Mut – Expedition Leben

„Erfolgreiche Grenzgänger sind weder eine Auslese der Unerschrockenen, noch geschickte Angstverdränger. Sie lernen nur, Mut und Angst als gleichwertige Hälften eines unteilbaren Ganzen im Gleichgewicht zu halten. Wer die Angst als Makel und den Mut als ideal verfolgt, lebt nicht lange." Berge versetzen: Das Credo eines Grenzgängers (Reinhold Messner, BLV Buchverlag)

Ich bin fest davon überzeugt und bekomme es als Psychologin immer wieder bestätigt, dass mutige Menschen, die es im Leben zu einer wirklich besonderen Meisterschaft bringen, bezogen auf eine Tätigkeit und geistige Prozesse, zu ähnlichen Einsichten über die Lebensweisheiten gelangen, die für unsere Existenz besonders bedeutsam sind. Es ist egal, ob sie Kampfsportler sind, Unternehmer, Bäcker, Zimmermänner, Kräuterkundige, Bergsteiger, Erfinder, Physiker, Schriftsteller, Musiker etc. Sie erreichen ihre besondere Meisterschaft nicht durch eine reine Anhäufung von Wissen und einer großen Portion Disziplin.
Wenn man erfolgreich sein möchte, braucht man die Begeisterung für den Weg. Man benötigt Freigeistigkeit, Mut, Klarheit und zuvor Lehrer, die uns auf Möglichkeiten und Gefahren hinweisen. Ohne Begeisterung, Klarheit und Mut, ohne Hingabe zu einem Thema und dem wirklichen Willen zu tiefen Erkenntnissen und Veränderungen, ist Erfolg langweilig.

Wie kommt man zu einer Meisterschaft? Weitergeben lassen sich die grundlegenden Methoden, Wegbeschreibungen und die mentalen Werkzeuge, sodass es den Anfang geben kann, sich selbst und die Welt zu erforschen. Und dieses Erforschen bringt wahre Lebendigkeit, Wandel, Weisheit, Intuition und Mitgefühl, ein gesundes Maß an Egoismus, eine Veränderung des Seins.

Wirkliche Meister ihres Tuns verbindet natürlich eine Sinnhaftigkeit in ihren Lebenszielen und Klarheit. Es sind in der Regel Menschen, die morgens gerne aufstehen und sich voller Freude ihren Wunschzielen widmen. Sie sind genau genommen konzentriert auf einer sehr intensiven Reise zu sich selbst. Wer sich wiederum selbst sehr genau kennenlernen durfte und mit seinem Körper, Geist und Energien gelernt hat, so umzugehen, sodass er diese geschickt lenken und somit seine Ziele befördern kann, besitzt ein natürliches Charisma und eine besondere Ausstrahlung. Solche Personen müssen in einem menschenfreundlichen Umfeld nicht dafür sorgen, dass sie respektiert werden. Sie geben dem Umfeld Zugewinn. Sie sind gewachsene wirkliche Führungspersönlichkeiten. Das ist eine natürliche Folge von Hingabe zu einer Berufung. Vielleicht möchten Sie gerne wissen, wie man den Weg zu seiner Meisterschaft geht, sodass Mut und Selbstbewusstsein natürlich wachsen und was man auf seiner Reise benötigt. Dann macht es großen Sinn, sich mit den mentalen Grundlagen zu beschäftigen, zu lernen, wie man seine Geschicke lenkt:

„Die Kraft der wilden Zeiten" – ist ein berauschender Vortrag der Grenzgängerin, Keynote Speakerin und Psychologin Delia Müller.

Ihre Reisen führten sie durch die Gebirge der seelischen Landschaften. Sie kennt die Absturzgefahren ebenso wie die Siege, die einsame Spitze und die belebten Treffpunkte der Gesellschaft. Das Vermögen zur Großartigkeit ist vielen Menschen gegeben. Es benötigt allerdings erst einmal das Wissen darum, mit seinem eigenen Lebenssystem umzugehen. Nur wenn Sinnhaftigkeit, Begeisterung und die Fähigkeit, seine eigenen Geschicke zu lenken, zusammenkommen und die Wahrnehmung ganz auf das richtige Wunschziel gerichtet ist, kann man die Ziele erreichen und den Weg dorthin voller Klarheit genießen.
Entwicklung geschieht dabei auf der Grundlage von Freude. Es geht nicht darum, sich etwas zu beweisen, sondern sich selbst und andere glücklich zu machen und die Erfahrungen zu sammeln, die das Leben wertvoll machen. Im Change-Management ist dieses Wissen sehr wichtig. Rulebreaker sind gefragt. Um große Prozesse wirklich positiv zu verändern, braucht es Menschen mit Mut und Freude an sinnvoller Veränderung.
Neue Wege zu beschreiten, ruft mitunter Angst hervor, den falschen Weg zu wählen und zu scheitern. Doch gehören Erfolg, Wandel und Scheitern zusammen. Denn gäbe es keine Vielfalt ohne eine größere Anzahl möglicher Wege, gäbe es für uns keine Wahlfreiheit und keine Erkenntnisse. Wir können uns mit unseren Ängsten anfreunden, denn diese sind mit unserer inneren Weisheit verbunden. In uns ist alles Wissen, alle Weisheit gespeichert, die wir benötigen, um ein erfülltes Leben zu führen und unsere errungenen Schätze zu teilen.
Wie man seine grundlegenden Fähigkeiten nutzt, wie man sich auf seinen Weg vorbereitet, welche Schritte und Methoden die Veränderungen benötigen, kann man lernen. Es benötigt einen fähigen Scout. Intuition allerdings, der Kompass unserer Seele, braucht auch Erfahrungen. Deshalb ist das Probieren der Wege eine sehr persönliche Sache, denn unseren ganz persönlichen Weg, den Spirit, erkennen wir nur selbst. Und Mut ist eine Voraussetzung dafür, frei und offen für Veränderung zu sein.

So schreibt Osho, ein indischer Philosoph in seinem Buch „Mut" (Osho, Ullstein Verlag, S.14) folgendes Gedicht:

Du kannst nicht aufrichtig sein,
wenn Du nicht mutig bist.
Du kannst nicht liebevoll sein,
wenn Du nicht mutig bist.
Du kannst nicht vertrauen,
wenn Du nicht mutig bist.
Du kannst die Wirklichkeit nicht erkunden,
wenn Du nicht mutig bist.
Deshalb ist Mut das Wichtigste.
Alles andere folgt von selbst.

* * * * *

Publiziert durch PR-Gateway.de.

Veröffentlicht von:

Institut Delia Müller

Zionskirchstraße 79
10119 Berlin
Deutschland
Telefon: 015202087008
Homepage: http://www.delia-mueller-therapie.de

Avatar Ansprechpartner(in): Delia Müller
Herausgeber-Profil öffnen

Firmenprofil:

Institut Delia Müller

Informationen sind erhältlich bei:

Institut Delia Müller
Zionskirchstraße 79
10119 Berlin
015202087008
http://www.delia-mueller-therapie.de

Vorherige bzw. nächste Pressemitteilung: