid Karner – aromainfo.at e.U.

Wiener Str. 199/6
8051 Graz
AT
Homepage: http://aromainfo.at

Ansprechpartner(in):
Ingrid Karner
Pressefach öffnen


      

Firmenprofil:

aromainfo.at trägt dazu bei, dass im gesamten deutschsprachigen Raum ein Umdenken im Bereich der Aromaanwendungen entsteht. Dies geschieht durch das hohe praktische Qualitätsniveau und die Zusammenarbeit von ExpertInnen. Die Menschen beginnen wieder, auf ihren Körper zu hören. Fette Pflanzenöle, natürliche Düfte und Kräuter werden immer öfter zur Gesundheitsförderung genutzt. Aromainfo.at ist offen für konstruktive Partnerschaften mit anderen lokalen, regionalen und internationalen Seminaranbietern, ÄrztInnen und TherapeutInnen.


Wir veranstalten Seminare und Vorträge, bieten individuelle Einzelberatungen an und bilden Menschen im Bereich der Aromaanwendungen aus. Uns ist wichtig, dass vor allem Menschen aus den Gesundheits- und Pflegeberufen ätherische Öle richtig und erfolgreich einsetzen können. Dazu braucht es neben einer fundierten Ausbildung über die Wirkungsweise und Anwendung von pflanzlichen Substanzen auch Produkte in bester Qualität. Daher wählen wir ausschließlich qualitativ hochwertige Fachliteratur und Rohstoffe für unsere Arbeit aus.

Informationen sind erhältlich bei:

Simone Hauser

presse@aromainfo.at

94 Besucher, davon 1 Aufrufe heute