Sanierung mit Zero Carbon: CO2-neutral heizen

  • Aktualisiert vor2 Monaten 
  • 3Minuten Lesezeit
  • 499Wörter
  • 31Leser

Steigende Energiepreise, gesetzliche Vorgaben: Eine energetische Sanierung ist aus vielen Gründen sinnvoll. Dabei versprechen zwei Maßnahmen viel Potential – Zero Carbon vereint sie in einer intelligenten Technik: Wandheizungen.

Das bringen Maßnahmen zur energetischen Sanierung
Die energetische Sanierung fokussiert sich auf Baumaßnahmen und Modernisierung der Heiztechnik. Im Mittel bringen die Maßnahmen nicht die gleichen positiven Effekte. Die folgende Übersicht zeigt, was Hauseigentümer an Einsparungen erwartet:

Neue Fenster: 15 Prozent
Dämmung der Geschossdecke: 10 Prozent
Wechsel von einer Hochtemperaturheizung zu einer Niedrigtemperaturheizung: 33 Prozent
Dämmung der Außenwände: 30 Prozent

Die Angaben beziehen sich auf die zu erwartende Veränderung der Heizlast. Es zeigt sich deutlich, dass ein Wechsel der Heizungstechnik und eine Dämmung der Wände die größten Effekte erzielen.

Zero Carbon: Dämmung und Heizungstausch
Die Altbausanierung mit Zero Carbon deckt beide Maßnahmen ab. Die Energiespezialisten aus Heidenau installieren Wandheizpaneele mit integrierter Dämmung. Das heißt: Sie erledigen zwei Schritte in einem. Zudem funktioniert die Sanierung mit wenig Aufwand. Das Konzept erstreckt sich bis hin zur Wärmequelle. Die Kombination mit moderner Technik wie einer Wärmepumpe verbessert die Effizienz noch einmal. Die Vision der Gründer von Zero Carbon reicht bis zur vollständigen Energieautarkie für Wohnhäuser. Das läuft über ein Sanierungskonzept in vier Schritten. Sonnenkollektoren, ein Wärmespeicher im Keller und eine Windkraftanlage stellen das Grundgerüst. Drinnen sorgt eine Wandheizung für gemütliche Wärme. Die genaue Anpassung an die baulichen Gegebenheiten vor Ort besprechen die Spezialisten persönlich.

CO2-neutral heizen ist keine Zukunftsmusik!
Zero Carbon trägt bei, die Heizkosten zu senken. So machen sich Hausbesitzer unabhängig von teuren Rohstoffpreisen und einem unvorhersehbaren Strommarkt. Doch das ist nicht alles. Mit der steigenden Effizienz sinkt der CO2-Fußabdruck. Die Entwickler von Zero Carbon versprechen folgerichtig: "Wir erwärmen Häuser. Nicht die Ozeane." Wie wenig Emissionen eine Wandheizung verursacht. Hängt von der Heiztechnik ab. Im beschriebenen idealen Modell mit Solarkollektoren und Windrad sind 0 Gramm CO2 realistisch für den Betrieb.

Zero Carbon als Plus für Komfort
Zum Umweltschutz und zum Sparaspekt kommt der gewonnene Komfort durch eine Wandheizung. Die Wärme gilt als angenehm, da sie sich gleichmäßig im Raum verteilt. Zudem gibt es mit Zero Carbon keine Luftzirkulation, wie es bei klassischen Heizkörpern der Fall ist. Das heißt, es werden keine feinen Stäube aufgewirbelt – ein Vorteil für Allergiker und alle weiteren Hausbewohner. Was heißt das für die Sanierung von Altbauten? Wer vor der Frage steht, welche Maßnahmen sinnvoll sind, betrachtet die Optionen am besten ganzheitlich. Einzelne Umbauten wie nachträgliche Dämmungen versprechen im Mittel nur wenig messbare Erfolge. Einen deutlich stärkeren Effekt hat der Austausch der Heiztechnik. Hier sind Einsparungen von 33 Prozent möglich. Besonders clever ist die Kombination aus Heizungssanierung und Wärmedämmung. Ein Wandheizungspaneel von Zero Carbon ermöglicht genau das in einem Arbeitsschritt – auch für Gemeinschaftsprojekte.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

KOS GmbH - Kamin-Ofen-Schornstein-Service

Hauptstraße 8
21258 Heidenau
Deutschland
Telefon: 04182-404503
Homepage: https://zero-carbon-heizung.de/

Avatar Ansprechpartner(in): Annette Zehnder
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Zero Carbon - Altbausanierung und Neubau mit zukunftsweisender Technik. Altbausanierung mit Zero Carbon: einfach, umweltfreundlich, kostensparend. Die Zukunft der Wärmeversorgung heißt : Wärme Cloud

Informationen sind erhältlich bei:

KOS GmbH - Kamin-Ofen-Schornstein-Service
Hauptstraße 8
21258 Heidenau
ofen-service@t-online.de
04182-404503
https://zero-carbon-heizung.de/