Kommunen werden zum Treiber einer C2C-Wirtschaft

Internationaler Cradle to Cradle Congress in Mönchengladbach
Der Bedarf an Wohn- und Arbeitsraum steigt in Städten und Gemeinden weltweit. Gleichzeitig ist das Bauwesen der ressourcen- und müllintensivste Wirtschaftssektor. In Deutschland verursacht er pro Jahr knapp 55 Prozent des gesamten Müllaufkommens und beansprucht 517 Mio. Tonnen mineralischer Rohstoffe – das entspricht 90 Prozent ...
Weiterlesen …

Cradle to Cradle-Kunststoffen gehört die Zukunft

C2CC21
Alternativen für konventionelle Kunststoffe sind in vielen Branchen heiß begehrt. Umweltzerstörung und gesundheitliche Schäden durch schadstoffhaltige Kunststoffe und Mikroplastik haben bereits zum Verbot von Einwegprodukten aus Plastik geführt, gleichzeitig werden die Ressourcen für konventionelle Kunststoffe immer knapper – da sind Substitute gefragt. Oder aber gänzlich ...
Weiterlesen …