Fertighaus-Boom: es geht inzwischen auch massiv

4-Massives-Modul-Fertighaus_Winkelbungalow
Bauherren von Ein- und Zweifamilienhäusern entscheiden sich immer öfter für ein Fertighaus: Im vergangenen Jahr wurde laut Statistischem Bundesamte (Destatis) in diesem Segment jeder fünfte Neubau als Fertighaus errichtet. Was aber die wenigsten wissen: "Seit mehr als 20 Jahren gibt es auch Fertighäuser in Massivbauweise", sagt Holger Kühne, Prokurist der Dennert Massivhaus GmbH.
Dennert war in diesem Bereich Vorreiter: Als erster begann das Unternehmen mit Sitz im fränkischen Schlüsselfeld damit, ganze ...
Weiterlesen …

Gestalten statt nur streichen: Naturkalk für individuelle und wohngesunde Wandgestaltung

Wände gestalten mit Naturkalk von Haga
Puristisch kühl, erdig warm oder himmlisch leicht – reine ökologische Farben und Putze aus Schweizer Naturkalk ermöglichen anspruchsvolle Wandgestaltungen über den einfachen Anstrich hinaus. Zudem reinigen sie die Raumluft, regulieren die Luftfeuchtigkeit und schützen vor Schimmel.
Wohngesunder Kalkfeinputz, italienische Marmortechniken, Effektzugaben, Oberflächenfinish mit Wachs oder Seife, große Farbtonauswahl. Schweizer Naturkalkfeinputz verbindet sich vollständig mit allen mineralischen Untergründen und ergibt eine schöne, matte, natürliche Wandoberfläche. Dank einer breiten Farbpalette mit über 200 ...
Weiterlesen …

Horizontalsperren nachrüsten: schnelle Hilfe bei feuchtem Keller

Kellerabdichtung mit Horizontalsperren
Viele Hausbesitzer kennen das Problem: Im Keller riecht es unangenehm muffig, Feuchtigkeit breitet sich an den Wänden aus. Vor allem ältere Gebäude sind davon betroffen. So auch das Eigenheim von Julia und Patrick Wagner. „Als wir Schimmel, Putzabplatzungen und Salzablagerungen hinter einem Kellerregal entdeckten, mussten wird umgehend handeln. Mit zwei kleinen Kindern wollten wir kein Risiko eingehen.“
Die Analyse durch einen Fachmann des Bautenschutz-Spezialisten Veinal ergab, dass die Ursache der feuchten ...
Weiterlesen …

Warum auch Solarmodule einen Sonnenschutz brauchen

Solarmodulbeschattung von Schanz
Es klingt paradox: Solarmodule sollten zeitweise vor Sonneneinstrahlung geschützt werden. Wird die Wärme nicht kontinuierlich genutzt, können Schäden am Haus entstehen. Beschattungs-Experte Steffen Schanz erklärt:
„Die meisten Solarthermie-Anlagen sind für den Sommer zu groß. Die Heizungsanlage ist dann nicht in Betrieb und es wird in der Regel kühler geduscht. Doch gerade im Sommer, wenn weniger Wärme benötigt wird, ist der Ertrag einer Solarthermie-Anlage am höchsten.“ Vor etwa 15 Jahren haben ...
Weiterlesen …

Umnutzen statt abreißen: Aus altem Stall wird Häuschen im Grünen

Stall-wird-Wohnhaus
In einem Dorf im Westerwald wurde aus einem alten freistehenden Pferdestall ein komfortables Häuschen im Grünen. Eine spezielle Holzfasermatte erleichterte die Dämmarbeiten dabei enorm.
Das Ziegelmauerwerk des kalten und zugigen Stalles von 1930 war zwar noch intakt. Trotzdem war die richtige Dämmung eine Herausforderung, denn bei alten Gebäuden erschweren Unebenheiten, Verwerfungen und Neigungen oft das Anbringen von Dämmplatten. So kam das Holzfaser-Dämmsystem UdiReco mit Untergrund-Ausgleich von UdiDämmsysteme zum Einsatz. Die flexible ...
Weiterlesen …

Reihenhäuser in Münchner Top-Lage wie im Zeitraffer gebaut

Beschleunigte Bauverfahren können entscheidend dazu beitragen, Baulücken in Großstädten schnell zu schließen und neuen Wohnraum zu schaffen. Im Münchener Norden, unweit des Olympiazentrums, entstand in vier Bauabschnitten eine Reihenhausanlage in massiver Fertigbauweise.  Dank des hohen Vorfertigungsgrades dauerte die komplette Rohbau-Montage pro Dreiergespann ab fertiggestellter Bodenplatte nur zwei Wochen. Weitere zwei Wochen nahmen Dacheindeckung und Außenputz in Anspruch. Dunkel eingedeckte Satteldächer mit großen Gaupen setzten die schlichten rechteckigen Baukörper in Szene ...
Weiterlesen …

Dank Wärmedämm-Verbundsystem aus Steinwolle: Fassade auch nach über 25 Jahren wie neu

Dank Wärmedämm-Verbundsystem aus Steinwolle: Fassade auch nach über 25 Jahren wie neu
Zu Anfang der 1990er Jahre waren Gebäudedämmungen mit einem Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) auf Mineralwollbasis unüblich. Den Vorteilen von Stein- oder Mineralwolledämmung wurde weniger Bedeutung beigemessen und auch das Umweltbewusstsein war längst nicht so ausgeprägt wie heute. So viel die Entscheidung häufig auf eine Polystyrol-Dämmung. Heidrun und Dietmar Fessel dagegen ließen damals ihr neues eingeschossiges Wohn- und Bürohaus in Arnim bei Stendal mit einem rein mineralischen WDVS des Steinwolle-Spezialisten HECK Wall Systems ...
Weiterlesen …

Holztreppe: Einzelne Stufen unkompliziert austauschen

706j
Es ist schnell passiert: Der neue Schrank wird über die Treppe nach oben gehievt und man bleibt an einer Stufe hängen. Vielleicht ist es nur eine Delle oder ein Kratzer auf dem Holz. Vielleicht ist aber auch eine ganze Ecke abgesplittert oder die Stufe hat einen richtigen Sprung.
Bei freitragenden, in der Wand verankerten Holztreppen ist es in der Regel kein Problem, einzelne Stufen auszutauschen. Anders sieht es bei Wangentreppen ...
Weiterlesen …

Hochhausfassaden in Nürnberg brandsicher saniert

Hochhaeuser_Nuernberg_Neuselsbrunn_4_brb
An fünf Hochhäusern mit 16 bzw. 21 Stockwerken in Nürnberg-Neuselsbrunn werden derzeit in 390 Balkonnischen etwa 3.000 Quadratmeter des Wärmedämm-Verbundsystems HECK MW A1 verbaut. Es ist das erste bauaufsichtlich zugelassene Wärmedämm-Verbundsystem der Euroklasse A1 – also nicht brennbar – und dem Zertifikat „Blauer Engel“.
Bereits 1965 entstanden die ersten drei der fünf Hochhäuser, die damals sowohl unter bautechnischen als auch optischen Gesichtspunkten als Vorzeigeprojekt des neuen industrialisierten Wohnungsbaus bundesweit große Beachtung ...
Weiterlesen …

Wärmewende durch IGR-Wärmespeicherwunder

Hausquerschnitt
Das Problem der erneuerbaren Energie liegt oft in der unsteten sowie räumlich und zeitlich falschen Verfügbarkeit. Photovoltaik- und Solaranlagen produzieren den meisten Strom zu Zeiten des geringsten Verbrauchs. Windkraftanlagen werden an Wochenenden und bei Starkwind regelmäßig abgeschaltet, um das Stromnetz nicht zu überlasten. Denn in der Vergangenheit wurde es versäumt, Kapazitäten zur Speicherung regenerativer Überschussenergie aufzubauen. Das soll nun nachgeholt werden – aber wie?
Die Innovationsgemeinschaft für Raumklimasysteme (IGR) bietet dazu ...
Weiterlesen …

Purline Bioboden für die Küche: hart im Nehmen, weich zu begehen

Bioboden-Kueche_2_brb
In der Küche trifft sich die Familie zum Essen, trinkt man mit dem Besuch einen Aperitif und krabbeln Kinder auf dem Boden herum. Und natürlich wird auch mal gekleckert. So bekommt der Boden oft einiges ab. Deswegen spielt bei der Wahl eines Küchenbodenbelags neben dem Design auch immer eine wichtige Rolle, wie pflegeleicht und hart im Nehmen er ist. Ein dritter Aspekt, der für viele mittlerweile genauso wichtig ist: wohngesunde ...
Weiterlesen …

Dänische Holzfenster von Frovin: ein Klassiker mit Charme

Daenische-Fenster_6
Dänische Holzfernster stehen ganz in der Tradition des skandinavischen Designs und versprühen mit ihren schlanken Profilen, den zarten, fast schon spielerisch anmutenden Sprossen und den schlichten Beschlägen einen besonders authentischen Charme. In der klassischen Variante mit zusätzlichen Profilfräsungen eignen sie sich perfekt für die Sanierung denkmalgeschützter Altbauten. Aber auch beim Neubau setzen die dänischen Holzfenster stilvolle Akzente: Die moderne Variante besticht durch ihre unaufdringliche Optik und ausgewogene Proportionen.
Geöffnet werden ...
Weiterlesen …

VDI-Studie: Cellulose-Dämmung mit Top-Ökobilanz

Cellulose-Klimaschutz_1
Gebäude sind für rund 30 Prozent des gesamten Jahresenergieverbrauchs in Deutschland verantwortlich. Vor allem ältere und unsanierte Gebäude haben aufgrund unzureichender Dämmung oft keine gute Ökobilanz. Dabei ist besonders der ökologische Fußabdruck der eingesetzten Produkte wichtig, um die geplante Verringerung des CO2-Ausstoßes um 55 Prozent bis 2030 zu erreichen.
Für den ökologischen Fußabdruck steht der gesamte Lebenszyklus auf dem Prüfstand – von der Herstellung bis hin zur Entsorgung. Besonders gut ...
Weiterlesen …

Schweizer Naturkalk von Haga – lange gereift, besonders wertvoll

Schweizer-Naturkalk_4_kleiner
Biokalkfarben und Biokalkputze werden nach alter Schweizer Handwerkstradition aus Sumpfkalk – und damit ganz anders als Industriekalk – hergestellt. Die jahrtausendealte Technik des “Sumpfens” von Kalk hat in der Geschichte der Baukultur eine herausragende Rolle gespielt und wurde erst im Industriezeitalter verdrängt.
Schweizer Naturkalk wurde vom Fraunhofer Institut für Bauphysik (IBP) auf Reinheit geprüft. Seine strahlende Helligkeit ist ebenso unerreicht wie sein positiver Einfluss auf das Raumklima. Naturkalkputz ist diffusionsoffen und ...
Weiterlesen …

Alu-Rollläden von Schanz verhindern Einbrüche

Rollladen-Einbruchschutz_1 Kopie
Alle vier Minuten kommt es in Deutschland zu einem Einbruch, wobei lediglich 18,1 Prozent der Delikte laut polizeilicher Kriminalstatistik aufgeklärt werden können. Doch mittlerweile scheitern die Täter in rund 45 Prozent der Fälle an der mechanischen und elektronischen Sicherheitstechnik, auf die immer mehr Hausherren setzen.
Aluminium-Rollläden mit stranggepressten Profilen sind deutlich stabiler und belastbarer als einfache Varianten aus Kunststoff, die sich leicht aus den Führungsschienen drücken und hochschieben lassen. Zusätzlichen Schutz ...
Weiterlesen …

Parkettöle von Natural: natürlich und wohngesund

Holzboden-Pflege_1_brb
Holzböden verleihen Räumen eine gemütliche Atmosphäre und tragen zu einem wohngesunden Raumklima bei, denn Holz kann die Feuchtigkeit der Raumluft regulieren. Vorausgesetzt, die Oberfläche wurde entsprechend behandelt. Im Gegensatz zu Lacken bewahren natürliche Parkett- und Fußbodenöle die Eigenschaften des Holzes, so dass die Oberfläche offenporig bleibt und dennoch dauerhaft vor Schmutz und Nässe geschützt ist.
Die aus reinen Naturrohstoffen hergestellten Öle von Natural Farben dringen tief ins Holz ein, vermischte Naturharze ...
Weiterlesen …

Vegane Wandfarbe von Kreidezeit

Vegane-Wandfarbe_3
Schon die alten Ägypter nutzten Kaseinfarben, um ihre Häuser zu streichen und auch die Wandmalereien der Sixtinischen Kapelle verdanken ihre Beständigkeit diesen traditionellen Rezepturen mit natürlichem Milcheiweiß (Kasein).
Der Naturfarben-Hersteller Kreidezeit bietet jetzt eine vegane Kaseinfarbe an, die auf pflanzlichem Eiweiß basiert. Statt aus Milch oder Quark wird das Bindemittel aus Soja, Erbsen und Lupinen gewonnen.
Das Pflanzenkasein wird durch die Zugabe von Soda aufgeschlossen und erst dann zu einem ...
Weiterlesen …

650 Quadratmeter-Udi-Innendämmung in historischer Klinik

Klinik-Rodewisch_1
Die schönen „gelben Häuser“ der denkmalgeschützten Sächsischen Klinik Rodewisch fallen durch ihre charakteristischen Klinkerfassaden aus dem Jahr 1893 sofort ins Auge. Seit 1992 wurde der Gebäudekomplex Stück für Stück saniert und modernisiert. Zur energetischen Ertüchtigung der circa 650 Quadratmeter Außenwände kam das Innendämmsystem UdiIN RECO von UdiDämmsysteme zum Einsatz. Das System besteht aus zwei unterschiedlich starken diffusionsoffenen und kapillaraktiven Holzfaserdämmplatten. Es wird keine Dampfsperre benötigt, da entstandenes Tauwasser vom System ...
Weiterlesen …