Stabiler Lärmschutz: Kraftschluss zwischen Stützpfeiler und Stahlbrücke durch das Flüssige Futterblech® MM1018

Mönchengladbach, 30.05.2023 Um den Kraftschluss von 15 Lärmschutzwandpfosten auf einer Stahlbrücke der Berliner S-Bahnstrecke Dresdner Bahn dauerhaft, hochpräzise und formschlüssig zu sichern, wurde der Spaltausgleich mit dem Flüssigen Futterblech® MM1018 der DIAMANT Polymer GmbH durchgeführt. MM1018 ist ein hoch gefülltes Metallpolymer zum vollflächigen und kraftschlüssigen Ausgleichen bzw. Auffüllen von Ungenauigkeiten und Unebenheiten zwischen Metallelementen.

Besondere technische Herausforderung für den kraftschlüssigen Spaltausgleich

Lärmschutzwände an Bahngleisen über Stahlbrücken sind außergewöhnlich hohen Belastungen ausgesetzt. Sie müssen nicht nur die Geräusche des Bahnverkehrs absorbieren. Zusätzlich kommt hier der Brückenkörper als Schall- und Vibrationsquelle hinzu. Das stellt besondere technische Herausforderungen an die Flanschverbindungen zwischen den Lärmschutz­wandpfosten und der Stahlbrücke.

Damit sich diese Bolzen auch bei dauerhaft hoher Belastung nicht lösen – ein Problem, das oft mit erheblichen Reparaturkosten und Ausfallzeiten verbunden ist – müssen die Verbindungs­flansche auf den Millimeter genau plan und dicht sein, damit sich keine übermäßigen Spannungen aufbauen können und die Bauteile den hohen Anforderungen einer langen Betriebsdauer im Bahnverkehr genügen. Um in Berlin den bestmöglichen Kraftschluss zwischen den 15 Stützpfosten und der Stahlbrücke, mit einer Fußplatte von 460mm x 380mm und einem aufzufüllenden Keil von 0 auf 5mm sicherzustellen, wurde die DIAMANT Polymer GmbH beauftragt, den Spaltausgleich an den Flanschverbindungen durch ein Team erfahrener Spezialisten durchführen zu lassen.

„Wir freuen uns, mit unseren Produkten einen Beitrag zur Sicherung des bevölkerungs­freundlichen Lärmschutzes einer hoch frequentierten Bahnstrecke in der Bundeshauptstadt geleistet zu haben,“ resümiert Carsten Kunde, Geschäftsführer der DIAMANT Polymer GmbH.

Formschlüssige Injektion des flüssigen Futterblechs MM1018

An der Berliner Stahlbrücke kamen zwei perfekt aufeinander abgestimmte Varianten des Hochleistungs-Polymers zum Einsatz. MM1018 SEAL ist ein schnell aushärtendes Metallpolymer zum druckdichten Fugenverschluss. Es wird in Verbindung mit der Injektion des niedrigviskosen Spaltausgleichmaterials MM1018 FL verwendet, um zu injizierende Hohlräume abzudichten und für die Anwendung mit MM1018 FL vorzubereiten.

Die Anwendung des korrosions- und witterungsbeständigen MM1018 SEAL wird durch Kartuschen mit Zwangsmischer erleichtert. MM1018 FL ist die flüssige Variante des hoch gefüllten Metallpolymers zum Gießen oder Injizieren. Das Produkt verfügt als derzeit einziges seiner Art über eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung für den Einsatz zwischen Stahlbauteilen.

Über die DIAMANT Polymer GmbH

Die DIAMANT Polymer GmbH in Mönchengladbach ist Spezialist für Polymer-Systeme. Unter dem Begriff werden Verbundwerkstoffe sowie Reparatur- und lmprägnier-Materialien verstanden, mit denen Produkte aus Metall ausgebessert, verbessert und langlebiger gemacht werden können. Genutzt werden die Produkte beispielsweise als Reparaturbeschichtung zum Schutz von Rohren, Pumpen, Rohrleitungen und Behältern, zur Korrektur und Ausbesserung fehlerhafter Gussstücke oder zur Herstellung kraft- und formschlüssiger, vollflächiger sowie dauerhaft korrosionsbeständiger Verbindungen ohne mechanische Bearbeitung.

Die Produkte und Dienstleistungen des Familienunternehmens helfen auf diese Weise, Kosten zu vermeiden und Werte zu erhalten. Nutznießer sind Gießereien und die Automobilbranche, der Stahl-, Brücken- und Maschinenbau sowie die Schiffsindustrie. Alle Produkte der DIAMANT Polymer GmbH sind „made in Germany". Das heißt: Sie werden in Deutschland formuliert, entwickelt und produziert. Über ein weltweites Vertriebsnetz von über 40 Auslandsvertretungen werden sie danach in die Industriezentren der Welt versendet. Die DIAMANT Polymer GmbH agiert mit dem kundenorientierten Denken eines Familienunternehmens und bekennt sich zu Verantwortung für Mensch und Umwelt, aber auch zu kompromissloser Qualität und Leistung.


Pressekontakt:

CGW GmbH
Full-Service-Kommunikation
Kristiane Guth
k.guth@c-g-w.net
Tel.: +49 2154-88852-21
Karl-Arnold-Straße 8
47877 Willich
www.c-g-w.net

Veröffentlicht von:

NEW LIFE

Karl-Arnold-Straße 8
47877 Willich
DE
Telefon: 02154 888 52-0
Homepage: https://initiative-new-life.de

Ansprechpartner(in): NEW LIFE
Herausgeber-Profil öffnen


Social Media:

   

Firmenprofil:

 

Über NEW LIFE

Die Initiative NEW LIFE unterstützt den Einsatz von nachhaltigen Produkten aus recyceltem ELT-Material (ELT = End-of-Life-Tyres). Wir wollen gemeinsam mit unseren Partnern mit Bedacht Neues schaffen. Alten Produkten wollen wir neues Leben einhauchen, und dabei achtsam mit allem Leben auf dieser Erde und mit den natürlichen Ressourcen umgehen.

Partner von NEW LIFE sind Conradi+Kaiser living industries, Estato Umweltservice, Genan, KRAIBURG Relastec, KURZ Karkassenhandel, Melos, MRH und REGUPOL BSW. Gemeinsam hauchen wir ausgemusterten Produkten neues Leben ein und schaffen damit einen echten Mehrwert für Mensch und Umwelt.

Dank seiner vielfältigen positiven Eigenschaften lässt sich das hochwertige und langelebige ELT-Reifenrezyklat auf vielfältige Art nachhaltig einsetzen – beispielsweise im Straßenbau für gummimodifizierten Asphalt, für widerstandsfähige Fallschutzböden auf Spielplätzen, Sportanlagen oder in Seniorenheimen, für langlebige Trittschalldämmungen, Beet-Einfassungen, Außenlampen und vieles mehr.

https://initiative-new-life.de

 

Informationen sind erhältlich bei:

Initiative NEW LIFE
c/o CGW GmbH
Karl-Arnold-Straße 8
47877 Willich
 
Tel. 02154 888 52-0
Fax 02154 888 52-25
kontakt@initiative-new-life.de

 

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: