State Electric Company (STELCO) verwenden PoE-Switches von Perle bei der Installation von Überwachungskameras in Remote-Umspannwerken

Bremen, DE. 25 Januar 2022: Outdoor-Überwachungskameras sind für den Betrieb bei Sonne, Hitze, Regen, Schneeregen und Schnee konzipiert. Der Rest des Systems, z. B. Switch, Router und Stromquelle, muss vor den Elementen geschützt werden. Als STELCO beschloss, Sicherheitskameras an 50 Umspannwerks- und Transformatorstandorten zu installieren, wussten sie, dass sie industrielle Netzwerkausrüstung benötigen würden, die in IP65-NEMA-Gehäusen untergebracht ist. Bei der Auswahl der Ausrüstung für diese Art von Umgebung gab es mehrere Faktoren, die sie berücksichtigten.

Viele kommerzielle Netzwerkgeräte verlassen sich auf den Luftstrom, um die von internen Komponenten erzeugte Wärme abzuleiten. Da IP65-NEMA-Gehäuse jedoch unbelüftet sind, muss das Gerät im Inneren für den Betrieb bei Temperaturen von -40°C bis +75°C ausgelegt sein.

Die Kameras sollten an den verschiedenen Umspannwerks- und Transformatorstandorten an Masten oder an den Seiten von Gebäuden montiert werden. Industrial PoE-Switches waren erforderlich, um die Überwachungskameras mit Strom zu versorgen, zusätzlich zur Konvertierung von Kupfer-Ethernet zu Single-Mode-LWL für die Datenübertragung zwischen den Kameras und Aufzeichnungsstationen in der Unternehmenszentrale.

„Wir haben uns für die Perle IDS Switches entschieden, da sie die betrieblichen Konnektivitätsanforderungen erfüllen und die Überwachungskameras mit Strom versorgen können,“ sagt Hassan Shifaz, Netzwerkingenieur bei STELCO. “Da die Switches lüfterlos sind und hohen Temperaturen standhalten, stellen die Bedingungen im NEMA-Gehäuse keine Herausforderung für sie dar. Sie funktionieren einwandfrei.“

Jeder Perle IDS Industrial PoE-Switch versorgt die angeschlossene IP-Kamera mit bis zu 30 Watt Leistung und führt eine Konvertierung von Kupfer zu Single-Mode-LWL durch. Der kleine Formfaktor ermöglicht eine einfache Installation in den kompakten NEMA-Gehäusen. Ungenutzte Ethernet-Ports sind für zukünftige Überwachungserweiterungen mit zusätzlichen Kameras, Bewegungsmeldern und anderen Geräten vorgesehen.

Perle Industrial PoE Switches sind bei Temperaturen von -40°C bis +75°C betriebsfähig. Alle Komponenten sind temperaturgeprüft und vollständig in der Wärmekammer getestet. Es werden keine „handelsüblichen“ Teile verwendet, da diese bei hohen oder niedrigen Temperaturen wahrscheinlich Ausfälle verursachen würden.

Veröffentlicht von:

Perle Systems GmbH

Teerhof 59
28199 Bremen
Deutschland
Telefon: +49 (0) 421-3677-198
Homepage: https://www.perlesystems.de

Ansprechpartner(in): Perle Systems
Pressefach öffnen


         

Firmenprofil:

Führend in Sachen seriell zu Ethernet, LWL zu Ethernet und zuverlässiger Hardware für Gerätevernetzung

Informationen sind erhältlich bei:

Miriam Webster

7 Besucher, davon 1 Aufrufe heute