Rother Beteiligungsgesellschaft: Die komplexe Gestaltung der Unternehmensübernahme

Fehlt ein Kandidat für die Unternehmensübernahme sind Arbeitsplätze in Gefahr. Die Rother Beteiligungsgesellschaft regelt in solchen Fällen die komplexe Übernahme, wobei viele Aspekte beachtet werden müssen. Mehr zur Rother Beteiligungsgesellschaft gibt es unter www.rother-beteiligung.de.

Kaltenkirchen. Laut einer Studie des Instituts für Mittelstandsforschung sind bis zum Jahr 2022 etwa 2,4 Millionen Arbeitsplätze von einer Unternehmensübergabe betroffen. Wenn niemand aus der Familie oder der Mitarbeiterschaft für die Unternehmensübernahme in Frage kommt und sich kein externer Nachfolger für die Übernahme des Unternehmens findet, müssen die Unternehmen verkauft werden. Eine fehlende Nachfolge für die Unternehmensübernahme kann gravierende Auswirkungen haben, da zahlreiche Arbeitsplätze gefährdet sind.

Sven Rother, Geschäftsführer der Rother Beteiligungsgesellschaft, erklärt: „Viele Firmeninhaber wünschen sich für die Unternehmensübernahme einen Nachfolger aus der eigenen Familie. Gerade in Deutschland gibt es zahlreiche Familienbetriebe, doch nur bei rund der Hälfte findet sich jemand aus dem engsten Kreis für die Unternehmensübernahme. Aber selbst wenn sich jemand für die Unternehmensübernahme anbietet, muss darauf geachtet werden, dass mit dieser Person die beste Wahl für die Übernahme des Unternehmens getroffen wird.“  Nicht zwangsläufig sei beispielsweise das eigene Kind der beste Kandidat für die Unternehmensübernahme, so Rother. Alternativ kann das Unternehmen an jemanden außerhalb der Familie übergeben werden, sofern es das Beste für das Unternehmen ist. Informationen zur Rother Beteiligungsgesellschaft unter: www.rother-beteiligung.de

Die Rother Beteiligungsgesellschaft rät, dass in keinem Fall die Entscheidung der Unternehmensnachfolge hinausgezögert wird. Rother: „Eine Firma steht teilweise seit Jahrzehnten auf bestimmten Pfeilern, die die neue Geschäftsführung kennenlernen muss. Zeit ist hier ein wichtiger Faktor.“ Die Rother Beteiligungsgesellschaft nutzt den Vorlauf, um sich in die Unternehmensstruktur einzuarbeiten. „Unternehmen sind von Menschen gemacht und erben auch deren Komplexität. Jede Firma tickt anders und will entsprechend verstanden werden. Dabei gilt es, Altes zu bewahren und vor allem Neues zu verankern“, erklärt Rother anhand seiner Erfahrung im Thema Unternehmensübernahme.

Die Rother Beteiligungsgesellschaft bietet umfangreiches Know-how in den Bereichen der mechanischen Metall-, Kunststoff- und Keramikbearbeitung sowie der Herstellung von verschiedenen Produkten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rother Beteiligungsgesellschaft fügen sich schnell in die fachlichen und sozialen Gefüge der übernommenen und begleiteten Unternehmen ein. Mehr zu den Kompetenzen der Rother Beteiligungsgesellschaft unter: www.rother-beteiligung.de.

 

Rother Beteiligungsgesellschaft mbH

Gottlieb-Daimler-Straße 12

24568 Kaltenkirchen

T 04191 7238679

F 04191 9092367

Geschäftsführer:

Sven Rother

Webseite:

www.rother-beteiligung.de

Die Rother Beteiligungsgesellschaft mbH steht für die Stärkung und Unterstützung von Unternehmen am Wirtschaftsstandort Norddeutschland. In der Unternehmensphilosophie sind die Überzeugungen und klaren Standards festgehalten, denn Standorte sollen erhalten, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übernommen sowie weiterbeschäftigt werden. Das eigene Unternehmensziel ist es, dass kleine und mittelständische Unternehmen nicht einfach durch eine Krise verschwinden, sondern gestärkt aus ihr herausgehen.


    Auch interessant: