Allergie endlich im Griff: Neue Lebensqualität dank Vitalpilzen

Niesen, Hustenreiz und weitere Symptome gehen mit Allergien einher. Doch müssen sie nicht dauerhaft den Alltag beeinträchtigen. Vitalpilze lindern Symptome und gehen die Ursachen der Allergie an.Zwar häufen sich Allergien innerhalb von Familien – es gibt also eine erbliche Komponente – doch gibt es für den Ausbruch bei jeder einzelnen Person verschiedene Faktoren, die ursächlich zusammenspielen. Sie bringen das Immunsystem aus seinem gesunden Gleichgewicht. Es entwickeln sich Immundysbalancen, durch die dann überschießende Reaktionen ausgelöst werden. Plötzlich reagiert der Körper auf eigentlich harmlose Substanzen (Allergene) mit unangenehmen Symptomen. Diese reichen von Hautrötungen über tränende Augen und einer laufenden Nase bis hin zu einem anaphylaktischen Schock, der lebensbedrohliche Ausmaße annehmen kann. Hinter vielen dieser „übertriebenen" Reaktionen steht eine vermehrte Ausschüttung von Histamin. Vitalpilze wie der Reishi setzen unter anderem an dieser Stelle an und wirken hemmend auf die Histaminausschüttung ein. In der Folge fallen allergische Reaktionen weniger stark aus. 

Neben der Linderung von Symptomen kennt die Naturheilkunde auch Möglichkeiten, an den Ursachen einer Allergie anzusetzen. Dadurch besteht die Möglichkeit allergische Symptome langfristig erst gar nicht entstehen zu lassen. Gerade Vitalpilze eignen sich dafür besonders gut. Da Allergien sehr individuell ausgeprägt sein können und deren Entstehung vielschichtig ist, wird eine allgemeine Betrachtung jedoch nicht ausreichen. Wenn Sie von Allergien betroffen sind und sich auf Sie zugeschnittene individuelle Ratschläge wünschen, können Sie sich an die kostenlose Hotline des MykoTroph Instituts wenden. Hier sprechen Sie mit erfahrenen Expertinnen, die Ihren Einzelfall analysieren und Ihnen eine fundierte Beratung zu Behandlungsoptionen mit Vitalpilzen wie Reishi, Hericium und Cordyceps geben. Neben der Anwendung von Naturheilmitteln ist bei Allergien übrigens immer eine Umstellung der Lebensgewohnheiten hilfreich. Hierzu zählt allen voran der Fokus auf eine vollwertige pflanzliche Ernährung mit möglichst naturbelassenen Lebensmitteln. Zusätzlich sollten Allergiker den Hautkontakt zu Umweltgiften vermeiden, also möglichst zertifizierte Naturkosmetik benutzen und bei Putzmitteln auf die Inhaltsstoffe achten.

Weit gefächerte Unterstützung durch Vitalpilze

Ein Grund, weshalb immer mehr Menschen mit Allergien zu tun haben, sind nämlich schädliche Substanzen bzw. Umweltgifte. Luftverschmutzung, Zusatzstoffe in Lebensmitteln, Pestizide sowie fragwürdige Inhaltsstoffe in Putzmitteln und Kosmetika machen dem Körper zu schaffen. Viele Allergiker leiden außerdem unter einer erhöhten Durchlässigkeit der Darmschleimhaut, wodurch vermehrt Fremdstoffe in die Blutbahn gelangen. Dadurch wird insbesondere das sogenannte darmassoziierte Immunsystem beeinträchtigt, was unkontrollierte Immunreaktionen und Entzündungen begünstigen kann. Vitalpilze setzen sowohl an der Darmgesundheit als auch am Immunsystem selbst an. Alle Heilpilze wirken durch ihre Inhaltsstoffe präbiotisch, was den Aufbau einer vielfältigen Darmflora unterstützt. Manche Pilze wie der Hericium stärken zudem gezielt die Schleimhäute. Das Immunsystem profitiert überdies von den Beta-Glucanen. Diese Polysaccharide kommen ebenfalls in allen Heilpilzen vor und wirken immunmodulierend, fördern also das natürliche Gleichgewicht der Abwehrkräfte. Wenn es um bronchiale Beschwerden geht, ist der Cordyceps die erste Wahl. Er unterstützt die Atemwege und lindert Symptome von Reizhusten bis hin zu asthmatischen Anfällen. Zusätzlich verbessert er die Sauerstoffaufnahme und wirkt antientzündlich. Das ist wichtig, weil Allergien fast immer mit entzündlichen Prozessen einhergehen. Wenn auch Sie unter Heuschnupfen leiden, empfehlen wir Ihnen das Webinar „Heuschnupfen – jetzt schon mit der Therapie beginnen" am 11. Dezember. Hier bekommen Sie einen guten Überblick über die Hintergründe von Pollenallergien und Behandlungsmöglichkeiten aus der Naturheilkunde. Zuletzt ist zu den Vitalpilzen noch zu sagen, dass sie einen positiven Einfluss auf Ausscheidungsorgane wie Leber und Nieren nehmen. So stärken sie die Ausscheidung von Toxinen, die ja mitverursachend für Allergien sein können. Sogar Personen mit Neurodermitis können von den Eigenschaften der Heilpilze profitieren. 

* * * * *

Publiziert durch connektar.de.

Veröffentlicht von:

MykoTroph

Papenhuder Straße 36
22087 Hamburg
Deutschland
Telefon: +49 40 334686-300
Homepage: https://www.mykotroph.de

Avatar Ansprechpartner(in): Claus-Jürgen Fischer
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

MykoTroph ist eines der führenden Institute für natürliche Gesundheit und Vitalpilze in Europa. Ziel des Instituts ist es, das Wissen um die vorbeugende und heilende Wirkung von Pilzen in Deutschland und in Europa einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Im Institut steht Interessenten ein speziell ausgebildetes Expertenteam von Mykotherapeuten für kostenlose individuelle Beratungen unter +49 40 334686-300 zur Verfügung. Das Institut greift dabei auf generationsübergreifende jahrzehntelange Erfahrung beim Heilen mit Pilzen zurück. Auf der Webseite www.mykotroph.de wird das Wissen für alle Interessierte verständlich aufbereitet und es werden vertiefende Informationen in Form von Fachtexten, Webinaren sowie Therapeuten-Schulungen angeboten.

Informationen sind erhältlich bei:

MykoTroph
Frau Beate Seidler
Saalburgstraße 3
61138 Niederdorfelden

fon ..: +49 / 6101 / 33633
email : PR@alpha1.de

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: