Pool-Salzwasserpool eine Hautfreundlichere Option

  • Aktualisiert vor5 Monaten 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 631Wörter
  • 69Leser

Die Poolsaison ist eröffnet, die Auswahl riesig. Die Entscheidung eines Salzwasser Pools eine Bauchentscheidung. Weicheres Wasser und weniger Chemie standen hier für mich im Vordergrund.  Diese Art der Sauberhaltung des Wassers erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Nach einigen Anlaufproblemen und der Routine, pflegt sich diese Art des Pools recht einfach. Zusätzlich haben wir uns für ein Dach entschieden was doch einiges erleichtert. Hier gibt es viele verschieden Modelle. Die günstigste ist eine Plane fest gespannt um den Pool. Die optisch schönere und auch aufgrund des Mehrwertes für uns passendere war die Kuppel. Man hat verschiedene Einstellungsmöglichkeiten und auch wenn es mal etwas windig ist, sind die Kinder und Erwachsenen darunter etwas geschützt. 

Was benötige ich für diese Methode des Filterns? 

Zu aller erst benötigt man, wie bei allen Pools eine Sandfilteranlage, diese ist das Herzstück eines jeden Pools. Arbeitet man nur mit Filterkartuschen und Skimmern, ist man mehr mit Reinigung beschäftigt als mit Spaß am Schwimmen. Die Sandfilteranlage sollte je nach Poolgröße und Wetterlage aber auch wenn sich mehr Menschen im Pool aufhalten genutzt werden. Achtung sind Menschen im Pool, sollte die Elektronik aus sein. Wir haben die gesamte Filteranlage früh und abends je 2 Stunden bei normalem Gebrauch an. 

Zwischen dem Sandfilter und dem Rücklauf in den Pool kommt nun die Salzanlage, hier gibt es unterschiedliche Modelle und Preise. Wir haben einen einer bekannten Poolmarke den Chlorinator . Wichtig ist das immer erst der Sandfilter an geschalten wird, bevor sie den Chlorinator dazu schalten. 

Als nächstes benötigt man Poolsalz, dieses macht man nach Hersteller Angabe und Poolgröße in den Pool. Man sollte immer welches vorrätig haben, da man ab und an was auffüllen muss. Das Salz kippt man im inneren Bereich des Pools im Kreis und verteilt es mit einer Bürste oder einem Besen. Bei der Erstnutzung muss man Geduld haben. Das auflösen dauert seine Zeit und der Chlorinator funktioniert erst mit dem Salzgehalt. Ich empfehle so 4 -6 Stunden nach Salzeingabe erst den Chlorinator einzuschalten. Fertig ist ihr Pool. Ein regelmäßiges laufen der Filter erzeugt blaues Wasser. Das Wasser wird durch die tägliche Filtration durch die elektrolytischen Speicherzellen gepumpt um reinstes Chlor zu erzeugen (Elektrolyse). Dieses beginnt sofort mit der Zerstörung von Bakterien, Viren, Algen und anderen organischen Materialien. Der integrierte Elektrolyseprozess reduziert die benötigte Chlormenge um bis zu 70 %. Da Salz nicht verdampft wiederholt sich dieser Prozess automatisch jeden Tag, sobald sie ihn anschalten. Salz ist ein Naturprodukt, sie müssen kein Chlor kaufen oder hinzufügen. 

Wenige haben bei diesen Pools brennende oder rote Augen. Auch ihre Kleidung wird geschont ein ausbleichen ist hier nicht an der Tagesordnung. Der wichtigste Punkt aber ist, keine trockene Haut. Ein entscheidender Punkt wenn man Wasserbegeisterte Kinder hat und Ihnen den Spaß nicht nehmen möchte.  Ein weiterer Vorteil ist das die Elektrolysezelle  eine Selbstreinigungsfunktion hat. Außerdem kann man sollte der Pool stark frequentiert sein oder sehr heiß, die Boostfunktion einschalten. Hier sind einige Programme mit einfachem Knopfdruck zu starten. Ein weiterer Vorteil die Geräte zeigen an sollte es zu wenig oder aber auch zu viel Salz im Pool sein. 

Ab und an sollten sie eine Rückspülung ihres Sandfilters durchführen. Hier wird der Sand ausgespült und ist wieder bereit gut zu filtern. Reinigen sie zu dem regelmäßig den Grobfilter an Ihrem Pool das ein guter Fluss gewährleistet ist. Eine weitere Anschaffung sollte ein Poolsauger sein den gibt es schon für ein kleines Geld. Hiermit saugt man den Boden ab, dort lagern sich gerne mal Sachen ab die man mit einem normalen Kescher nicht hoch bekommt. 
 Eine sehr gute Alternative zu den herkömmlichen Chlor und absolut empfehlenswert.

Veröffentlicht von:

SV Büro Melanie Boese-Czekala

Bückchener Str.7
15913 Gröditsch
Deutschland
Telefon: 035476154974
Homepage: http://www.dieobjektbesichtiger.de

Avatar Ansprechpartner(in): Melanie Boese-Czekala
Herausgeber-Profil öffnen


         

Firmenprofil:

Sachverständige für Immobilienwertermittlung und Bautenstandsprüferin

Informationen sind erhältlich bei:

Melanie Boese-Czekala Sachverständige für Immobilienwertermittlung und Bautenstandsprüferin Bückchener Str.7 15913 Gröditsch Tel. 035476 154974 immobilienbesichtigung@gmail.com www.dieobjektbesichtiger.de