Industrie 4.0: Rother Beteiligungsgesellschaft als Aussteller auf der Nortec in Hamburg

Die Rother Beteiligungsgesellschaft war auf der Nortec, der Fachmesse für Produktion in Hamburg, als Aussteller vertreten.  Inhalt und Schwerpunkt des Standes der Rother Beteiligungsgesellschaft sowie der Messe war das Thema Industrie 4.0. Weiterführende Informationen zur Rother Beteiligungsgesellschaft unter: www.rother-beteiligung.de.

Hamburg/Kaltenkirchen. Die Fachmesse Nortec in Hamburg setzte mit dem Topthema Industrie 4.0 den Fokus auf die Zukunft der Wirtschaft und damit einhergehende Innovationen. Die Messe ist in erster Linie ausgerichtet für kleine und mittelständische Unternehmen aus der Produktionsbranche. Die Rother Beteiligungsgesellschaft führt insgesamt sieben mittelständische Unternehmen aus der Produktionsbranche in ihrer Unternehmensgruppe. Ziel der Rother Beteiligungsgesellschaft ist der Erhalt von Unternehmen im norddeutschen Raum, die vor einem Führungswechsel stehen. Um die Stabilität zu gewährleisten, setzt die Rother Beteiligungsgesellschaft auf Innovation und stellte auf der Nortec in Hamburg seine zukunftsweisende Ausrichtung in der Produktionsbranche in Zeiten von Industrie 4.0 vor. Mehr Informationen zu den Unternehmen der Rother Beteiligungsgesellschaft unter: www.rother-beteiligung.de.

Am Stand der Rother Beteiligungsgesellschaft auf der Nortec Hamburg informierte das Unternehmen die Besucher über innovative Fertigungstechnologien, die zukunftsweisend für die Produktionsbranche sind. Die Rother Beteiligungsgesellschaft stellte außerdem das breite Angebotsspektrum der sieben Firmen aus der eigenen Unternehmensgruppe vor, die alle der Produktionsbranche angehören. Sämtliche Inhalte der Ausstellung fanden unter dem Thema Industrie 4.0 statt. So führte die Rother Beteiligungsgesellschaft fruchtbare Gespräche zur Digitalisierung in der Produktionsbranche, wobei auch wichtige Kontakte geknüpft wurden. Auch bestehende Partnerschaften sowie Kooperationen wurden ausgebaut und mit den Partnern die Ausrichtung auf die Innovationen der Zukunft besprochen.

Als Aussteller bei der Nortec in Hamburg reiht sich die Rother Beteiligungsgesellschaft als eines der Unternehmen ein, die Teil der innovativen Gestaltung der Zukunft durch die Industrie 4.0 in der Produktionsbranche sind. Sven Rother, Geschäftsführer der Rother Beteiligungsgesellschaft, ergänzt: „Die Nortec in Hamburg bietet uns immer die Gelegenheit für einen Wissenstransfer. Um die Stabilität unserer Unternehmen zu gewährleisten, gilt es mit der Zeit zu gehen und den Anschluss an die Innovationen der Industrie 4.0 zu bewahren.“ Die zahlreichen Kollegen auf der Nortec in Hamburg boten den Mitarbeitern der Rother Beteiligungsgesellschaft ausreichend Gelegenheiten, um sich über Innovationen in der Produktionsbranche auszutauschen. Das Ziel eines Geschäftsführers sei es, den eigenen Horizont durch andere Meinungen zu erweitern und dadurch offen für Veränderungen und Innovationen zu bleiben, so Rother. Weitere Informationen zu dem Leitbild der Rother Beteiligungsgesellschaft unter: www.rother-beteiligung.de.

Die Nortec in Hamburg geht mit der Messe für Produktion und Campus in diesem Jahr bereits in die 17. Runde. Sie ist zentraler Treffpunkt für kleine und mittelständische Unternehmen und lockt rund 17.000 Entscheider aus der Produktionsbranche an vier Tagen nach Hamburg. Mit rund 450 Ausstellern aus dem In- und Ausland bündelt die Nortec in Hamburg enormes Know-how für die Zukunft der Produktionsbranche. Mit dem Messegelände in Hamburg ist die Nortec besonders für den lukrativen Industriestandort Norddeutschland relevant. 

 

Kontakt:

Rother Beteiligungsgesellschaft mbH

Gottlieb-Daimler-Straße 12

24568 Kaltenkirchen

 

Tel.: 04191 7238679

Mail:    info@rother-beteiligung.de

 

Geschäftsführer

Sven Rother

 

Webseite:

www.rother-beteiligung.de

Veröffentlicht von:

PPR Hamburg

Sinstorfer Kirchweg 18
21077 Hamburg
DE

Ansprechpartner(in):
Selina Härtel
Herausgeber-Profil öffnen

Informationen sind erhältlich bei:

Rafael R. Pilsczek, M. A

Tel.: 0 40 / 32 80 89 80

Fax: 0 40 / 32 80 89 81

Mobil: 0 170 / 310 79 72