Großes Landesfinale im Bayerischen BauPokal 2023 in Salzweg

Wer krönt sich zum BauPokal-Champion in der Saison 2022/2023?

Diese Frage wird am 01. Juli in Salzweg geklärt. Auf dem Sportgelände des FC Salzweg treten die besten acht U15-Juniorenmannschaften aus allen Teilen Bayerns im Landesfinale des Bayerischen BauPokals 2023 an, um sich den Sieg bei Europas größtem U15-Juniorenturnier, dem Bayerischen BauPokal, zu sichern. Nach zahlreichen Vorrundenspielen, über die Kreisfinals und letztendlich die Bezirksfinals, qualifizierten sich die Nachwuchsteams mit fußballerischer Klasse, Teamgeist und Ehrgeiz für das BauPokal-Finale. Das große Ziel aller verbliebenen Teams ist es nun Anfang Juli vor großer Kulisse zu Pokalhelden zu werden und sich den Pokal mit nach Hause zu nehmen. Neben der begehrten Trophäe und dem Titel wollen die Teams des namhaften Starterfeldes vor allem aber auch die Chance nutzen und sich den Hauptpreis des Turniers zu sichern. Für den „BauPokal-Sieger 2023“ geht es wieder mit dem gesamten Nachwuchsteam während der Faschingsferien 2024 in ein Trainingslager im Süden Europas. Hier kann man sich unter optimalen Bedingungen auf die Rückrunde vorbereiten und den Feinschliff für ein erfolgreiches Saisonfinale holen.

Mit drei Bayernligisten und fünf Mannschaften der Regionalliga ist das Landesfinale 2023 hochkarätig besetzt. Jeder Mannschaft ist dabei der Titel zuzutrauen!

Am 01. Juli um 17:15 Uhr (Anstoß Finale um 16:45 Uhr) kann die Siegerliste des BauPokals um einen Platz erweitert werden. Das Siegerteam wird dann zum 30-jährigen Jubiläum des BauPokals die Trophäe entgegennehmen und sich bejubeln lassen.

Überblick: Die Teilnehmer beim Landesfinale im Bayerischen BauPokal 2023

Oberbayern: FC Ingolstadt (Regionalliga)
Niederbayern: SpVgg GW Deggendorf (Bayernliga)
Oberfranken: SpVgg Bayreuth (Regionalliga)
Schwaben: FC 1920 Gundelfingen (Bayernliga)
Oberpfalz: SSV Jahn Regensburg (Regionalliga)
Mittelfranken: 1. FC Nürnberg (Regionalliga)
Unterfranken: SV Viktoria Aschaffenburg (Regionalliga)
Niederbayern: SpVgg Landshut (Bayernliga)

Attraktives Rahmenprogramm für Spieler und Zuschauer

Der Bayerische Fußball-Verband wird auch dieses Jahr wieder zusammen mit seinem Partner, der Bayerischen Bauwirtschaft, für ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm sorgen. In der Spielpause wird Fußball-Freestyler Pascal Beausencourt seine Fußballkünste eindrucksvoll unter Beweis stellen und für gute Laune sorgen. Während des gesamten Turniers können aber auch die Spieler und Zuschauer selbst ihre fußballerischen Qualitäten aufzeigen. So besteht die Möglichkeit beim Ziegelwandschießen direkt auf dem Rasen seine Treffsicherheit zu beweisen. Ebenso lässt sich die eigene Schusskraft vor Ort an der Torschussmessanlage überprüfen. Außerdem können die Zuschauer ihre Fähigkeiten an der Konsole testen und sich bei einer Partie FIFA23 gegeneinander duellieren. Des Weiteren wird auch die Bayerische Bauwirtschaft wieder seine Fahrzeuge und Maschinen präsentieren, um auf die spannenden und abwechslungsreichen Bauberufe aufmerksam zu machen.

Für das leibliche Wohl sorgt das Team des FC Salzweg.

Die Rahmendaten des Landesfinales

Samstag, den 01. Juli 2023, FC Salzweg

Adresse: Otto-Bohnert-Straße 5, 94121 Salzweg (bei Passau)

 Der Ablauf im Überblick:

  • 10:00 Uhr: Beginn der Gruppenspiele
  • 15:00 Uhr: Halbfinals
  • 15:35 Uhr: Platzierungsspiele
  • 16:45 Uhr: Finale
  • Im Anschluss an das Finale findet die Siegerehrung statt.

 

BFV-Partner „Bayerische Bauwirtschaft“ – Engagiert in der Nachwuchsförderung

Über 27 Jahren hat sich das Bayerische Baugewerbe bereits alleine im Jugendfußball engagiert, in dieser Zeit hat sich der Bayerische BauPokal zum größten U15-Juniorenturnier Europas entwickelt.

Im Jahr 2019 sind dann auch die Bauindustrie Bayern, die Bayerischen Zimmerer und die IG BAU (Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt) als Partner hinzugekommen. Gemeinsam engagieren sich diese Vier unter dem Namen „Bayerische Bauwirtschaft“ nun schon in der vierten Saison beim Bayerischen BauPokal, um auf die guten und vielfältigen Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten am Bau aufmerksam zu machen. Zusätzlich soll die Partnerschaft mit den Vorurteilen gegenüber den Bauberufen aufräumen.

Die Gemeinsamkeiten zwischen den Partnern und dem BFV sind dabei offensichtlich, denn Werte wie Teamgeist, Ehrgeiz und Fairness spielen sowohl auf dem Platz als auch auf dem Bau eine zentrale Rolle.

Der Bayerische BauPokal bietet interessierten Jugendlichen die ganze Saison über die Möglichkeit, mit Personen aus dem regionalen Baugewerbe direkt ins Gespräch zu kommen. Diese sind regelmäßig bei BauPokal-Partien vor Ort und versorgen die Interessierten gerne mit Informationen über eine Ausbildung am Bau und präsentieren die Berufsmöglichkeiten im eigenen Unternehmen.

Zudem findet man auf der Website www.bauberufe.bayern alle Informationen zu den Bauberufen, den guten Verdienstmöglichkeiten sowie den vielfältigen Fortbildungsangeboten und den hervorragenden Übernahmechancen nach der Ausbildung.

Darüber hinaus werden in den Stellenfindern des Bayerischen Baugewerbes und der Bayerischen Bauindustrie tolle Schnupperlehren, Praktikumsplätze oder freie Ausbildungsstellen der regionalen Bauunternehmen angeboten.

Veröffentlicht von:

BFV Service GmbH

Briennerstr. 50
80333 München
DE

Avatar Ansprechpartner(in): Mohamed Amine Outgenza
Herausgeber-Profil öffnen

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: